Gesichtspflege für Männer – Tipps die Sie kennen sollten

Auch Männer achten vermehrt auf eine ordentliche Gesichtspflege. Welche Produkte für Männer besser sind als die der eigenen Frau, erfahren Sie hier.

hautpflege männer tipps
Immer mehr Männer entdecken die Vorzüge einer regelmäßigen Hautpflege. © Maridav/ stock.adobe.com

Meistens sind Beauty und Kosmetika ein Thema für Frauen, doch auch die Männer interessieren sich zunehmend für diese Themen. Männer legen in der heutigen Zeit auch sehr viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres und scheuen sich auch nicht vor dem Gang zur Kosmetikerin. Viele Kosmetikhersteller haben schon vor längerer Zeit diesen Trend erkannt und erweitern ihr Sortiment für Männer zusehends um neue, innovative Produkte. Die Auswahl ist inzwischen recht groß, sodass auch Männer aus zahlreichen Produkten die passenden für ihre Gesichtspflege auswählen können.

Besonderheiten der männlichen Haut

Benutzen auch Sie, wie viele andere Männer, die Gesichtscremes und Pflegeprodukte Ihrer Partnerin und wundern sich, warum bei Ihnen der positive Effekt nicht eintritt? Nicht umsonst gibt es spezielle Produkte für die Männerhaut. Männliche Haut hat ganz andere Bedürfnisse als die weibliche Haut. Das liegt schlicht und einfach an der Beschaffenheit. Die männliche Haut besteht aus wesentlich mehr Hornschichten als bei Frauen. Das macht sie natürlich auch viel robuster. Zudem sollten Sie nicht vergessen, dass auch die männliche Haut früher oder später zur Faltenbildung neigt. Anti-Aging Produkte sollten also auch mit der Zeit aktuell werden.

Die Pflegeprodukte für Männer

Pflegeprodukte für Männer sind ganz anders konzipiert als die für Frauen, weshalb Männer unbedingt auch die für sie geeigneten Produkte verwenden sollten. Die Cremes für Männer enthalten zum Beispiel viel weniger Fett, weil die Haut auch weniger benötigt. Wenn Sie nun die Gesichtscreme Ihrer Partnerin verwenden, werden Sie im Laufe der Zeit an Hautunreinheiten leiden, weil die Creme einfach zu fettig ist.

Auch wenn Männer normalerweise kein Make-up tragen, so spielt die Reinigung der Gesichtshaut dennoch eine wichtige Rolle. Schließlich sammeln sich auch hier jeden Tag Fett und Schmutz an. Da die regelmäßige Rasur Ihre Haut reizen kann, sollten nur spezielle Aftershave-Produkt verwendet werden, welche die Haut nach der Rasur beruhigen und pflegen. Einmal in der Woche tut auch der Männerhaut ein Peeling gut, denn schließlich befinden sich auch bei ihnen abgestorbene Hautschüppchen auf der Hautoberfläche.

Bräune gilt immer noch als Zeichen von Gesundheit und Fitness, außerdem sieht man einfach besser aus. Deshalb gibt es inzwischen auch für Männer Gesichtscremes, denen ein wenig Selbstbräuner zugesetzt wurde, um nach und nach eine leichte Bräune aufzubauen.

Die Rasur

Um ein leidiges Thema kommt ja kein Mann vorbei, denn ohne Rasur geht es auf Dauer einfach nicht.

» Nass-Rasur

Viele Männer bevorzugen die Nass-Rasur, weil diese als gründlicher und männlicher empfunden wird. Vor allem wenn Sie sich täglich rasieren müssen, ist die Haut oft gereizt. Ergreifen Sie geeignete Maßnahmen, um die Haut anschließend zu beruhigen und zu pflegen. Bei einer Nass-Rasur sollten Sie einen Rasierschaum verwenden. Dieser sollte die Haut nicht austrocknen und die Barthaare etwas aufweichen, damit eine gründliche Rasur gelingt.

