LCD-Monitor reinigen – So funktioniert’s

Keine Kommentare »

Mit der Zeit lagern sich auf einem Monitor Staub, Fingerabdrücke und anderer Schmutz ab. Wie Sie Ihren LCD-Monitor reinigen können, erfahren Sie hier.

Reinigen Sie Ihren LCD-Monitor mit einem Mikrofasertuch

Reinigen Sie Ihren LCD-Monitor mit einem Mikrofasertuch

Extrem empfindliche Oberfläche

In erster Linie ist es Staub, der sich auf einem LCD-Monitor ansammelt. Selten entstehen größere Flecken auf der empfindlichen Monitoroberfläche, die extrem schnell verkratzen kann, weil sie aus sehr leichtem Kunststoff hergestellt wird. Auch werden viele LCD-Bildschirme mit einer Oberflächenbeschichtung angefertigt, die ebenfalls einer sachgemäßen Reinigung bedarf.

Staub entfernen

Da die Monitoroberfläche extrem empfindlich ist, sollten beim Säubern des LCD-Bildschirms nur feinste Reinigungstücher, wie z.B. Mikrofasertücher oder Brillenputztücher, zum Einsatz kommen. Damit wird die Oberfläche nicht einmal durch ein Staubkörnchen beschädigt. Ebenfalls geeignet sind spezielle Monitor-Reinigungstücher, teilweise sogar als Feuchttücher erhältlich, oder aber Kunststoff-Staubwedel. Ein gutes Monitor-Reinigungstuch finden Sie z.B. hier.

Tipp: Zum Reinigen der Monitorecken empfiehlt sich der Einsatz eines Pinsels.

In Ausnahmefällen kann auch ein handelsüblicher Glasreiniger, oder noch besser ein spezieller Bildschirmreiniger zum Säubern des Monitors verwendet werden. Dieses wird jedoch nicht direkt auf die Monitoroberfläche gesprüht, sondern auf das Reinigungstuch. Einen guten Bildschirmreiniger finden Sie z.B. hier. Alternativ kann ein Bildschirm-Reinigungsgel (hier erhältlich) eingesetzt werden, das beim direkten Aufsprühen nicht verläuft. Hierbei bitte immer die Herstellerhinweise der einzelnen Geräte beim Reinigen berücksichtigen.

Tipp: LCD-Monitor immer im Off-Zustand (ohne Stromversorgung) reinigen, wobei die Bildschirmoberfläche immer abgekühlt sein sollte.

Flecken entfernen

Zur Fleckenentfernung genügt es in der Regel vollkommen aus, ein Mikrofasertuch leicht mit Warmwasser zu befeuchten. Beim Entfernen der Flecken allerdings keinen Druck auf die Monitoroberfläche ausüben, bzw. mit dem Fingernagel am Fleck kratzen, etc.

Monitor trocknen

Haben Sie die Monitoroberfläche feucht gereinigt, dann muss diese anschließend wieder gut getrocknet werden, wofür ebenfalls ein Mikrofasertuch verwendet werden sollte. Im Anschluss an die Reinigung sollten Sie noch etwa 30 Minuten warten, bis Sie Ihren LCD-Monitor wieder an das Stromnetz anschließen.

Foto1: © lite - Fotolia.com, Foto2: Bildschirm-Reinigungsgel

Kommentiere diese Tipps