Staubsauger kaufen: Praktischer Ratgeber worauf Sie achten sollten

Keine Kommentare »

Mit Filter, Beutel oder doch lieber günstig? Wer sich einen neuen Staubsauger kaufen will, hat die Qual der Wahl. Die gängigste Variante ist immer noch der Bodenstaubsauger, zu dem ich Ihnen in meinem kleinen Ratgeber praktische Kaufkriterien und Tipps zusammengestellt habe.

Staubsauger kaufen: Praktischer Ratgeber worauf Sie achten sollten


Rund 40 Prozent von 1042 befragten Deutschen gaben an, dass Sie eine Putzfrau in Ihrem Haushalt werkeln lassen. Allerdings handelt es sich bei diesen Personen um Besserverdiener. Bei Familien mit drei und mehr Kindern waren es lediglich noch 15 Prozent. Der Großteil unserer Bevölkerung muss also täglich selbst Hand anlegen, wenn die Wohnung blinken und blitzen soll.

Die Zeiten, wo Hausfrauen mit Besen und Handfeger bewaffnet durch die Wohnung huschten, um Staub und Krümel zu entfernen, sind aber Gott sei Dank vorbei. Der Handel stellt sich auf die Bedürfnisse fleißiger Putzteufel ein und entwickelt immer mehr praktische Haushaltsgeräte, die die Arbeit im Alltag erleichtern. Betrachtet man einmal die Entwicklung des Staubsaugers, so gibt es heute Modelle, von denen man früher nicht zu träumen wagte. Das ist zwar positiv, macht aber die Kaufentscheidung für einen neuen Staubsauger nicht unbedingt leichter.

Wer bereits einen Staubsauger besitzt und ein besseres Modell möchte, wird sich im Vorfeld Gedanken gemacht haben, was das neue Gerät alles können soll. Erstbesitzer, insbesondere junge Leute, gehen eher unbedarft an die Sache heran. Hier ist meist der Preis das ausschlaggebende Kaufkriterium. Das dieser aber bei Weitem nicht alles entscheidend ist, werden Sie feststellen, wenn Sie meine Tipps und Kriterien zum Staubsauger kaufen gelesen haben.

Welchen Bodenbelag haben Sie?

Auch wenn es mittlerweile Modelle fürs Auto oder sogar Nass- bzw. Dampfsauger gibt, konzentriere ich mich hier ausschließlich auf einen handelsüblichen Bodenstaubsauger. Stellen Sie sich daher zuerst die Frage, welchen Bodenbelag Sie überwiegend zu reinigen haben.

➩ Fliesen, Laminat, Parkett

Bei einem glatten Untergrund kommt es darauf an, dass der Staubsauger eine zuschaltbare Bürste integriert hat. Ansonsten kann es passieren, dass die Saugdüse Ihr hochwertiges Laminat und dergleichen zerkratzt. Achten Sie darauf, dass die Borsten nicht all zu hart sind, denn auch das kann ausreichen um Kratzer zu verursachen. Die spezielle Parkett-Düse sollte einzeln nachkaufbar sein. So müssen Sie bei Verschleiß nicht gleich einen neuen Staubsauger kaufen.

➩ Teppichboden und Auslegeware

Staubsauger kaufen für Teppich oder LaminatIst Ihr Boden überwiegend mit Teppich oder Auslegeware belegt, empfiehlt sich eine glatte Düse. Diese kann sich optimal in den Flor saugen und so auch tiefer liegenden Schmutz aufnehmen. Natürlich ist dafür auch die Saugleistung entscheidend, auf die ich später eingehen werde.

Staubsauger kaufen passend zur Wohnfläche

Wie viel Wohnfläche müssen Sie reinigen und wie ist Ihre Wohnung aufgebaut? Auch das sind Kriterien die Sie vor dem Kauf eines Staubsaugers beachten müssen. Quadratisch oder rechteckig konzipierte Wohnräume lassen sich am einfachsten mit dem Staubsauger reinigen, erst recht, wenn sie nicht mit diversem Schnickschnack voll gestellt sind. Anders sieht es aus, wenn Sie in verwinkelten Ecken saugen müssen oder viele Treppenstufen vorhanden sind.

➩ Spezialdüsen für Ecken und Kanten

Staubsauger kaufen - Spezialdüsen für Ecken und KantenDie Saugdüse sollte sich leicht vom Saugrohr lösen lassen, so dass dieses zum Saugen in Ecken eingesetzt werden kann. Manche Modelle besitzen auch eine zusätzliche Düse zum Auswechseln, mit der man auch an schmale Kanten gut heran kommt (hinter dem Fernseher, unterm Fensterbrett). Mir persönlich reicht es allerdings, wenn ich die Hauptdüse abziehen kann um mit dem Saugrohr zu arbeiten.

