Spanferkel tranchieren – So einfach funktioniert’s

Keine Kommentare »

Ein Spanferkel ist ein großer Hingucker auf jeder Party. Aber damit Sie das Schwein auch genießen können, müssen Sie das Spanferkel tranchieren. Wir sagen Ihnen, wie das geht.

Spanferkel tranchieren- Hier ein Rezept mit Root-Beer-Grillsauce

Spanferkel tranchieren- Hier ein Rezept mit Root-Beer-Grillsauce

Ein fertig gegrilltes Spanferkel ist ein leckerer Anblick, bei dem einen wahrlich das Wasser im Mund zusammen läuft. Doch will es auch anständig zerlegt sein, um den Festgästen perfekt serviert werden zu können. Um ein Spanferkel ordentlich schneiden zu können, benötigen Sie:

  • ein scharfes Tranchiermesser
  • eine Fleischgabel

Bevor Sie das Spanferkel schneiden, sei zu beachten, dass ein Spanferkel aus mehreren Fleischsorten besteht. Sie finden:

» fettarmes Fleisch am Schlegel und an der Schulter
» Zartes Fleisch an Rücken und Hals
» fettreiches Fleisch im Bauchbereich

Spanferkel tranchieren

Natürlich sagt hier jeder Metzgermeister etwas anderes und hat seine eigenen Tipps wie ein Spanferkel tranchiert wird.

  • In den meisten Fällen wird am Hinterschlegel und an den Schultern begonnen, um ein wenig Gewicht vom Spieß zu nehmen. Hierbei ist zu empfehlen, dass Sie das Schinkenfleisch für Ihre Gäste in Scheiben schneiden.
  • Anschließend schneiden Sie am Rücken des Spanferkels entlang. Nun können Sie das Fleisch von der Rippe gut heraus schälen. Sie können die Rippenstücke auch als Koteletts zuschneiden.
  • Tipp: Die Rippen lassen sich auch gut als Spare Ribs verarbeiten. Die nächste Grillparty ist Ihnen also auch schon sicher.
  • Zum Zerlegen, die Haut von unten bis zum Schwanz durchtrennen. Dann von hinten nach vorne − Keulen, Rücken/Rippen, Schulter − zerlegen und portionieren. Nach Wunsch können Sie das Fleisch mit Root-Beer-Grillsauce servieren. Ein anderer und auch sehr leckerer Klassiker ist Spanferkel mit Sauerkraut.
Foto1: © Svenja98 - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps