Brautkleid kaufen – 20 Tipps

Keine Kommentare »
Das Brautkleid sollte zu Ihrem Typ passen

Das Brautkleid sollte zu Ihrem Typ passen

Am Tag der Hochzeit hat die Braut meist einen ganz besonderen Wunsch. Viele wollen an dem schönsten Tag in Ihrem Leben aussehen wie eine Prinzessin und sich auch so fühlen. Da ist das Brautkleid besonders wichtig. Die Braut möchte den Blick genießen, wenn der zukünftige Ehemann sie zum ersten Mal sieht. Ich habe für Sie 20 Tipps zusammengestellt, die Sie beim Brautkleid kaufen unbedingt beachten müssen.

» Wann das Brautkleid kaufen? «

In den Monaten Mai und Juni finden wohl die meisten Hochzeiten statt. Das bedeutet, dass auch genau in dieser Zeit der Andrang um Brautkleider besonders hoch ist.

  • Tipp 1: Sie sollten das Brautkleid nicht zu lange vor der Hochzeit kaufen, aber auch nicht bis auf den letzten Drücker damit warten. Sehr viele Bräute haben sich ja vor der Hochzeit noch vorgenommen ein paar Kilos zu verlieren. Aus diesem Grund könnte sich die Größe bis zum Tag der Trauung noch wesentlich verändern. Das sollte aber kein Problem werden, da man einfacher das Kleid enger nähen als größer nähen kann.
  • Tipp 2: Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie sich Ihr Brautkleid möglichst zeitnah kaufen.
  • Tipp 3: Ich rate Ihnen, sich in der Woche auf die Suche nach Ihrem Brautkleid zu machen. Am Wochenende ziehen die meisten Bräute los. Wenn Sie also auf Service und ausreichend Zeit des Personals wert legen, dann durchstöbern Sie die Läden an einem Tag in der Woche.

» Wo das Brautkleid kaufen «

Brautkleider sind nicht gerade günstig. Häufig gehören Sie zu den teuersten Positionen bei einer Hochzeit.

  • Tipp 4: Wenn Sie genügend Geld zur Verfügung haben, sollten Sie am besten in ein spezielles Geschäft für Brautmoden gehen. Dort gibt es eine riesige Auswahl an Modellen in den unterschiedlichsten Größen. Außerdem können Sie gleich das passende Zubehör erwerben und eventuell notwendige Änderungen vornehmen lassen. Zu den größten Brautmodengeschäften in Deutschland gehört das Hochzeitzentrum Cecile. Mit 4400m² in Kerpen, 3500 m² in Dornbach bei München und 120 m² in Köln-City finden Sie garantiert Ihr Traumkleid. Einen kleinen Einblick bekommen Sie bei www.cecile.de. Auch in Leipzig können Sie auf einer großen Ausstellungsfläche das passende Brautkleid für Sie finden. Unter www.barockoco.de können Sie sich schon einen Vorgeschmack auf das umfassende Sortiment holen.
  • Tipp 5: Es besteht auch die Möglichkeit in vielen Brautsalons ein Second Hand Kleid zu ergattern. Hier ist der Vorteil, dass diese Kleider dann wesentlich günstiger sind. In einem Brautsalon sollten Sie sich frühzeitig um einen Termin kümmern. Planen Sie auch mit Sicherheit zwei Stunden Zeit ein, da Sie mehrere Anproben machen müssen.
  • Tipp 6: Einige Kaufhäuser bieten auch schon Brautkleider an. Die Auswahl ist aber dementsprechend nicht ganz so groß.
  • Tipp 7: Sie können sich Ihr Brautkleid auch online bestellen (z. Bsp. versandkostenfrei auf taubenweiss.de). Doch hier ein wichtiger Tipp: Bestellen Sie sich immer mehrere Größen, damit Sie gut vergleichen können. Häufig sind auch in Versandhäusern ältere Kollektionen reduziert, bei denen Sie eventuell noch ein tolles Schnäppchen machen können.
  • Tipp 8: Brautkleider aus dem Brautkleid Outlet! Besonders günstige Outlet-Stores gibt es zum Beispiel in Bremen oder auch in Bautzen.
  • Tipp 9: Die wohl besten Schnäppchen können Sie aber wohl im Internet bei Auktionen machen (z. Bsp. eBay). In diesem Fall müssen Sie aber in jedem Fall damit rechnen, dass eine Schneiderin noch Änderungen vornehmen muss. Bei einer Auktion können Sie das Kleid vor dem Kauf nicht anprobieren. Sie kaufen also die Katze im Sack. Bei dem zum Teil doch sehr niedrigen Preisen, kann man es eigentlich aber gut verschmerzen, wenn man noch die ein oder anderen Euros in die Änderungen investieren muss. Achten Sie auch hier darauf, sich das Kleid nicht klein zu kaufen. Das Kleid enger zu nähen, ist wesentlich einfacher für eine Schneiderin, als es größer zu machen.
  • Tipp 10: Auch in Zeitungen werden häufig getragene Brautkleider sehr günstig angeboten. In diesem Fall haben Sie auf alle Fälle die Möglichkeit, das Kleid im Vorfeld zu sehen und in der Regel auch anzuprobieren.
  • Tipp 11: Als letzte Möglichkeit bietet sich Ihnen die Leihgabe. Es gibt Ausstatter bei denen Sie ein Kleid ausleihen können. Es wird auf Sie angepasst und nach der Hochzeit geben Sie es wieder zurück. Hier bekommen Sie eine Auflistung von Geschäften, in denen Sie Brautkleider leihen können.