» Trocken-Rasur

Es gibt im Handel sogenannte Pre-Shave-Produkte, die für Männer gedacht sind, die sich elektrisch rasieren. Diese Produkte sorgen dafür, dass die Barthaare sich aufrichten, sodass die Rasur wesentlich gründlicher wird.

» Bester Zeitpunkt für das Rasieren

Rasieren Sie sich am besten noch vor dem Frühstück, denn durch das Essen wird auch die Durchblutung angeregt. Schnitte würden also länger bluten. Verzichten Sie komplett auf Rasierwasser, denn aufgrund des recht hohen Alkohol-Anteils können sie nicht nur auf der Haut brennen, sondern diese auch stark austrocknen. Verwenden Sie nach der Rasur lieber eine milde Aftershave -Creme. Diese beruhigt die Haut und versorgt sie mit ausreichend Feuchtigkeit.

männer hautpflege cremes peeling
Heutzutage keine Seltenheit mehr: Männer im Kosmetikstudio. © New Africa/ stock.adobe.com

Das tägliche Pflege-Ritual für Männer

  • Beginnen Sie morgens mit einer gründlichen Gesichtsreinigung. Verwenden Sie dazu milde Waschcreme speziell für Männer. Verzichten Sie auf Duschgel, da dieses zu aggressiv zur Gesichtshaut ist und die Haut austrocknet.
  • Nachdem Sie einen milden Rasierschaum aufgetragen haben, können Sie nun mit der Rasur beginnen. Beachten Sie, dass die Klinge bei Ihrem Rasierer scharf ist. Führen Sie den Rasierer nur in eine Richtung, um Hautirritationen weitgehend zu vermeiden.
  • Tragen Sie nach der Rasur ein Aftershave-Produkt ohne Alkohol auf. Viele solcher Aftershaves wirken entzündungshemmend und stoppen leichte Blutungen.
  • Anschließend können Sie sich eine speziell für Ihre Haut abgestimmte Gesichtscreme auftragen, die Ihre Haut mit viel Feuchtigkeit versorgt.
  • Tipp: Wenn Sie nicht wollen, dass Ihre Haut frühzeitig altert, können Sie eine Creme verwenden, die einen Lichtschutzfaktor enthält.
  • Am Abend sollten Sie Ihre Haut erneut mit einem mildem Waschgel gründlich waschen.
  • Zur Nacht empfiehlt es sich, eine spezielle Nachtcreme aufzutragen. So kann sich die Haut während der Nacht optimal regenerieren und sieht am nächsten Morgen frisch und erholt aus.

Anti-Aging Pflege für Männer

Anti-Aging war lange Zeit ein Thema fast ausschließlich für Frauen, doch der moderne Mann möchte auch so lange wie möglich jugendlich und vital aussehen. Spätestens wenn Sie die 40 überschritten haben, sollten Sie Pflegeprodukte mit Anti-Aging Wirkstoffen verwenden, denn Männerhaut altert ab diesem Zeitpunkt wesentlich schneller als die Haut von Frauen. Bereits mit Mitte 30 sollten Sie Trockenheitsfältchen vor allem an den Augen bekämpfen und tieferen Falten vorbeugen.

Die Anti-Aging-Produkte für Männer sind weniger fetthaltig und enthalten mehr Wasser, welches das Gesicht wieder aufpolstert und der Haut mehr Spannkraft verleiht. Beliebte Wirkstoffe in Anti-Aging-Produkten sind Kollagen und Hyaluronsäure, die Falten wieder etwas auffüllen und die Elastizität der Haut verbessern können. Darüber hinaus enthalten die meisten Gesichtscremes noch verschiedene Vitamine oder Coenzyme als Antioxidantien und einen Lichtschutzfaktor von mindestens 15.

Über Kathrin 187 Artikel
Kathrin ist freie Redakteurin und unterstützt unser Team schon seit vielen Jahren. Ihre Spezialgebiete liegen im Bereich Mode und Beauty, aber auch Haushalt und Garten. Und genau dort tobt sie sich auf Tipps.net auch so richtig aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.