YouTube Videos downloaden – 3 Software-Tipps

Keine Kommentare »
Sie können sich YouTube Videos auch downloaden

Sie können sich YouTube Videos auch downloaden

Auch ohne eine Internetverbindung können Sie sich YouTube Videos anschauen. Dafür müssen Sie sich nur die YouTube Videos downloaden. Hier 3 Software-Tipps.

Videos auf Festplatte speichern

Das Videoportal YouTube ist eine Erfolgsgeschichte: Kreative Videos, Musik, Dokumentationen oder Unterhaltung; YouTube bietet all diese Inhalte auf einer zentralen Plattform an. Steigender Beliebtheit erfreuen sich Tools, die es ermöglichen YouTube Videos auf lokalen Geräten, wie der eigenen Festplatte, abzuspeichern. Diese können dann, auch ohne Verbindung zum Internet, wiedergegeben werden. Programme, die es ermöglichen Medieninhalte von Videoportalen auf der lokalen Festplatte zu sichern (engl. youtube video ripper/youtube video downloader), gibt es viele, doch sind die Qualitätsunterschiede oft enorm. Im Folgenden möchten wir Ihnen hier 3 Programme vorstellen, mit denen Sie YouTube Videos downloaden können.

YouTube Videos downloaden – 3 Software-Tipps

Software Nr. 1 – Free YouTube Download:
Der Anbieter des Programms Free YouTube Download wirbt damit, mehrere YouTube Videos auf einen Klick herunterladen zu können. Dies kann besonders für Videos von YouTube-Channels, oder den eigenen Favoriten nützlich sein.

» Installation:
Vorsicht ist jedoch bei der Installation geboten: Hier versucht das Programm Einstellungen im Browser zu verändern und zusätzliche, nicht benötigte Software zu installieren.

» Praxis:
Im Praxistest jedoch kann das Programm vor allem dadurch glänzen, dass ausgewählte Inhalte gleich in ein vorher bestimmtes Format konvertiert werden können. Ein zusätzlicher Konverter ist hier also nicht erforderlich. Der Benutzer kann ebenfalls schon vor dem Download wählen, in welcher Auflösung das Video abgespeichert werden soll.

» Fazit:
Das Herunterladen geht zügig von der Hand (abhängig von der Serverauslastung) und ermöglicht paralleles Herunterladen mehrerer Dateien. Die Konvertierungsoptionen sind ausgeprägter als bei anderen Programmen und ermöglichen eine weitreichende Anpassung der Datei.

Software Nr. 2 – YouTube Downloader:
Durch besonders einfache Bedienerführung möchte sich das Tool YouTube Downloader der Firma BienneSoft auszeichnen. Auch hier ist es möglich Inhalte in einem definierten Format abzuspeichern.

» Installation:
Wieder ist hier erhöhte Vorsicht geboten. Das Programm versucht eine Toolbar zu installieren und eine Startseite zu setzen.

» Praxis:
Das Programm ist sehr einfach zu bedienen und richtet sich damit vor allem an den unerfahrenen Benutzer. Auf parallele Downloads muss jedoch in der kostenlosen Fassung verzichtet werden.

» Fazit:
Durch die selbsterklärende Bedienung, bei gleichzeitig ausreichender Auswahl an Konfigurationsmöglichkeiten, kann das Tool sowohl Personen ohne Erfahrung, als auch Anwendern, die Videos (zum Beispiel für mobile Endgeräte) anpassen wollen, empfohlen werden.

Software Nr. 3 – Video DownloadHelper:
Dass nicht immer ein eigenständiges Programm benötigt wird, um YouTube Videos auf eigene Geräte zu speichern, beweist der Video DownloadHelper. Dieses Programm ist eine Erweiterung (Add-On) für den Browser Mozilla Firefox.

» Installation:
Die Installation des Video DownloadHelper ist etwas kompliziert, versucht jedoch nicht zusätzliche Software zu installieren. Nach dem Download der .xpi-Datei muss diese mit Firefox geöffnet werden. Dazu klicken Sie im geöffneten Browser auf: Datei » Datei öffnen und navigieren zur entsprechenden Datei. Um den Installationsvorgang abzuschließen ist jedoch ein Neustart des Browsers nötig.

» Praxis:
Nach der Installation findet sich ein neues Logo neben der URL-Leiste im oberen Browser-Frame. Wird eine Website mit Videoinhalten besucht, kann durch einen Klick auf dieses Logo der Inhalt gewählt werden, der herunter geladen werden soll. Einziger Wermutstropfen: Der YouTube DownloadHelper lädt die Dateien im Quellformat herunter und macht oft eine Konvertierung notwendig, bevor die Datei verwendet werden kann.

» Fazit:
Der Video DownloadHelper ist eher etwas für erfahrene Anwender. Da .flv-Dateien (Standartformat der YouTube Videos) oftmals vor einer Benutzung auf mobilen Geräten oder dem Windows Media Player in andere Formate konvertiert werden müssen, sind Konvertierungsprogramme von Nöten, die oftmals nicht gerade durch Benutzerfreundlichkeit auffallen.

Zusammenfassung:

Bei der Wahl des Tools sollte vor allem der Verwendungszweck ausschlaggebend sein: Bei schnellen Downloads sollte der YouTube Downloader in die engere Wahl eingeschlossen werden. Soll ein Video grundlegend konfiguriert werden, ist Free YouTube Download zu wählen. Video DownloadHelper ist für erfahrene Benutzer, die ohne ein zusätzliches Programm auf der Festplatte auskommen möchten.

Foto1: © Thomas Pajot - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps