Weihnachtsbaum online kaufen – 8 Tipps für den Kauf

Keine Kommentare »

Möchten Sie sich die lange Suche nach einem passenden Weihnachtsbaum ersparen, dann sollten Sie Ihren Weihnachtsbaum online kaufen. Worauf Sie dabei achten sollten, lesen Sie hier.

Kaufen Sie Ihren Weihnachtsbaum online

Kaufen Sie Ihren Weihnachtsbaum online

Bestellen Sie Ihren Weihnachtsbaum einfach online

Was wäre Weihnachten ohne einen schön geschmückten Weihnachtsbaum? Er bildet den festlichen Mittelpunkt, an dem sich während der Feiertage die ganze Familie versammelt. Wenn im Vorfeld nur nicht immer der Kofferraum voller Nadeln und Harz und die Schlepperei durch das Treppenhaus wären. Die Lösung: Bestellen Sie Ihren Weihnachtsbaum doch einfach im Internet. Sie suchen sich eine Blaufichte oder Nordmanntanne in der richtigen Größe aus und schon nach wenigen Tagen bringt Ihnen der Paketdienst den Baum bis vor die Haustür oder Wohnungstür.

Das klingt alles sehr unkompliziert, doch was ist, wenn der Baum nicht mehr ganz so frisch ist und schon beim Auspacken die Nadeln verliert oder der Baum viel kleiner ist als angegeben? Alles schon vorgekommen. Damit Ihnen so etwas erst gar nicht passiert, müssen Sie nur wissen, bei welcher Art Internetanbieter Sie gute Qualität erhalten. Folgende Tipps helfen Ihnen weiter, wenn Sie auf der Suche nach einem lange haltbaren Weihnachtsbaum zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis sind.

Weihnachtsbaum online kaufen – 8 Tipps für den Kauf

Tipp 1: Die Anbieter
Schauen Sie sich auf der Internetseite genau an, wer sich hinter dem Angebot verbirgt. Halten Sie sich am besten an Händler, die ein Gartencenter oder eine Baumschule betreiben. Es gibt auch große Anbieter, die über einen eigenen Waldbestand verfügen. Bei diesen Händlern können Sie sich sicher sein, dass es sich um renommierte Profis handelt, die etwas von ihrem Fach verstehen und ihren Kunden ausschließlich frisch geschlagene Weihnachtsbäume oder auch frisch ausgegrabene Bäume im Topf liefern. Zu diesen Anbietern zählen z.B.:

» O-Tannenbaum.de
» Weihnachtsbaum.de
» Weihnachtsbaum-Service.com

Tipp 2: Die Angebotspalette
Im Internetversand muss man praktisch denken, weshalb die Weihnachtsbäume oft nur eine maximale Höhe von etwa 1,80 Meter aufweisen. Alles, was darüber hinausgeht, kostet entweder bedeutend mehr oder muss gesondert angefragt werden. In diesem Punkt sind Sie bei Ihrem örtlichen Weihnachtsbaumhändler im Vorteil, denn hier bekommen Sie Ihren stattlichen 2-Meter-Baum ohne Versandaufpreis.

Ansonsten erhalten Sie die üblichen Blaufichten (Edeltannen) und Nordmanntannen auch zum Teil in Bioqualität (ohne Einsatz von chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln). Bio heißt in diesem Zusammenhang außerdem, dass die Bäume zum Zweck einer längeren Haltbarkeit in einer günstigen Mondphase geschlagen werden.

Tipp 3: Haltbarkeit
Jeder seriöse Anbieter macht in seinen Produktbeschreibungen nicht nur Angaben über die Maße und charakteristischen Merkmale der Baumarten, sondern auch über deren Haltbarkeit. Frisch geschlagen halten Blaufichten 4 bis 6 Wochen, Nordmanntannen sogar mehr als 12 Wochen.

Tipp 4: Blaufichte oder Nordmanntanne?
Die einen schwören auf die nach würzigem Harz duftende Blaufichte mit ihren dichten Zweigen, die anderen auf die schlanke Nordmanntanne mit ihrem satten Grün. Blaufichten sind immer preisgünstiger als Nordmanntannen, dafür aber auch nur bis zu 6 Wochen haltbar. Besonders in katholischen Regionen wird der Weihnachtsbaum erst Anfang Februar zu Mariä Lichtmess abgeschmückt. Wer das Weihnachtsfest nach dieser Tradition begeht, sollte daher die Nordmanntanne wählen, die aufgrund ihrer weichen Nadeln zudem auch familienfreundlicher ist.

