Fische im Teich – 6 Tipps für den Winter

Keine Kommentare »

Wenn Sie Fische im Teich haben und auch nach dem Winter noch was von ihnen haben wollen, müssen Sie vor dem Wintereinbruch einiges beachten. Wie Sie den Teich winterfest machen, hier lesen.

Fische im Teich müssen gut über den Winter gebracht werden

Fische im Teich müssen gut über den Winter gebracht werden

Nicht alle Fische eignen sich dazu sie über den Winter hin aus dem Teich zu nehmen. Entweder fehlt der nötige Platz oder die Fische sind einfach zu groß, um sie in ein Aquarium zu setzen. Mit unseren 6 Tipps werden die Fische im Teich auch einen knackigen Winter überstehen.

  • Tipp 1: An einer Stelle des Teiches sollte eine Mindesttiefe von 80 bis 100 cm sein. Darunter ziehen sich dann die Fische im Winter zurück.
  • Tipp 2: Prinzipiell werden Fische im Spätsommer sowie im Herbst weitaus reichlicher gefüttert, um im Winter über genügend Reserven zu verfügen. Denn Fische nehmen während der sogenannten Winterstarre keinerlei Nahrung mehr auf und werden erst wieder im Frühjahr gefüttert.
  • Tipp 3: Im Teich sollten sich außerdem ausreichend Pflanzen befinden, die ein komplettes Zufrieren der Wasseroberfläche verhindern. Auf diese Weise verfügen die Tiere über genügend Sauerstoff im Teich. Alternativ können für diesen Zweck auch Eisfreihalter eingesetzt werden. Diese sind im Zoofachhandel erhältlich.
  • Tipp 4: Kontrollieren Sie im Spätherbst und im Winter den Wassergehalt (ph Wert) in Ihrem Teich. Dabei lässt sich auch feststellen, ob sich Faulschlamm im Wasser befindet, der das Leben der Tiere bedroht. Vorsorgemaßnahmen gegen Fäulnis sind eine Säuberung des Teiches im Spätsommer (Algen entfernen, Blätter, etc.), sowie ein regelmäßiges Abfischen des Herbstlaubes.
  • Tipp 5: Ab dem Spätsommer sollten keine neuen Fische mehr im Gartenteich eingewöhnt werden. Neue Fische lieber erst wieder im kommenden Frühjahr einsetzen.
  • Tipp 6: Eisschollen im Teich sollten niemals mit Druck zerschlagen werden. Bohren Sie im Bedarfsfall lieber kleine Löcher hinein. Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass die Schwimmblasen der Fische geschädigt werden, weil sich zu starke Druckwellen im Teich bilden.
Foto1: © kai-creativ - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps

Test