➩ Akkusauger zum Treppen reinigen

In kleinen Wohnungen gibt es das Problem nicht, bei Eigenheimen oder Maisonette-Wohnungen schon. Die Rede ist von mehreren Stockwerken, das heißt, Sie müssen mit dem Staubsauger Stufe für Stufe von Treppen einzeln reinigen. Mit einem herkömmlichen Bodenstaubsauger kann das ganz schön mühsam werden. Ich benutze dafür grundsätzlich einen Akkusauger. Zum einen sind diese Geräte deutlich leichter, haben kein störendes Kabel und können nach getaner Arbeit an der Ladestation sofort wieder aufgeladen werden. Da es auch in diesem Bereich schon etliche verschiedene Modelle gibt, empfehle ich vor dem Kauf auf spezielle Akkusauger Auswahlkriterien zu achten.

Saugleistung ist nicht gleich Saugstärke

Das Hauptkriterium beim Staubsauger kaufen ist für die meisten Menschen immer noch die angegebene Saugleistung. Hier gilt die Devise: je mehr Watt desto besser die Saugkraft. Das stimmt aber nur bedingt. Sicher bringt eine höhere Wattzahl auch ein besseres Reinigungsergebnis, allerdings nur dann, wenn weitere Staubsaugeraspekte dazu passen.

Sollte Ihr neuer Staubsauger also nach kurzer Zeit nicht mehr den gewünschten Effekt bringen, überprüfen Sie folgendes:

    Staubsauger kaufen - Saugkraft & Saugleistung

  • Ist die Saugdüse verstopft?
  • Ist der Staubsaugerbeutel voll?
  • Hat sich etwas im Saugrohr verklemmt?
  • Muss der Filter gewechselt werden?

Als Leitfaden kann gesagt werden, dass für glatte Böden eine Leistung um die 1400 Watt ausreichend ist. Sollten Sie verschiedene Bodenbeläge haben, wählen Sie besser gleich ein Modell welches deutlich höher ausgestattet ist. Mir persönlich war es beim Staubsaugerkauf wichtig, dass ich die Saugkraft per Hand regeln kann. So kann ich zum Beispiel leichte Läufer absaugen, ohne dass diese ins Rohr eingesaugt werden. Sie werden dies auch schätzen, wenn Sie Teppiche aus Hochflor oder mit Fransen haben.

Filter im Staubsauger: Damit der Staub bleibt wo er hingehört

Kennen Sie das? Sie haben die Wohnung gerade gesaugt und prompt fängt es im ganzen Haus an unangenehm zu riechen, auf Deutsch gesagt: Der Staubsauger stinkt! Diesen Nebeneffekt beim Putzen braucht kein Mensch, denn schließlich wollten wir ja alles gründlich rein haben. Schuld ist der Filter im Staubsauger. Gegen den Geruch können Sie ein Papiertaschentuch getränkt mit Ihrem Lieblingsparfüm in die Nähe des Staubsaugerbeutels legen. Der Duft verströmt dann beim Putzen, die Ideallösung ist dies aber nicht.



Ähnliche Themen:
» Fenster putzen – 3 effektive Methoden vorgestellt
» Teppich-Geruch entfernen – 3 Tipps
» Teppichboden reinigen – So geht’s


➩ Filtertechnik besonders für Allergiker wichtig

Staubsauger kaufen mit FilterAchten Sie besser schon vor dem Kauf auf eine gute Filtertechnik. Gängige Variante sind HEPA Filter, die besonders Allergikern zugute kommen, da diese auch kleinste Schmutzteilchen aus der Luft einziehen. Hochwertige Modelle setzen auf den Einsatz mehrerer Filter und haben zusätzlich einen Aktivkohlefilter integriert. Dieser ist besonders für einen Haushalt geeignet in dem viel geraucht wird, oder in dem Haustiere leben, da er unangenehme Gerüche anzieht und bindet. Allerdings sind derartige Modelle auch deutlich teurer. Sie sollten daher vor dem Staubsaugerkauf abwägen, ob diese Funktionen für Sie wirklich wichtig sind.

Handlichkeit, Reichweite und Gewicht

Neben all der technischen Ausstattung sind natürlich auch praktische Merkmale, die die Handhabung betreffen von enormer Wichtigkeit.

