Rosen im Topf – So werden sie gepflegt

Keine Kommentare »

Rosen können Sie auch in einem Topf oder Kübel halten. Dort benötigen Sie aber eine besondere Pflege. Wie Sie Rosen im Topf pflegen, erfahren Sie hier.

Rosen im Topf benötigen eine besondere Pflege

Rosen im Topf benötigen eine besondere Pflege

Egal ob es sich bei den Rosen um Zimmerpflanzen oder Freilandrosen handelt, müssen Sie bei der Haltung in Töpfen oder Trögen ein besonderes Auge auf die Pflege halten.

Das richtige Topfgefäß
Als erstes gilt es zu beachten, dass für die Rose ein ausreichend großes Topfgefäß ausgesucht wird. Dabei sollten Sie beachten, dass sich unten ein Ablaufloch befindet, damit sich beim Gießen keine Staunässe bilden kann.

Wenn die Rose in dem Topf ordentlich wächst und gedeiht, sollten Sie diese mit der Zeit in ein größeres Gefäß umtopfen.

Spezielle Rosenerde verwenden
Wenn Sie Rosen im Topf halten, sollten Sie sie möglichst in spezielle Rosenerde einpflanzen.

Der Vorteil in der Verwendung von Rosenerde liegt darin, dass sie ausschließlich auf die Bedürfnisse der Rosenpflanzen abgestimmt wurde und deshalb dafür auch ausreichend Nährstoffe bereithält. Alternativ könnte aber auch eine spezielle Kübelpflanzerde eingesetzt werden.

Rosen bewässern
Rosen müssen ausreichend bewässert werden. Wobei in Topfgefäßen gerade an heißen Tagen eine mehrmalige Bewässerung erfolgen muss, damit der Wurzelballen nicht austrocknet – Staunässe dabei unbedingt vermeiden. Ist die Hitze jedoch zu extrem, sollte der Rosentopf kurzzeitig in einen Schattenplatz gestellt werden.

Im Winter sollten Kübel-Rosen möglichst in einem geschützten Raum mit natürlicher Sonneneinstrahlung aufbewahrt und auch dort regelmäßig bewässert werden.

Werden sie dennoch im Freiland aufbewahrt, müssen sie mit einer Folie und/oder einem Vlies gut geschützt bzw. abgedeckt werden. Eine Bewässerung entfällt dabei.

Rosen düngen
In Topfgefäßen können Rosenpflanzen mit Flüssigdünger oder Düngestäbchen (Langzeitdünger) gedüngt werden – Herstelleranweisung hierzu beachten. Idealerweise erfolgt die Düngung ebenso erstmals im Frühjahr.

Rosen pflegen
Verwelkte Blüten sollten bei Topfrosen immer sofort abgeschnitten werden. Untersuchen Sie Ihre Rosen mindestens einmal im Monat auf Schädlingsbefall und Krankheiten hin. Falls Sie etwas erkennen, sollten Sie sofort Gegenmaßnahmen ergreifen.

Foto1: © EDEN - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps

Test