Aquarium kühlen – 2 effektive Möglichkeiten

Keine Kommentare »

Aufgrund von zu starker Hitze kann es im Aquarium schnell zu Gesundheitsschäden bei den Fischen kommen. Wie Sie Ihr Aquarium kühlen können, lesen Sie hier.

Aquarium kühlen - 2 effektive Möglichkeiten

Aquarium kühlen – 2 effektive Möglichkeiten

Gerade, wenn es draußen sehr warm ist, kann es passieren, das sich gleichzeitig auch Ihr Aquarium mit aufheizt. Meist ist das in Dachgeschosswohnungen der Fall. Da Ihren Fischen eine dauerhafte Überhitzung absolut nicht gut tut, müssen Sie Ihr Aquarium kühlen.

» Tipp: Wenn Sie im Sommer in den Urlaub fahren, sollten Sie immer eine vertraute Person darum bitten, sich regelmäßig um das Aquarium zu kümmern. Diese sollte die Fische füttern und gerade bei sehr heißen Tagen die Temperatur im Wasser kontrollieren. Im schlimmsten Fall kommen Sie aus dem Urlaub und Ihr Aquarium ist umgekippt. Das heißt die Fische schwimmen tot an der Wasseroberfläche und das Wasser riecht faulig und stark nach Verwesung.

Beleuchtung ausschalten
Als erste Möglichkeit bietet es sich bei steigenden Wassertemperaturen auf über +30 Grad Celsius an, die Aquariumsbeleuchtung auszuschalten. Die Fische kommen ohne Licht zurecht und auch die Pflanzen halten es für ein paar Tage aus. Sie können aber die Beleuchtung auch nur über die Mittagszeit ausschalten.

» Tipp: Sie können neben dem Ausschalten der Beleuchtung auch noch den Deckel ein wenig anheben. Achten Sie aber darauf, dass der Schlitz nur so groß ist, dass kein Tierchen raushüpfen oder -klettern kann.

Lüfter einsetzen
Die effektivste Methode, die Wassertemperatur im Aquarium zu senken, stellt der Einbau von Lüftern innerhalb der Abdeckklappe dar. Diese werden direkt auf die Wasseroberfläche ausgerichtet und kühlen die Wassertemperatur langsam auf die gewünschte Temperatur ab. Je nach Aquariumgröße finden Sie solche Kühler bei Zooroyal.de.

» Tipp: Für diesen Zweck hervorragend geeignet sind auch die kostengünstigen PC-Lüfter.

Beim Einsatz von solchen Lüftern besteht die Gefahr, dass auch reichlich Wasser verdunsten kann. Bei der Belüftung müssen Sie also den Wasserstand ständig im Auge behalten und gegebenenfalls Wasser nachfüllen.

Foto1: © Daniel Nimmervoll - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps