Zu warm zum Schlafen – So können Sie auch bei Hitze schlafen!

Keine Kommentare »
Zu warm zum Schlafen? - 10 Tipps

Zu warm zum Schlafen? – 10 Tipps

So schön der Sommer auch ist, wenn die Temperaturen nicht einmal nachts unter 20 Grad sinken, dann wird aus angenehmer Wärme schnell unerträgliche Hitze. Und das Schlimme daran, wir bekommen nicht mehr genug Schlaf, weil das Klima im Schlafzimmer dem des tropischen Regenwaldes gleicht und unser Bett sich anfühlt wie ein nasser Schwamm, da wir unentwegt schwitzen.

Auf das Wetter habe ich leider keinen Einfluss, aber ich kann versuchen, Ihnen ein paar Tipps zu geben, wie Sie auch bei Hitze schlafen können.

1. Leichte Kleidung

Es versteht sich wohl von selbst, dass man bei großer Hitze nicht noch in den kuschelig warmen Frotteepyjama schlüpft. Tragen Sie leichte Kleidung, die nicht eng am Körper anliegt. Damit schützen Sie sich vor Zugluft und bewahren sich aber trotzdem vor großem Schwitzen. Im Idealfall tragen Sie Funktionswäsche. Diese absorbiert den Schweiß nach außen.

2. Duschen ja, aber nicht kalt!

Wenn Sie sich vor dem Schlafengehen noch einmal erfrischen wollen, dann duschen Sie warm oder lauwarm. Eine kalte Dusche bringt zwar fürs Erste Abkühlung, lässt aber den Körper danach umso schneller wieder „heiß“ werden. Lediglich Füße und Waden können Sie kurz vor Schluss noch einmal kalt abbrausen.

3. Sommerbett statt Winterdecke

Der Handel macht es uns leicht und bietet für jede Jahreszeit die passende Bettdecke an. Ich persönlich habe mich bis vor kurzem noch gesträubt, dafür Geld auszugeben, weil ich dachte eine Wolldecke im Bettbezug tut es auch. Habe mich aber eines besseren belehren lassen und kann daher spezielle Sommerbetten nur empfehlen. Diese sind sehr leicht und das Material wirkt kühlend auf der Haut. Genau das Richtige für heiße Sommernächte.

4. Tagsüber verdunkeln

Wenn Sie Jalousien oder Rollos an Ihren Fenstern haben, sind Sie ein Glückspilz. Runter damit, sobald Sie das Haus verlasse! Damit bleibt die größte Hitze draußen. Wer das nicht hat, der kann seine Fenster auch mit weißen Bettlaken abhängen. Weiß reflektiert das Licht und abends nutzen Sie das Bettlaken gleich noch als Klimaverbesserer. (siehe Tipp 5)

Übrigens: Auch wenn die Sonne nicht direkt auf das Fenster scheint, sollten Sie es abdunkeln und so vermeiden, dass sich das Zimmer aufheizt.

5. Nasses Bettlaken vors Fenster

Tauchen Sie ein Bettlaken (kein dunkles) in kaltes Wasser. Dann gut auswringen und vor das Fenster hängen. Die Feuchtigkeit verdunstet im Zimmer und schluckt dabei quasi die Wärme des Raumes. Ein simpler aber guter Tipp, dass man auch bei Hitze schlafen kann.

Extra-Tipp
Benutzen Sie dazu keine Spannbettlaken, diese ziehen sich durch den Gummirand immer wieder zusammen. Besser sind einfache Betttücher aus glatter Baumwolle, zum Beispiel von baur.de.

6. Ventilator und frische Luft

Hat sich die Sonne abends zur Ruhe gelegt, können Sie die Fenster aufmachen! Auch kurzer Durchzug ist hilfreich, damit es später nicht zu warm zum Schlafen ist. Allerdings sollten Sie sich nicht direkt in den „Windstrom“ setzen, Erkältungsgefahr! Wenn Sie sich vom Geräuschpegel eines Ventilators nicht um den Schlaf bringen lassen, dann stellen Sie ruhig einen auf. (niedrige Stufe reicht) Als sehr praktisch und trotzdem leise wird von Kunden der AEG VL 5529 Tischventilator beschrieben. Aber bitte den Wind nicht direkt auf den Körper pusten lassen!

7. Wärmflasche als Kühlakku

Füllen Sie eine Wärmflasche mit kaltem Wasser, ganz Mutige können auch noch Eiswürfel dazu tun. Dann ab damit unter die Bettdecke. Das kühlt wunderbar vor und wenn Sie sich hinlegen, einfach die gekühlte Wärmflasche auf die Oberschenkel. Zumindest an der Stelle, ist es dann nicht mehr zu warm zum Schlafen.

8. Nachtwäsche vorkühlen

Der nächste Tipp, wie Sie auch bei Hitze schlafen können, klingt etwas verrückt, hilft aber wunderbar. Legen Sie ihre Nachtwäsche vor dem Schlafen einige Minuten ins Eisfach bzw. in die Tiefkühltruhe. Das erfrischt noch mal ordentlich bevor Sie ihren wohlverdienten Schlaf bekommen.

Der Tipp lässt sich natürlich auch wunderbar mit anderer Kleidung umsetzen. (T-Shirt, Unterwäsche)

9. Leichte Kost und viel Trinken

Ein Muss, damit Sie auch bei Hitze schlafen können ist, tagsüber viel zu trinken (Mineralwasser, ungesüßter Tee). Der Körper schwitzt mehr denn je und dieser Flüssigkeitsmangel muss ausgeglichen werden. Verzichten Sie abends auf üppige Speisen. Ein Salat oder Fruchtcocktail erspart Ihnen einen vollen Bauch, der auch dafür verantwortlich ist, wenn Sie nicht einschlafen können.

10. Elektrische Geräte aus!

Wenn Sie räumlich so eingeschränkt sind, dass PC und andere elektrische Geräte im selben Raum stehen, in dem Sie schlafen müssen, dann schalten Sie diese Geräte ab. Diese fast unbemerkten Wärmequellen heizen den Raum zusätzlich auf und begünstigen quasi, dass Sie bei Hitze schlafen müssen.

Ich hoffe, mit diesen Tipps helfen zu können, dass es bei Ihnen nun nicht mehr zu warm zum Schlafen ist. Wer noch einen ultimativen Tipp hat, wie man schlaflose Nächte bei sommerlichen Temperaturen vermeidet, der darf diesen gern hier als Kommentar posten.

Foto1: © Gina Sanders - Fotolia.com, Foto2: © Daniel Bujack - Fotolia.com, Foto3: © Patrizia Tilly - Fotolia.com, Foto4: © Doreen Salcher - Fotolia.com, Foto5: © Ignat Lednev - Fotolia.com, Foto6: © Alexander Rochau - Fotolia.com, Foto7: © Wire_man - Fotolia.com, Foto8: © blende40 - Fotolia.com, Foto9: © fuzzbones - Fotolia.com, Foto10: © gandolf - Fotolia.com, Foto11: © Norman Pogson - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps