5 Tipps für ein schönes Dekolleté

Keine Kommentare »
Der richtige Büstenhalter ist die halbe Miete

Der richtige Büstenhalter ist die halbe Miete

Da im Frühling die Kleidung schon immer freizügiger wird, sollten Sie rechtzeitig etwas für ein schönes Dekolleté machen. Hier unsere 5 Tipps.

Im Frühling ist es Zeit, etwas für das Dekolleté zu tun

Ehe man sich versieht ist es Sommer, und dann werden auch die Oberteile und Kleider wieder etwas weiter ausgeschnitten sein, außerdem rückt das Dekolleté im Bikini oder im Badeanzug in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Deshalb ist es gerade zum Ende des Winters hin notwendig, etwas für ein schönes Dekolleté zu tun. In erster Linie können Sie durch eine optimale Pflege einiges dazu beitragen, aber auch spezielle Gymnastik und ein gut sitzender BH können ihren Teil dazu beitragen. Wir möchten Ihnen hier 5 Tipps geben, mit deren Hilfe Sie ein schönes Dekolleté bekommen können.

Tipp 1 – Optimale Pflege für ein schönes Dekolleté
Es ist vollkommen egal, ob eine Frau einen großen oder einen kleinen Busen hat, jede sollte ihrem Dekolleté die notwendige Pflege zukommen lassen. Es gibt spezielle Pflegeprodukte für diesen Bereich, doch im Grunde können Sie jede gute Bodylotion dafür verwenden. Die Spezial-Produkte sind in der Regel sehr teuer und können auch keine Wunder vollbringen. Es reicht also vollkommen aus, wenn Sie sich für eine straffende Bodylotion entscheiden, mit welcher Sie Ihre Brust und das Dekolleté täglich eincremen. Wenigstens alle zwei Wochen sollten Sie auch am Dekolleté ein Peeling machen, dann wird die Haut zarter und abgestorbene Hautschüppchen werden zuverlässig entfernt.

Sie müssen aber nicht einmal Geld für spezielle Pflegeprodukte ausgeben. Einige Mittel aus der Küche reichen zum Herstellen eines guten Pflegeproduktes auch schon aus. So können Sie beispielsweise zwei Eiweiß steif schlagen, das Ganze mit zwei Esslöffel Zitronensaft mischen und dieses Gemisch anschließend auf Hals und Dekolleté verteilen. Lassen Sie das Ganze trocknen und waschen Sie es anschließend mit lauwarmem Wasser wieder ab. Wechselduschen regen nicht nur die Durchblutung an, sie straffen auch die Haut. Führen Sie beim Abbrausen der Brust kreisende Bewegungen aus.

Tipp 2 – Mit der richtigen Gymnastik den Busen in Form bringen
Mit zunehmendem Alter ist es vollkommen normal, dass der Busen seine Form etwas verliert, große Gewichtsschwankungen und Schwangerschaften tun ihr übriges dazu. Unter der Brust befinden sich große Muskeln, wenn Sie diese durch spezielle Übungen ein wenig trainieren, dann wird Ihr Busen auch etwas angehoben. Im Fitnessstudio gibt es spezielle Geräte zum Trainieren der Brustmuskulatur, doch Sie können dies auch zu Hause mit einer einfachen Übung durchführen.

Dazu setzen oder stellen Sie sich aufrecht hin, führen Ihre Arme vor den Körper und pressen die beiden Handflächen kräftig aneinander. Diese Spannung halten Sie nun ein paar Sekunden, dann wieder entspannen, und das Ganze mehrmals wiederholen. Diese einfache Übung können Sie wunderbar in Ihren Alltag einbauen, wenn Sie zwischendurch ein wenig Zeit haben, einfach ein paar Mal durchführen, Sie benötigen keine Hilfsmittel und keine Vorbereitung.

Der französische Kosmetikhersteller Jeanne Piaubert hat jedoch ein kleines Trainingsgerät entwickelt, den Seins Fermes Gym, den es für knapp 30 Euro im Handel gibt. Mit Hilfe dieses Trainingsgerätes können Sie Ihre Brustmuskulatur und Rückenmuskulatur auf einfache Art und Weise stärken. Im Grunde reicht das Aneinanderpressen der Handflächen aber vollkommen aus, das Gerät funktioniert nämlich nach dem gleichen Prinzip.

Tipp 3 – Der richtige Büstenhalter ist die halbe Miete
Um die Brust zu stützen und ein tolles Dekolleté zu zaubern, kommt es vor allem auf einen optimal sitzenden BH an. Hier sollten Sie nicht am falschen Ende sparen, denn von einem guten BH können Sie sehr lange profitieren, und der Tragekomfort ist enorm wichtig. Schließlich tragen Sie einen BH tagtäglich, deshalb sollte nichts einengen oder einschneiden, sondern bei großen Brüsten sollte auch der Rücken entlastet werden. Ein guter BH hebt die Brüste sanft an, ohne dabei einzuengen, deshalb kommt es auf die richtige Größe an. Frauen mit kleinem Busen können mit einem Push-Up-BH ein schönes Dekolleté zaubern und mehr Größe vortäuschen.

Tipp 4 – Spezielle Produkte für ein bezauberndes Dekolleté
Im Handel gibt es mittlerweile immer mehr Produkte, mit denen Sie Ihr Dekolleté noch besser in den Mittelpunkt rücken und es verschönern können. So wirken im Sommer auf leicht gebräunter Haut spezielle Schimmerpuder oder Bodylotions mit Schimmerpartikeln sehr schön. Es gibt auch Puder mit lichtreflektierenden Pigmenten, das Sie mit einem Pinsel auf Ihr Dekolleté auftragen können.

Tipp 5 – Ernähren Sie sich richtig
Sie können sowohl von innen als auch von außen etwas für ein schönes Dekolleté tun. Um die Spannkraft der Haut zu erhalten ist es wichtig, dass Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Am besten in Form von Tee, Wasser oder Fruchtsaftschorlen. Für eine Straffung des Bindegewebes sollten Sie regelmäßig Obst und Gemüse essen. Crash-Diäten sollten Sie auf jeden Fall vermeiden. Da die Brust zu 80 Prozent aus Fettzellen besteht, werden Sie hier am schnellsten abnehmen.

Foto1: © Anton Zabielskyi - Fotolia.com, Foto2: Seins Fermes Gym

Kommentiere diese Tipps