iPhone Wecker – Probleme während der Zeitumstellung beheben

Keine Kommentare »
Mit ein paar Einstellungsänderungen am iPhone verschlafen Sie nicht mehr

Mit ein paar Einstellungsänderungen am iPhone verschlafen Sie nicht mehr

Müssen Sie auch sonntags arbeiten gehen, sind auf einen zuverlässigen Wecker angewiesen und nutzen zu diesem Zweck Ihr iPhone? Ist ja auch praktisch, denn man kann beliebig viele Zeiten für ausgewählte Tage eingeben. Nun sollte man natürlich meinen, dass ein um die 500,- Euro teures Smartphone den morgendlichen Alarm zur rechten Zeit beherrschen sollte, doch weit gefehlt: Alle halbe Jahre wieder streikt der iPhone Wecker nach der Zeitumstellung und meldet sich entweder gar nicht, eine Stunde zu früh oder eine Stunde zu spät – und das bei korrekt umgestellter Zeit. Wie Sie die Probleme während der Zeitumstellung beheben können, lesen Sie hier.

Bringt iOS 5 die Lösung?
Sicher ist, dass nach ein paar Tagen der Spuk von alleine wieder aufhört und sich Zeit und Wecker automatisch synchronisiert haben. Das Kuriose an der Sache ist allerdings, dass hinter den unterschiedlichen Ausfällen offenbar wenig augenscheinliche Logik steckt, denn viele iPhone Wecker funktionieren am jeweils letzten Sonntag im März und Oktober einwandfrei. Jailbreaks spielen dabei keine Rolle. Deswegen sind die Diagnose und die Lösung des Problems für die Programmierer wohl so knifflig, zumal der Wecker auch den Jahreswechsel nicht reibungslos hinkriegt. Erwiesen ist, dass die älteren Software-Versionen hinsichtlich Zeitumstellung weniger Schwierigkeiten bereiteten als iOS 4. Bleibt also abzuwarten, wie sich iOS 5 verhalten wird. Doch bis das Programm in punkto Wecker endgültig perfektioniert ist, wird es bestimmt noch ein Weilchen dauern.

iPhone Wecker – Probleme während der Zeitumstellung beheben

Diese Einstellungen ändern Sie VOR der Zeitumstellung:
Von einem Großteil der falsch geweckten iPhone-Besitzer ist bekannt, dass sie Weckeinstellungen mit nicht täglichen Wiederholungen gewählt hatten, also nur werktags, nur am Wochenende, montags bis donnerstags oder ähnliche Kombinationen. Dazu erfolgte der Alarm eine Stunde zu spät. Bei täglichen Wiederholungen und einmaligen Weckeinstellungen wurden die Probleme nicht berichtet. Um für die nächste Zeitumstellung gerüstet zu sein, haben Sie diese Möglichkeiten:

  • Möglichkeit Nummer 1: Sie deaktivieren sämtliche Wiederholungen, indem Sie in den Wochentagen jedes Häkchen entfernen und stellen die Weckzeiten unter vorsorglicher Berücksichtigung der eventuellen Verspätung eine Stunde früher ein.
  • Möglichkeit Nummer 2: Müssen Sie am Sonntag nach der Zeitumstellung pünktlich geweckt werden, stellen Sie die Uhrzeit bereits am Abend zuvor unter Einstellungen» Allgemein» Datum & Uhrzeit manuell um. Dazu schieben Sie den blauen Regler unter Automatisch einstellen nach rechts und stellen unter Datum & Uhrzeit einstellen das Rad für die Stundenanzeige je nach Jahreszeit entweder vor oder zurück. Aktivieren Sie zur Vorsicht den Flugmodus und stellen zur Sicherheit zwei Weckzeiten ein. Bei ausgeschalteten Empfangsfunktionen stellt sich die Uhr nicht automatisch um, weshalb der Wecker dann funktionieren sollte.
  • Tipp: Vorsicht ist allerdings geboten, wenn Sie nach der Deaktivierung der automatischen Zeiteinstellung anstatt die Uhrzeit manuell einzustellen, die Zeitzone bestimmen, denn das kann im Zuge der Zeitumstellung wieder zu Fehlern führen, wie einige iPhone-Besitzer nach der Umstellung im März 2011 in den Foren berichteten.
  • Möglichkeit Nummer 3: Alternativ oder parallel zum Wecker können Sie für den morgendlichen Alarm natürlich auch den Timer einstellen. Wenn Sie die Uhr Ihres iPhones öffnen, sehen Sie den Timer in der Anzeige ganz rechts. Sie müssen nur die Stundenanzahl berechnen, die der Timer bis zur Weckzeit laufen soll, auf den grün markierten Button Starten drücken und der Countdown beginnt. Der Timer ist im Prinzip nichts anderes als die Stoppuhr auf rückwärts und funktioniert wie ein Zählwerk unabhängig von jeder Zeiteinstellung.

Diese Einstellungen ändern Sie NACH der Zeitumstellung:
Selbst wenn Sie am Sonntag durch die Notfalleinstellungen pünktlich geweckt wurden: Am besten überprüfen Sie am Morgen nach der Zeitumstellung, ob sich Ihr iPhone dieses Mal eventuell richtig synchronisiert hat, indem Sie probeweise eine zeitnahe Uhrzeit zum Wecken im werktägigen Wiederholungsmodus sowie die automatische Zeiteinstellung aktivieren.

  • Möglichkeit Nummer 4: Ist das der Fall, können Sie sämtliche am Abend zuvor getätigten Einstellungen löschen und Ihre regulären Weckzeiten wieder einstellen.
  • Möglichkeit Nummer 5: Ist das nicht der Fall, löschen Sie sämtliche Weckeinstellungen, schalten Ihr iPhone komplett aus, melden sich neu an, überprüfen die Korrektheit der automatischen Zeiteinstellung und stellen alle Weckzeiten neu ein. Dabei ist es gemäß der Berichte einiger iPhone-Nutzer durchaus möglich, dass montags nach der Zeitumstellung die Uhr wieder auf die alte Zeit zurückspringt, weshalb Sie vorsichtshalber durch zwei Weckzeiten und den eingestellten Timer auf Nummer sicher gehen.

Und wie gesagt: Nach ein paar Tagen ist der Spuk automatisch vorbei und Ihr iPhone weckt wieder zur rechten Zeit.

Foto1: © Gina Sanders - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps