Spanferkel grillen – So macht’s der Meister

1 Kommentar »

Alle Vorbereitungen sind erledigt und nun endlich ist der große Tag des Grillens gekommen. Hier erfahren Sie, wie man ein Spanferkel am besten grillt.

Das Spanferkel muss sich gleichmäßig drehen

Das Spanferkel muss sich gleichmäßig drehen

Je nach Größe des Spanferkels ist ein ausreichend großer Grill notwendig. Am besten ist natürlich einer, der den Drehspieß mit einem Elektromotor antreibt. Um ein gleichmäßiges Garen des Jungschweins zu gewährleisten, ist ein Grill notwendig, bei dem von zwei Seiten die Befeuerung möglich ist.

» Wenn Sie sich keinen Grill extra kaufen oder bauen wollen, ist es möglich, sich diese großen Grills bei einem Schlachter, einem Partyservice oder in Gaststätten auszuleihen.

Befeuerung

  • Ganz wichtig ist es, dass der Grill auf einem ebenen und stabilen Untergrund steht. Ein Wiesenboden, leichte Hanglage oder dergleichen sind auf Grund des sicheren Rundlaufes des Grillguts nicht anzuraten.
  • Nach dem Aufstellen des Grills werden auf beiden Seiten je 5 Kilogramm Holzkohle zum Anfeuern eingefüllt und angezündet. Brennt die Holzkohle gleichmäßig bzw. entwickelt eine Glut, können zum Halten dieser Glut regelmäßig Holzbriketts, ungefähr 25 bis 40 Kilogramm, aufgelegt werden.
  • Wenn Ihr Grill über eine Fettauffangwanne verfügt, sollte diese zu ungefähr 2/3 mit Wasser befüllt werden. Dies verhindert ein starkes Spritzen von Fett direkt am Grill, der später dann auch leichter gesäubert werden kann. Im Anschluss wird der Drehspieß mit dem Spanferkel aufgesteckt.

Grillvorgang beginnen

  • Nehmen Sie sich für das Grillen des Spanferkels ausreichend Zeit. Während der ersten Stunde ist ein gleichmäßiges, nahezu ständiges Drehen des Spießes notwendig, wenn es nicht der Elektromotor selber macht.
  • Pinseln Sie das Spanferkel immer wieder mit Würzmischung oder einfachem Öl ein. Sie können auch Dunkelbier verwenden. Entstehen dabei Hitzeblasen auf der Kruste, sollten diese möglichst sofort vorsichtig eingestochen werden.
  • Nach der ersten Stunde Spanferkel grillen genügt es, wenn Sie das Spanferkel nur noch alle 30 Minuten mit einer Würzmischung einstreichen.
  • Die Grillzeit von durchschnittlich 4 bis 8 Stunden richtet sich nach der Größe des Spanferkels. Perfekt gegrillt ist das Spanferkel, wenn das innere Fleisch eine gleichmäßige Temperatur von 70 bis 75 Grad Celsius aufweist. Sie Temperatur können Sie ganz leicht mit einem Fleischthermometer messen. Die Spitze wird in das Fleisch gestochen und kurze Zeit später zeigt dieses die momentane Temperatur des Fleisches.
Foto1: © Bluekea - Fotolia.com

Ein Kommentar

  1. Grilltipps August 15, 2011 at 11:00 - Reply

    Hm, hört sich sehr lecker an! Beim nächsten größeren Fest wird das gleich ausprobiert…

Kommentiere diese Tipps