» Allgemeine Tipps für den Brautkleidkauf «

  • Tipp 12: Wie die meisten Frauen haben sicherlich auch Sie schon die ein oder andere Vorstellung wie Ihr Brautkleid aussehen soll. Lassen Sie sich in diesem Fall auch nicht umstimmen. Es muss ja hauptsächlich Ihnen gefallen. Bevor Sie der Verkäuferin mit Händen und Füßen erklären, bietet es sich doch an aus Zeitschriften oder Magazinen sich Ihre Favoriten auszuschneiden und zum Brautkleid kaufen mitzunehmen. Andernfalls können Sie sich natürlich auch bestimmte Bilder aus dem Internet ausdrucken.
  • Tipp 13: Legen Sie im Vorfeld ein Budget fest, welches Sie nicht überschreiten dürfen.
  • Tipp 14: Vereinbaren Sie gerade in Brautmodengeschäfte immer einen Termin. Planen Sie auch für jeden Besuch mindestens eine Stunde ein. Sie wollen schließlich umfassend beraten werden. Lassen Sie sich Luft für folgende Termine.
  • Tipp 15: Erscheinen Sie zu diesem Termin immer ungeschminkt. Beim ständigen An- und Ausziehen könnte Schminke an dem Kleid haften bleiben. Was sehr unvorteilhaft wäre. Sie wünschen sich ja auch ein ordentliches Kleid.
  • Tipp 16: Sie sollten an diesem Tag auch Schuhe tragen, die ungefähr die Höhe haben, die Sie auch an dem Tag Ihrer Hochzeit tragen werden.
  • Tipp 17: Als Unterwäsche sollten Sie einen BH ohne Träger bevorzugen und einen weißen oder hautfarbenen Slip.
  • Tipp 18: Zu den Terminen sollten Sie nicht mehr als ein oder zwei Freundinnen mitnehmen. Zu viele verschiedene Meinungen würden Sie unsicher machen.
  • Tipp 19: Achten Sie beim Brautkleid kaufen darauf, dass Sie wie auch bei allen anderen Kleidungsstücken sich an Ihrem eigenen Stil orientieren.

Und zum Schluss ein ganz persönlicher Tipp aus eigener Erfahrung

  • Tipp 20: Wenn Sie sich in einem Kleid besonders wohl und wie eine Prinzessin fühlen, kaufen Sie es. Zu viele Geschäfte und somit auch unzählige Brautkleider machen Sie nur unsicher und im Endeffekt können Sie sich vielleicht am Ende nicht mal entscheiden. Wenn Sie das Traumkleid anhaben und Sie sagen „Das ist es“, dann ist es das perfekte Kleid für Sie.
Foto1: © cherie - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps