Beim iPhone Strom sparen & Akkulaufzeit erhöhen

1 Kommentar »
Beim iPhone Strom sparen

Mit kleinen Tricks viel Strom sparen und die Akkulaufzeit erhöhen

Als iPhone-Besitzer kennen Sie höchstwahrscheinlich folgende Situation: Nach dem vollständigen Aufladen des Akkus sind Sie gerade mal ein paar Stunden unterwegs, haben sich ein Youtube-Video angeschaut, Ihre Mails abgerufen, eine Adresse recherchiert und drei Telefonate geführt, danach noch zwei nützliche Apps gekauft, währenddessen Ihre neuesten Lieblingstitel gehört und schon zeigt die Batterie nur noch kümmerliche 60% an. Wie Sie beim iPhone Strom sparen und die Akkulaufzeit erhöhen können, erfahren Sie hier.

» 1. Standby-Modus: Sobald Sie eine Mail beantwortet, einen Kalendereintrag vorgenommen oder ein Telefonat beendet haben, schalten Sie Ihr iPhone idealerweise mit dem Einschalt-Knopf in den Standby-Modus. Zwar beträgt der kürzeste Intervall für die Automatische Sperre eine Minute, doch wenn Sie einmal zusammenrechnen, wie oft Sie Ihr iPhone am Tag benutzen, können Sie durchaus schon eine Stunde aktiver Betriebszeit einsparen.

» 2. Automatische Sperre: Um beim Thema Automatische Sperre zu bleiben: Natürlich kann man nicht immer daran denken, das iPhone in den Standby-Modus zu schalten. Daher ist die Sperre eine sinnvolle Maßnahme. Unter Einstellungen » Allgemein » Automatische Sperre haben Sie die Auswahl zwischen Nie und dann jeweils fünf bis eine Minute.

» 3. Helligkeit: Licht zieht Energie. In welchem Maße merken Sie bald, wenn Sie unter Einstellungen auf Helligkeit gehen und den Regler ein paar Millimeter nach links schieben. Auch das etwas dunklere Display lässt die Details sehr gut erkennen und die Akkulaufzeit wird sich deutlich erhöhen.

» 4. Equalizer: Haben Sie schon mal daran gedacht, mit welchen Einstellungen der iPod auf Ihrem iPhone ebenfalls mehr Energie verbraucht als nötig? In diesem Fall ist das der Equalizer, den Sie unter Einstellungen » iPod » Equalizer auf Aus schalten können.

» 5. Flugmodus: Wenn Sie nachts den Flugmodus aktivieren, sind sämtliche Empfangssysteme abgeschaltet, womit Sie schon etwa ein Drittel der für diese Funktionen notwendigen täglichen Energie einsparen: unter Einstellungen und dann direkt den Schieberegler neben Flugmodus auf Orange stellen.

» 6. Wi-Fi: Die beim Aufrufen bestimmter Apps ständig aufpoppende Anzeige, welche WLAN-Netze aktuell jeweils zur Verfügung stehen, ist auf die Dauer nicht nur lästig, sondern verlangt auch dem Akku einiges ab. Einfach unter Einstellungen den Regler für Wi-Fi auf Null stellen.

» 7. Ortungsdienste: Das Gleiche gilt auch für die Ortungsdienste, die Sie zwei Levels unter dem Wi-Fi-Button finden. Wenn Sie diese GPS-Funktion aktiviert haben, sehen Sie darunter gleichzeitig die Apps, die auf Ihre Zustimmung hin Ihren Standort ermitteln. Das sind standardgemäß die Kamera, Karten, Kompass und Safari. Stellen Sie die Ortungsdienste auf Null, sparen Sie Strom, schalten Sie aber auch zugleich die GPS-Dienste ab.

» 8. Bluetooth: Ähnlich verhält es sich mit der Bluetooth-Funktion, die Sie außer für gemeinsame Spiele auf mehreren iPhones oder für Headsets und Kopfhörer kaum nutzen. Bluetooth deaktivieren Sie unter Einstellungen » Allgemein » Bluetooth.

» 9. 3G: Der 3G-Modus trägt dazu bei, dass Daten schneller geladen werden. Gleichzeitig wird aber auch die Akkulaufzeit verkürzt. Um die Akkulaufzeit zu erhöhen, deaktivieren Sie 3G folgendermaßen: Einstellungen » Allgemein und dann auf Netzwerk.

» 10. Akku: Damit der Akku (Lithium-Polymer-Batterie) Ihres iPhonesso viel wie möglich Strom spart, muss er pfleglich behandelt werden. Eine Betriebstemperatur von knapp über 20°C wird als optimal angesehen, wobei das iPhone nicht unter minus 20°C und nicht über 45°C lagern sollte. Wenn Sie Ihr iPhone über längere Phasen nicht benutzen, empfiehlt sich einmal im Monat ein vollständiges Aufladen und Entladen. Mehr zum Thema Lithium-Polymer-Batterien hat Apple auf seiner Seite selbst zusammengestellt.

Foto1: © L.Klauser - Fotolia.com

Ein Kommentar

  1. Hirsiger Küre Oktober 16, 2013 at 08:09 - Reply

    Merci,
    die Tipps sind kurz und verständlich
    äs grüessli küre

Kommentiere diese Tipps