➩ Gewicht des Staubsaugers

Unterschätzen Sie diesen Aspekt nicht! Besonders dann, wenn Sie den Staubsauger, so wie ich, in einer anderen Etage (Keller) aufbewahren, macht sich das Gewicht deutlich bemerkbar. Das ständige Hoch und wieder Runterschleppen ist schon mühsam genug, da muss das Gewicht nicht noch zusätzlich wirken. Ein leichter Staubsauger ist in diesem Fall die beste Empfehlung. Kleinere, kompakte Modelle lassen sich zudem auch auf engstem Raum besser verstauen. Es gibt bereits Modelle, die lediglich zwischen 1,5 kg und 3 kg wiegen. Die gängigsten Staubsauger weisen allerdings ein Gewicht zwischen 6 kg und 9 kg auf.

➩ Reichweite bzw. Aktionsradius

» TIPP «
Der sogenannte Aktionsradius eines Staubsaugers berechnet sich aus der Länge des Stromkabels plus Länge des Saugrohrs.

Um den Staubsauger nicht ständig aus der Steckdose ziehen zu müssen, um ihn dann an anderer Stelle wieder einzustecken, achten Sie auf ein ausreichend langes Kabel. Auch das Saugrohr selbst, sollte eine Länge haben, mit der Sie problemlos unter Schränken und Couchgarnituren kommen.

➩ Handhabung

Was nützt der modernste Staubsauger, wenn er sich im Alltag völlig unhandlich bedienen lässt? Meine Ausstattungstipps für leichtes Staubsaugen:

    Staubsauger kaufen - Handhabung

  • leichtgängige Rollen
  • Kabelfach mit Selbsteinzug
  • verstellbares Teleskopsaugrohr
  • ergonomischer Griff
  • Tragegriff zum leichten Transport
  • einstellbare Funktionen direkt am Griff
  • um 360° drehbares Staubsaugerrohr

Staubsauger kaufen – Mit oder ohne Beutel?

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Da ich bereits beide Varianten in meinem Haushalt ausprobieren konnte, steht meine Entscheidung fest: Ich sauge nur noch mit Staubsaugerbeutel. Das Modell ohne Beutel brachte mir einfach zu wenig Leistung, so dass ich wieder auf die herkömmliche Staubsauger kaufen - Mit oder ohne Beutel?Variante umgestiegen bin. Allerdings könnte es auch daran gelegen haben, dass beutellose Geräte deutlich öfter und vor allem gründlicher gereinigt werden müssen, um ihre volle Power zu erhalten. Bei einem Modell mit Staubsaugerbeutel bekomme ich angezeigt, wenn dieser voll ist und kann ihn ohne großen Aufwand austauschen. Das wiederum sind Kosten, die mit einem Staubsauger ohne Beutel nicht entstehen. Sie sehen, ein Für und Wieder! Am besten fragen Sie Freunde und Verwandte vor dem Kauf noch einmal nach ihren Erfahrungen.

Reichlich Staubsauger-Zubehör – aber kein Muss!

Einen Staubsauger, der nur aus dem sogenannten Schlitten und dem Saugrohr besteht, gibt es heute nur noch selten. In den meisten Fällen bekommen Sie mit dem Kauf wenigstens ein bis zwei zusätzliche Teile. Ob Sie diese brauchen oder auf nachkaufbares Zubehör Wert legen, hängt von Ihrer persönlichen Wohnsituation ab.

    Staubsauger kaufen - Zubehör

  • Polsterbürsten
  • Heizkörperbürsten
  • Fugendüse
  • Ersatzfilter
  • Federbürste speziell für Tierhaare
  • Minidüsen für Computerreinigung

Fazit
Neben einer starken Saugkraft achten Sie beim Staubsauger kaufen auch auf die praktische Handhabung. Am besten testen Sie das Gerät direkt im Laden, so können Sie auch prüfen, wie laut sich der Staubsauger anhört. Beim Stromverbrauch müssen Sie den Herstellerangaben vertrauen, denn eine Einteilung in Energieeffizienzklassen gibt es für Staubsauger derzeit noch nicht.

Foto1: © mmphotographie.de - Fotolia.com, Foto2: © bpstocks - Fotolia.com, Foto3: © tab62 - Fotolia.com, Foto4: © ambrozinio - Fotolia.com, Foto5: © tab62 - Fotolia.com, Foto6: © Anton Maltsev - Fotolia, Foto7: © tab62 - Fotolia.com, Foto8: © okinawakasawa - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps