iPhone Tastatur – 4 Tipps um schneller Nachrichten zu schreiben

Keine Kommentare »
Mit ein paar Tricks noch schneller Nachrichten schreiben

Mit ein paar Tricks noch schneller Nachrichten schreiben

Obwohl die Bildschirmtastatur des iPhones schon für Schnellschreiber prädestiniert ist und einem die Autokorrektur so manche Arbeit abnimmt, kommt man doch hin und wieder ins Stocken, denn einige Sonderzeichen halten sich hartnäckig versteckt und wer mal schnell einen Satz beenden möchte, muss für gewöhnlich erst auf eine zusätzliche Taste tippen, um auf den Punkt zu kommen. Wie Sie mit unseren 4 Tipps auf Ihrer iPhone Tastatur schneller Nachrichten schreiben können, lesen Sie hier.

Das A und O beim Schreiben – schnell die richtigen Buchstaben treffen
Finden Sie es auch nervig, wenn Sie eigentlich auf die Buchstaben A und O tippen wollen aber S und P geschrieben werden? Kein Wunder, denn beim schnellen Schreiben verringert sich selbst beim iPhone die Trefferquote.

» Tipp 1: Halten Sie Ihr iPhone waagerecht und die Buchstaben verbreitern sich von 5 auf 8 Millimeter. Der Effekt macht sich beim Tippen sofort bemerkbar.

Darstellen von Umlauten und ß – Eine halbe Sekunde macht den Unterschied
Haben Sie Ihr iPhone erst kürzlich erstanden und fragen sich, wo sich um Himmels Willen die Umlaute verstecken? Zwar ist Ihnen die Autokorrektur behilflich und verwandelt ein „Koennen“ von selbst in Können, aber auf die Dauer kostet diese Schreibweise Zeit und Geduld. Doch Zeit können Sie sparen, indem Sie eine halbe Sekunde länger Geduld beweisen.

» Tipp 2: Sie drücken einfach etwas länger auf die betreffenden Vokale und die Leiste mit allen möglichen Alternativen öffnet sich. So erhalten Sie zum Beispiel beim Tippen auf O folgende Auswahl: Ō, Ø, Œ, Õ, Ó, Ò, Ô und natürlich auch Ihr gesuchtes Ö. Lassen Sie die Taste gedrückt, fahren mit dem Finger zum gewählten Schriftzeichen (blau markiert) und lassen Sie los. Und falls Sie auch das scharfe ß vermissen. Diesen Buchstaben finden sie beim Halten von S.

Schnell auf den Punkt gebracht – Das Geheimnis liegt in der Leertaste
Sie sind ein Fan von kurzen Sätzen? Dann müssen Sie oft einen Punkt machen, für den Sie regulär zuerst die 123-Taste aktivieren müssen, um anschließend durch das Drücken entweder der ABC-Taste oder der Leertaste wieder zur ursprünglichen Ansicht zurückzukehren. Dafür sind vier (ABC-Taste) bzw. drei (Leertaste) Fingertips notwendig, um neben dem Punkt ein zusätzliches Leerzeichen zu setzen. Das ewige Hin und Her auf der Tastatur können Sie sich jedoch ersparen:

» Tipp 3: Drücken Sie zum Satzende einfach die Leertaste zweimal und Sie haben sowohl einen Punkt als auch ein Leerzeichen gesetzt. Gerade beim Schreiben von langen Nachrichten, die aus kurzen Sätzen bestehen, erweist sich diese Funktion als zeitsparender Vorteil. Das Gute daran ist: Sie können sich zwischen dem ersten und dem zweiten Tippen auf die Leertaste bis zu einer Sekunde Zeit lassen und der Punkt wird immer noch gesetzt. Ab zwei Sekunden Pause erscheint wieder ein Leerzeichen.

Paragraphen & Co. – Hier verstecken sich die Sonderzeichen
Ärgern Sie sich auch über nicht vorhandene Sonderzeichen auf Ihrem iPhone? Die gebräuchlichsten Zeichen sind zwar da, aber für gerade Einsteiger nicht immer leicht zu finden.

» Tipp 4: Halten Sie die 123-Taste gedrückt und fahren mit dem Finger über die bereits vorhandenen Satz- und Sonderzeichen. Mit einem leichten zusätzlichen Druck auf die jeweilige Taste werden Ihnen weitere Alternativen angezeigt. Hinter dem Frage- und Ausrufezeichen finden Sie die jeweils umgekehrten Varianten für die spanische Schreibweise, hinter dem kaufmännischen Plus verbirgt sich das Zeichen für den Paragraphen und wenn Sie auf der Suche nach weiteren Währungen sind: Das Eurozeichen gibt auf sanften Druck noch Britisches Pfund, US-Dollar, Japanischen Yen und Koreanischen Won frei. Beim einmaligen Tippen auf die 123-Taste können Sie hinter der darüber liegenden #+=-Taste noch weitere gebräuchliche Sonderzeichen wie eckige und geschwungene Klammern oder Prozent entdecken.

Foto1: © www.tipps.net

Kommentiere diese Tipps