Die besten Aussichtspunkte in Budapest – Top 3 vorgestellt

Keine Kommentare »

Ungarn hat deutlich mehr zu bieten als den beliebten Balaton. Vor allem die Hauptstadt Budapest hat zahlreiche Hingucker zu bieten. Touristen sollten sich diese 3 Aussichtspunkte merken.

Budapest - Die besten Aussichtspunkte


Auf den Listen der Hotspots europäischer Trendsetter tauchte eine Stadt bislang in den seltensten Fällen auf: Die ungarische Metropole Budapest. Kenner verstehen nicht wirklich, warum das so ist – ob Architektur, Kunst, Shopping oder Nightlife – Budapest hat unglaublich viel zu bieten!

Einen ganz besonderen Blickwinkel bietet momentan die Seite: Blog.expedia.de. Auf dieser Seite können die Leser, in einer neuen Folge der beliebten Serie „Tilt-shift“, virtuell in der Vogelperspektive über die Stadt fliegen und sich die wichtigsten Attraktionen von oben ansehen.

Wo Touristen im echten Budapest am besten „Hoch hinaus“ kommen!

Wer nach Ansicht des Videos Blut geleckt hat, sollte auf die Geheimtipps alteingesessener Bürger hören. Expedia hat hier, zusätzlich zum Video, die drei schönsten Aussichtspunkte zusammengetragen, die sich aus den Tipps der Befragten Einwohner herauskristallisiert haben.

Der Gellértberg: Hier kratzt die Stadt am Himmel

Gellertberg in Budapest

Der Gellertberg in Budapest – CC, BY © Duane_Brown

Gemeinsam mit dem Burgberg bildet der Gellértberg die höchste Erhebung der Stadt Budapest.

Namensgeber ist Giorgio di Sagredo, auch untern dem Namen „Heiliger Gellért“ bekannt, dessen Tod durch einen Sturz von diesem Berg herbeigeführt wurde.

Die Besonderheit des 130 m hohen Dolomiten ist die Zitadelle auf dem Gipfel, erbaut Mitte des 19. Jahrhunderts von den Habsburgern. Von der bekannten, 1947 errichteten, Freiheitsstatue flankiert, genießt der Besucher hier einen wundervollen Blick über die gesamte Stadt sowie das Donauufer in beiden Richtungen.

  • Öffnungszeiten: Die Zitadelle ist als Aussichtsplattform ganzjährig geöffnet
  • Preis: Der Eintritt kostet nichts
  • Anfahrt: Wer körperlich fit ist, kann den Gellértberg zu Fuß erklimmen, alternativ fahren die Busse der Linie 27 bis kurz unterhalb des Gipfelplateaus.


Größere Kartenansicht

Das Danubius Hotel Arena: Grandioser Ausblick inklusive

Blick vom Danubius Hotel

Blick vom Danubius Hotel – CC, BY © Fearless Fred

Warum nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden?

Wer sowieso vorhat, in Budapest abzusteigen, sollte das Danubius Hotel Arena in die engere Auswahl nehmen.

Es ist nicht nur die exponierte Lage im Stadtteil „Józsefváros“, die das Hotel aus Ausgangspunkt für Shopping- und Nightlife-Touren interessant macht. Auch die Architektur trägt zum Individualcharakter bei:

In den oberen Etagen des mehr als zehnstöckigen Gebäudes erhält der Gast – quasi als kostenloses Schmankerl – einen grandiosen Ausblick über fast ganz Budapest.

Rechtzeitig Buchen nicht vergessen: Bei einer rechtzeitigen Buchung sollte es kein Problem sein, ein Zimmer in den oberen Stockwerken zu reservieren.

Auch intern hat das Danubis Hotel Arena einiges zu bieten. Nach einem Besuch im hauseigenen Fitness Club lädt der große Wellnessbereich mit Pool, Sauna, Solarium und Massage- & Beautysalon zur Regeneration von Körper und Geist ein. Einen stimmungsvollen Ausklang kann der Tag dann mit einem Abendessen im italienischen Luxusrestaurant erfahren.

  • Preis: 50.- Euro pro Person und Nacht im Zweibettzimmer
  • Anfahrt: Am besten erreicht man das Hotel mit der U-Bahn „M2“, hier steigt man an der Station „Puskás Ferenc“ aus. Die genaue Adresse lautet: „Ifjúság útja 1-3“.


Größere Kartenansicht

Die Fischerbastei: Außen wie innen ein Gedicht

Ausblick von der Fischerbastei

Ausblick von der Fischerbastei – CC, BY-ND © FrankWeber

Ebenfalls einen atemberaubenden Ausblick genießt der Besucher in der Fischerbastei auf dem Burgberg.

An dieser Stelle verteidigten die Fischer im 19. Jahrhundert ihre Befestigungsmauern.

Die weißgetünchte Außenfassade der Fischerbastei mit den geschwungenen Arkaden und den romantischen Türmen erinnert an ein Schloss, das so gar nicht zur einfachen Fischerzunft passen will.

Besucher sollten sich allerdings früh auf die Socken machen!

  • Öffnungszeiten: 9:00 – 11:00 Uhr – nur zwei Stunden täglich!
  • Preis: 3 Euro pro Person
  • Anfahrt: Erreichbar ist die Fischerbastei am besten mit der Buslinie 16. Die genaue Adresse lautet: „Szentháromság tér 5“.


Größere Kartenansicht


Kommentiere diese Tipps