Einfaches Shirt selber nähen – Do-it-Yourself auch für Anfänger geeignet

Shirts aus Massenproduktionen besitzt jeder. Selber machen heißt die Devise! Mit einer einfachen Näh-Anleitung für ein Unikat-Shirt kann es jeder schaffen.

Shirt selber nähen Anleitung Anfänger

Lotto günstiger spielen

Nähen macht Spaß und darüber hinaus schafft man sich kleine Unikate. Ob Kleidung, Accessoires oder Dekoration – der Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt. Erlaubt ist was gefällt und Spaß macht.

Ich selbst nähe seit einigen Jahren. Ich kann dabei wunderbar abschalten und freue mich jedes Mal aufs Neue, wenn aus einem Stofffetzen wieder ein kreatives Teil entstanden ist. Am liebsten nähe ich Taschen und Accessoires, aber auch vor einfachen Kleidungsstücken schrecke ich nicht zurück. Solange man eine optimale Anleitung hat und über einiges an Basiswissen verfügt, ist das Nähen selbst für Anfänger ein Kinderspiel.

Gerade für Anfänger ist es zu Beginn etwas schwierig im Anleitungs-Wirr-Warr durchzublicken. Ich hoffe, dass ich es Ihnen hier leicht verständlich erläutern kann.

✂ Zubehör und Material

Shirt selber nähen Anleitung Anfänger Material✤ Nähmaschine
✤ Stoff
✤ passendes Garn
✤ Bleistift
✤ Lineal
✤ Schneiderkreide
✤ Stoffschere oder Rollschneider
✤ Blätter
✤ Stecknadeln
✤ Maßband
✤ Satinband oder anderes Band nach Wahl
✤ Stricknadel oder Sicherheitsnadeln

✂ Vorbereitungen

✢ Schritt 1: Stoff aussuchen

Bevor es an das Nähen geht, müssen Sie sich natürlich einen schönen Stoff aussuchen. Ich bestelle mir meinen Stoff immer bei stoffe.de. Im großen Sale-Bereich finden Sie eine erstklassige Auswahl der verschiedensten Stoffe. Und da es meist Restposten sind, bekommen Sie den Stoff sogar zum schmalen Taler. Gerade als Anfänger möchte man schließlich nicht Unmengen an Geld für Stoff ausgeben, das ganze Zubehör kostet schließlich schon genug. Auch einige Raumausstatter vor Ort bieten Ihre Stoffreste vom Bespannen für wenig Geld an. Nachfragen lohnt sich!

✢ Schritt 2: Maß nehmen

Damit Ihnen das Shirt anschließend auch passt, müssen Sie Ihren Körper Maß nehmen. Zu ermitteln sind

  • der Brustumfang
  • die Oberkörperlänge und
  • der Beckenumfang

Wenn möglich, fragen Sie jemanden, der Ihnen beim Ausmessen behilflich ist. Notieren Sie sich die Daten auf einen Zettel.

» Mein Tipp: Wer seine eigene Kleidung ab sofort gern öfter selber nähen möchte, sollte einmal über die Anschaffung einer Schneiderpuppe nachdenken. Das Arbeiten mit solchen Puppen vereinfacht die Näharbeiten und auch das Abstecken. An sich selbst kann man schließlich nicht genau abstecken. Solche Schneiderpuppen gibt es in verschiedenen Größen und in weiblichen und männlichen Modellen.

✛ ✛ ✛ Meine Buch-Empfehlung – mit Schnittmuster in Originalgröße ✛ ✛ ✛

Shirt selber nähen Anleitung Anfänger BuchFür Anfänger, aber auch für Profis zum Nachschlagen, kann ich das Buch „Mein großes Nähmaschinen-Atelier: Schritt für Schritt zum Meisterstück“ empfehlen. Die ersten Seiten erläutern dem Leser, wie mit Stoffen, Fäden und der Nähmaschine umzugehen ist. Sie bekommen Tipps zu den einzelnen Stoffen und auch Tipps wie Sie die Nähmaschine richtig einstellen.

Auf den folgenden Seiten nimmt Sie die Autorin an die Hand und führt Sie Schritt für Schritt zu eigenen Kunststücken. Ob Taschen, Kleidung oder Accessoires – nichts bleibt unberührt. Alle Workshops sind mit Bildern bestückt, die das Nähen nach Anleitung deutlich einfacher gestalten.

Hier bei Amazon versandkostenfrei bestellen

✂ Schnittmuster anfertigen

✢ Schritt 3: Maße aufs Papier bringen

Ihre Maße haben Sie bereits genommen und notiert. Jetzt müssen Sie diese aufs Papier bringen. Nehmen Sie sich dazu ein ausreichend großes Blatt. Wenn das eine Blatt von der Länge her nicht passt, können Sie auch zwei oder mehr Blätter aneinander kleben.

Beim Brustumfang müssen Sie Ihr Maß durch zwei teilen. Dieser Wert wird dann links senkrecht auf das Papier gebracht.