Tipp 5: Preise und Versandkosten vergleichen
Bei Ihrem örtlichen Händler bezahlen Sie für eine 1,70 Meter hohe Blaufichte um die 25,00 bis 30,00 Euro, für die gleich große Nordmanntanne um die 30,00 bis 35,00 Euro. Oft haben Sie natürlich die Möglichkeit, den Preis noch herunter zu handeln. Das ist dann der Fall, wenn es kurz vor Heiligabend ist und der Händler seine Bäume jetzt schnell verkaufen muss.

Im Internet sind die Preise ähnlich gelagert, wobei hier noch die Versandkosten hinzukommen, die im Schnitt zwischen 7,00 und 10,00 Euro liegen. Hier einige vergleichbare Preisbeispiele:

O-Tannenbaum.de:
» Blaufichten, 160 – 170 Zentimeter Höhe: 30,00 Euro
» Nordmanntannen, 160 – 170 Zentimeter Höhe: 36,00 Euro
» Versand: 6,90 Euro

Weihnachtsbaum.de:
» Blaufichten, 165 Zentimeter Höhe: 34,00 Euro
» Nordmanntannen, 160 Zentimeter Höhe: 37,70 Euro
» Versand: 7,90 Euro

Weihnachtsbaum-Service.com:
» Blaufichten, 160 – 180 Zentimeter Höhe: 22,00 Euro
» Nordmanntannen, 160 – 180 Zentimeter Höhe: 29,00 Euro
» Versand: 9,80 Euro

Im Vergleich mit anderen Internethändlern sind diese Preise repräsentativ. Für eine online bestellte 170 Zentimeter hohe Blaufichte bezahlen Sie also zwischen 32,00 und 42,00 Euro, für die entsprechende Nordmanntanne zwischen 39,00 und 46 Euro.

Tipp 6: Nach dem unteren Stammdurchmesser fragen
Beim Händler vor Ort können Sie den unteren Stammdurchmesser an den Befestigungsring Ihres Christbaumständers anpassen. Die Verkäufer sägen Ihnen auf Anfrage den Stamm so zurecht, dass Sie den Baum bequem aufstellen können. Bei einem online gekauften Baum können Sie nicht hundertprozentig sicher sein, da Sie in der Regel hierüber auch keine Angaben finden. Wenn Sie nicht selbst zur Säge greifen möchten, rufen Sie im Zweifel den Kundendienst an und fragen Sie nach, ob dieser Extraservice möglich sei.

Tipp 7: Widerrufsrecht
Weihnachtsbäume gehören zu den leicht verderblichen Naturprodukten, weshalb Sie in diesem Fall weder einen Gewährleistungsanspruch haben, noch von Ihrem beim Onlineversand üblichen Widerrufsrecht Gebrauch machen können. Darauf weisen die Internethändler in ihren AGB und Lieferbedingungen ausdrücklich hin. Zu den Ausnahmen zählt das Angebot von O-Tannenbaum.de. Hier wird Ihnen ein 14-tägiges Widerrufsrecht eingeräumt. Achten Sie dabei jedoch auch auf die nachfolgenden Klauseln, denn Sie müssen den Weihnachtsbaum bei Nichtgefallen natürlich im einwandfreien Zustand wieder zurückschicken.

Tipp 8: Zahlungsarten und Lieferfristen
Bei den meisten Onlineanbietern für Weihnachtsbäume müssen Sie per Vorkasse, PayPal oder per Kreditkarte bezahlen. Achten Sie daher auf eine pünktliche Zahlung, wenn Sie Ihren Weihnachtsbaum rechtzeitig erhalten möchten. Im Normalfall betragen die Lieferzeiten ein bis zwei Werktage. Je nach Anbieter haben Sie auch die Möglichkeit, eine Kalenderwoche auszuwählen und erhalten den Baum dann an einem Werktag dieser Woche. Achten Sie auf jeden Fall auf den letztmöglichen Bestelltag. Der letzte Liefertag ist generell der 23. Dezember, wenn dieser nicht gerade auf ein Wochenende fällt.

Fazit:

Im Schnitt sind im Internet bestellte Weihnachtsbäume von guter Qualität zwar um einige Euros teurer als die vor Ort gekauften, doch zum einen werden die Bäume frisch geschlagen (oft erst unmittelbar nach Eingang der Bestellung) und zum anderen genießen Sie den Komfort der Lieferung. Nach Feierabend müssen Sie sich nicht abhetzen und können am Bildschirm in Ruhe aussuchen. Jedoch sollten Sie Ihren Baum rechtzeitig bestellen und nicht erst bis zum 20. Dezember warten.

Foto1: © Daniel Hurst - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps