Haare waschen – Ohne Tränen und Theater

2 Kommentare »
Viele Kinder finden Haare waschen furchtbar

Viele Kinder finden Haare waschen furchtbar

Viele Eltern mit kleinen Kindern kennen das Problem nur zu gut. Es ist Badetag und die Kleinen spielen und plantschen vergnügt in der Badewanne – bis es ans Haare waschen geht. Von der einen auf die andere Minute fangen die Kinder an zu schreien und zu toben. In den meisten Fällen läuft das Haare waschen nicht ohne Tränen und Theater ab. Am Ende des Badetages ist das Kind sauber, aber die Nerven von allen Beteiligten liegen gehörig blank.

Haare waschen ohne Tränen und Theater

Wir haben für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, die Ihnen und auch Ihrem Kind das Baden mit anschließendem Haare waschen erleichtern sollen. Vielleicht lässt sich Ihr Kind ab sofort das Haare waschen ohne Protest gefallen oder genießt es vielleicht sogar.

Tipp 1: Die Ursache finden

  • Zuerst sollten Sie herausfinden, warum Ihr Kind das Haare waschen so furchtbar findet. Macht Ihrem Kind die Brause Angst? Hasst es das viele Wasser im Gesicht? Brennt das Shampoo in den Augen oder riecht es unangenehm? Oder ist beim Haare waschen vielleicht mal was anderes unangenehmes passiert?
  • Wenn Ihr Kind alt genug ist, können Sie mit der oder dem Kleinen sprechen und herausfinden warum es jedes Mal Theater gibt. Wenn Sie den Grund kennen, können Sie leichter an das Problem herangehen und die dementsprechende Lösung finden.

Tipp 2: Seltener waschen

  • Waschen Sie Ihrem Kind mehrmals in der Woche die Haare? Manchmal genügt eine längere Haarwaschpause, um ein Kind von seiner Abneigung abzulenken. Bei den Kleinen genügt es völlig, die Haare einmal in der Woche zu schamponieren. Legen Sie also ruhig einmal einen Badetag ein, bei dem die Haare nicht gewaschen werden, so dass sich Ihr Kind entspannen kann. Vielleicht klappt es beim nächsten Anlauf schon besser.

Tipp 3: Vorbild sein

  • Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und waschen Sie sich vor Ihrem Kind die Haare! Zeigen Sie Ihrem Sprössling, dass Haare waschen gar nicht so schlimm ist. Machen Sie den Badetag zu einem Event, bei dem jeder dem anderen die Haare einschäumen darf. Mit dem Shampoo lassen sich lustige Dinge veranstalten. Lassen Sie sich von Ihrem Kind lustige Formen in die Haare kneten. Danach machen Sie das bei Ihrem Kind.

Tipp 4: Kompromisse eingehen

  • Das die Haare gewaschen werden müssen, ist wahrscheinlich Ihnen allen klar, aber vielleicht lassen sich ja Kompromisse finden. Vielleicht möchte Ihr Kind sich die Haare lieber über dem Waschbecken waschen oder in der Dusche. Es kann aber auch gut sein, dass es die Brause selbst halten möchte. Das könnte zwar eventuell zu einer kleinen Überschwemmung im Bad führen, aber Sie könnten sich darauf einigen, dass das Bad im Anschluss gemeinsam aufgewischt wird. Gehen Sie auf die Wünsche Ihres Kindes ein, obwohl es im ersten Moment vielleicht nicht das ist was Sie wollen. Probieren Sie aus, was Ihrem Kind am wenigsten Stress bereitet.

Tipp 5: Kleine Helfer

  • Shampoo-Hut
    Im Handel gibt es schon spezielle Schutzvorrichtungen, die verhindern sollen, dass dem Kind Wasser und Shampoo ins Gesicht rinnen. Vielleicht genügt ein solcher Shampoo-Hut, um das Haare waschen ohne Tränen und Theater zu beenden.
  • Haarwäsche-Becher
    Auch im Handel erhältlich ist ein Haarwäsche-Becher. Dieser schmiegt sich direkt an die Stirn des Kindes und somit läuft auch kein Wasser mehr ins Gesicht.
  • Schwimmbrille
    Günstiger und in vielen Haushalten seit Generationen bewährt ist der Einsatz einer Schwimmbrille! Sie schützt die Augen und lässt sich schon vor dem Waschen der Haare in der Wanne als Spielzeug benutzen. Lassen Sie Ihr Kind in der Badewanne tauchen, setzen Sie selbst eine Brille auf, machen Sie Faxen mit Ihrem Nachwuchs und haben Sie Spaß!
  • Lappen
    Einen Lappen hat wohl auch jeder zu Hause. Sie könnten Ihrem Kind erklären, dass es den Lappen auf die Augen legen soll und den Kopf in Nacken. Auch so kommt kein Wasser in die Augen Ihres Kindes.
Foto1: © Michael Kempf - Fotolia.com

2 Kommentare

  1. claire Oktober 18, 2011 at 08:09 - Reply

    Becher gibt es bei Jäko für 12 EUR und bei Babywalz für 4 EUR. Auf dem Bild kann ich kein Unterschied sehen.

    • Ringo
      Ringo Oktober 18, 2011 at 13:55 - Reply

      Danke für deinen Kommentar. Konnte bei BabyWalz nur ein Shampoo Schutzschild für 2,95 Euro entdecken. Das hilft aber nicht viel. Das hatten wir mal bei unserem ersten Sohn getestet.

Kommentiere diese Tipps