Die Oberkörperlänge nehmen Sie genauso wie sie ist. Diesen Linien zeichnen Sie waagerecht oben und unten ein. Dies entspricht der Länge des Shirts.

» Tipp: Wenn Sie sich für Baumwollstoff entscheiden, ist es ratsam, dass Sie auch den Beckenumfang messen. Auch hier wieder durch 2 teilen und diese Länge dann auf das Schnittmuster bringen. Bei Jerseystoffen brauchen Sie den Beckenumfang nicht unbedingt zu messen.

✢ Schritt 4: Nahtzugabe einzeichnen

Bei fertigen Schnittmustern ist die Nahtzugabe oft bereits einkalkuliert. Da Sie sich Ihr Schnittmuster heute aber selbst anfertigen, müssen Sie an allen Seiten eine Nahtzugabe von einem Zentimeter einzeichnen. Beim Brustumfang sind es in diesem speziellen Fall sogar zwei Zentimeter, da wir hier noch ein Bündchen einnähen. Ein kleines Extra-Detail, was das Oberteil gleich noch viel besser aussehen lässt.

So müsste ihr Schnittmuster nun aussehen:

Shirt selber nähen Anleitung Anfänger Schnittmuster

✢ Schritt 5: Schnittmuster zurechtschneiden

Schneiden Sie nun entlang der Nahtzugabe das Schnittmuster. Dieses dient Ihnen anschließend, um das Muster auf den Stoff zu bringen.

✂ Schnittmuster auf Stoff bringen

✢ Schritt 6: Stoff zurechtschneiden

❒ Begriffserklärung:
Mit rechts ist immer die Vorderseite des Stoffes gemeint.

Weitere Begriffe zum Nähen werden hier verständlich erklärt.

Legen Sie den Stoff doppelt (rechts auf rechts) und heften Sie das Schnittmuster mithilfe von Stecknadeln auf Ihren gewünschten Stoff. Ein ordentliches Feststecken erleichtert das Ausschneiden und sorgt dafür, das nichts verrutscht.

Nun können Sie mit einer speziellen Stofflinie direkt am Rand der Nahtzugabe entlang schneiden. Die Unterseite der Schere sollte leichten, aber ständigen Kontakt mit dem Boden haben. Viel einfacher geht das Zurechtschneiden aber mit einem Rollschneider. Einfach Lineal anlegen und mit dem Rollschneider entlang schneiden.

Jetzt müssten Sie zwei gleich große Stücken Stoff vor Ihnen zu liegen haben!


Ähnliche Themen:
» Karnevalskostüme selber machen – 4 Ideen vorgestellt
» Ostereier gestalten mal anders – 7 kreative Tipps
» Knete selber machen – So geht’s


✂ Shirt nähen

✢ Schritt 7: Stoffkanten versäubern

Damit die Stoffkanten mit der Zeit nicht ausfransen, ist es wichtig, dass Sie die Kanten der einzelnen Stücke versäubern. Dazu eignet sich besonders der Overlockstich. Wenn Sie keine Overlock-Maschine haben, können Sie Ihre normale Maschine auch auf einen engen Zick-Zack Stich einstellen und damit die Kanten versäubern.

Schritt 8: Arme markieren

Damit Sie später Ihre Arme durch das Shirt stecken können, müssen diese an dieser Stelle noch markiert werden. Messen Sie dazu die Länge von Ihrer Schulter bis zur Achsel und rechnen Sie je Seite 4 bis 5 Zentimeter hinzu.

Diese Länge zeichnen Sie nun mit Kreide oben auf beiden Seiten auf den Stoff auf.

✢ Schritt 9: T-Shirt zusammen nähen

Legen Sie nun beide Stoffteile wieder rechts auf rechts und nähen Sie rechts und links die Stoffteile bis zur Markierung der Arme zusammen. Hier reicht ein einfacher gerader Stich.

Als nächstes müssen Sie den Rand am unteren Ende einen Zentimeter (Nahtzugabe) umklappen und festnähen. Wer möchte, kann den Rand mit Stecknadeln fixieren oder vorher einfach mit dem Bügeleisen einmal rübergehen. Auch hier reicht wieder ein einfacher gerader Stich.

Das gleiche müssen Sie jetzt auch an den Armen machen. Achten Sie darauf, das die Naht gerade ist und Sie keine unnötigen Bogen nähen.

Im oberen Bereich, also an der Brust wollen wir ein Satinband einfädeln, damit das Shirt oben schön locker gerafft sitzt. Dazu müssen Sie an der oberen Stelle einen Rand von zwei Zentimetern umklappen und anschließend wieder festnähen. So einfach haben Sie sich nun einen Saum genäht, wodurch Sie anschließend das Satinband oder ähnliches mit einer Stricknadel oder einer Sicherheitsnadel durchziehen können.

Jetzt die Bänder noch miteinander verknoten und fertig ist Ihr selbst genähtes Shirt. Einfach oder?

In diesem Video werden die einzelnen Schritte noch einmal ganz genau gezeigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.