Brückentage 2012 – So verdoppeln Sie Ihren Urlaub

Keine Kommentare »

Wenn Sie die Brückentage 2012 clever nutzen, dann können Sie Ihren Jahresurlaub fast verdoppeln. Hier 9 Tipps, wie Sie durch die Brückentage ordentlich Freizeit herausschlagen.

Nutzen Sie die Brückentage 2012 clever

Nutzen Sie die Brückentage 2012 clever

Verlängerte Wochenenden und Kurzurlaube

Mit etwas Geschick und guter Planung können Sie 2012 Ihren Urlaub um einige Tage ausdehnen, denn viele Feiertage liegen dieses Mal wieder so günstig, dass sich eine Menge lohnenswerter Brückentage und dadurch verlängerte Wochenenden und Kurzurlaube ergeben. Wie Sie mehr freie Zeit herausschlagen können und welche Termine besonders begehrt sind, haben wir hier für Sie einmal notiert.

Brückentage 2012  – So können Sie Ihren Urlaub verlängern

Tipp 1 – 1. Mai
Im Jahr 2012 fällt der 1. Mai auf einen Dienstag. Wenn Sie am 30. April einen Tag Urlaub einreichen, genießen Sie vier freie Tage am Stück.

Tipp 2 – Christi Himmelfahrt
Am 17. Mai ist Christi Himmelfahrt, auch Vatertag genannt. Traditionell fällt dieser Tag auf einen Donnerstag, weshalb der darauf folgende Freitag zu den Brückentagen zählt, auf die sich die meisten Arbeitnehmer stürzen. Wenn Sie ein langes Wochenende unter der ersten warmen Frühjahrssonne genießen möchten, sollten Sie sich den 18. Mai schon frühzeitig sichern.

Tipp 3 – Kombination Christi Himmelfahrt und Pfingsten
Am 27. Mai ist dann schon wieder Pfingstsonntag. Routinierte Ferienplaner wissen jetzt die Gunst der Stunde zu nutzen, denn nur sechs eingereichte Urlaubstage ergeben gleich zwölf Tage Freizeit hintereinander. Da lohnt sich schon ein Aufenthalt im sonnigen Süden. Um diese Zeit sind die Strände noch nicht so überfüllt und außerdem herrscht preisgünstige Nebensaison. Reservieren Sie sich also zusätzlich zum 18. Mai noch die Arbeitswoche vom 21. bis 25. Mai.

Tipp 4 – Fronleichnam
Bewohner aus Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland aufgepasst: Am 07. Juni ist Fronleichnam, der in diesen Bundesländern gesetzlicher Feiertag ist. Da dieser Tag wieder auf einen Donnerstag fällt, gehört der Freitag darauf ebenfalls zu den beliebtesten Brückentagen. Vier freie Tage im Juni – genießen Sie ein langes Wochenende am Meer oder in den Bergen.

Tipp 5 – Urlaub von Christi Himmelfahrt bis Fronleichnam
Dieser Geheimtipp richtet sich wieder an die Einwohner der vorgenannten Bundesländer. Wenn Sie jetzt ganz gewieft sind, reichen Sie vom 18. Mai bis zum 8. Juni vierzehn Urlaubstage ein und sichern sich dadurch fast vier Wochen Ferien. Auch jetzt profitieren Sie noch von den günstigen Preisen der Nebensaison.

Tipp 6 – Tag der Deutschen Einheit
Im Jahr 2012 fällt der Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) auf einen Mittwoch. In diesem Fall haben Sie die Qual der Wahl, denn ob Sie den 1. und 2. oder den 4. und 5. Oktober frei nehmen – mit zwei Urlaubstagen sichern Sie sich ein langes Wochenende mit insgesamt fünf freien Tagen.

Tipp 7 – Reformationstag
Natürlich kommen auch die Urlaubsplaner aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auf ihre Kosten, denn am Mittwoch, den 31. Oktober ist Reformationstag. Mit zwei Urlaubstagen am 1. und 2. November lassen sich fünf freie Tage am Stück genießen. Das reicht schon für einen Kurzurlaub in einem Wellnesshotel – das Beste, was man gegen den November-Blues machen kann.

Tipp 8 – Allerheiligen
Etwas kürzer fällt das verlängerte Wochenende für die Bayern, Baden-Württemberger, Nordrhein-Westfäler, Rheinland-Pfälzer und die Saarländer aus, denn diese Landsleute haben am Donnerstag, den 1. November frei. Aber immerhin besser ein Brückentag als gar keiner.

Tipp 9 – Weihnachten
Auch die Weihnachtstage geben sich ausnahmsweise mal wieder arbeitnehmerfreundlich. Der erste Weihnachtstag ist ein Dienstag, was eigentlich schon alles erklärt. Das Wochenende 22./23. Dezember geht nämlich nahtlos in die Feiertage über, wodurch Sie automatisch schon fünf freie Tage hintereinander genießen dürfen. Nehmen Sie die restlichen zwei Werktage im Jahr Urlaub, dann haben Sie sogar elf Tage Ruhe, bevor der Arbeitsstress wieder losgeht.

Mit Kollegen absprechen

Sicher haben Ihre Kollegen auch schon den einen oder anderen Brückentag im Visier. Sprechen Sie sich am besten so früh wie möglich ab, wer wann Urlaub nimmt, damit es mitten im Jahr nicht zu Unstimmigkeiten kommt.

Foto1: © Dmytro Panchenko - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps