10 Tipps zur Brautfrisur

Keine Kommentare »
Die Brautfrisur sollte zum Brautkleid passen

Die Brautfrisur sollte zum Brautkleid passen

Die Hochzeit gehört zu einem der schönsten Tage im Leben. Gerade Frauen ist es sehr wichtig, dass an diesem Tag alles perfekt ist. Neben dem Outfit spielt natürlich die Brautfrisur eine wichtige Rolle. Es gibt für eine Brautfrisur verschiedene Möglichkeiten. Ganz egal ob kurz oder lang.

Im Handel finden Sie viele Accessoires mit denen Sie Ihre Brautfrisur aufpeppen können. Bei langen Haaren haben Sie durchaus mehr Auswahl, aber auch Frauen mit kurzen Haaren können eine tolle Brautfrisur zaubern. Mit unseren Tipps wird es Ihnen gelingen an Ihrem großen Tag die perfekte Brautfrisur zu haben.

Wahl des Friseurs

Am besten ist es, wenn Sie sich Ihre Haare von einem erfahrenen Profi frisieren lassen. Zum einen können Sie sicher sein, dass auch wirklich alles perfekt sitzt und zum anderen, dass es auch den ganzen Tag hält. Außerdem werden Sie so aufgeregt sein, dass Sie wahrscheinlich zu zittrige Hände haben, um eine aufwändige Brautfrisur selbst zu machen. Es gibt verschiedene Arten für Brautfrisuren

Hochsteckfrisur für lange Haare

  • Wenn Sie lange Haare haben, eignet sich am besten eine Hochsteckfrisur. Es sieht einfach eleganter aus. Zusätzlich sieht es sehr schön aus, wenn Sie einzelne Haarsträhnen herunterhängen lassen. Diese kann man dann glätten oder mit einem Lockenstab bearbeiten.
  • Beim Hochstecken gibt es viele verschiedene Varianten. Die Ausführung überlassen Sie am besten einem Friseur, denn bei einer Hochsteckfrisur muss sehr exakt bearbeitet werden. Sie selbst können hinten kaum etwas sehen, daher wird es sehr schwer exakt zu arbeiten.

Chignon

  • Ein Cignon ist ein Knoten im Nacken. Sie locken Ihre Haare und fixieren Sie dann zu einem Chignon. Gerade zu einem sehr romantischen, weiten Brautkleid wirken Locken sehr schön. Achten Sie darauf, dass die Brautfrisur immer zum Stil des Kleides passt. Ihr Friseur wird Sie da sicherlich gut beraten können.

Accessoires

Mit verschiedenen Accessoires können Sie Ihrer Frisur eine spezielle Note verpassen.

Schleier

  • Der Schleier steht bei Brautfrisuren wohl an erster Schleier. Es gibt eine riesige Auswahl, von ganz schlichten Modellen bis hin zu sehr glamourösen mit Stickereien und Strass-Steinchen.

Tiara oder Diadem

  • Mit einer funkelnden Tiara oder auch Diadem genannt, kann sich die Braut einmal wie eine Prinzessin fühlen. Genau das sollen Sie ja an Ihrem großen Tag auch sein. Gerade kurzhaarigen Frauen steht eine Tiara besser als ein Schleier.

Haarreif

  • Alternativ zur Tiara können Sie auch einen Haarreif mit Strasssteinchen tragen.

Weitere Accessoires

  • Im Handel finden Sie viele weitere Accessoires für die Haare wie zum Beispiel so genannte Curlies, Stoffblüten zum Hineinstecken oder Haarnadeln mit Perlen oder Strass.

Termin für Probefrisur vereinbaren

  • Um am Tag Ihrer Hochzeit wirklich die perfekte Brautfrisur zu haben, sollten Sie einige Wochen vorher einen Termin bei Ihrem Wunschfriseur für eine Probefrisur vereinbaren. Bringen Sie zu diesem Termin eventuell ein Bild mit, dass dem Friseur zeigt, wie Sie sich Ihre Brautfrisur vorstellen.

Uhrzeit beachten

  • Wenn Sie vorhaben sich eine aufwendige Frisur verpassen zu lassen, sollten Sie während des Probetermin auf die Uhr schauen. So können Sie den Zeitverlauf für die Hochzeit besser einplanen.

Haare schneiden

  • Sie sollten sich Ihre Haare rund zwei Wochen vor dem Hochzeitstermin zum letzten Mal schneiden lassen. Das Schneiden der Haare direkt vor der Hochzeit ist in der Regel nicht zu empfehlen, da Fehler dann kaum noch zu kaschieren sind.
Foto1: © Tomas Hajek - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps