6 Basis-Tipps für den Brillenkauf

Keine Kommentare »

Über 50 Prozent aller Deutschen tragen inzwischen eine Brille. Einige nur als modisches Accessoire, die meisten um die Sehfähigkeit zu verbessern. Meine Basis-Tipps führen Sie durch den Brillenkauf.

Brille online kaufen


Brillen waren früher bei der jüngeren Generation völlig verhasst, aber mit der Zeit sind Brillen ein beliebtes modisches Accessoire geworden. Kein Wunder, es gibt sie ja in vielen verschiedenen Ausführungen, sodass jeder sein Lieblingsmodell einfach finden dürfte.

Mittlerweile tragen sogar viele Frauen und auch Männer Brillen, obwohl sie ärztlich gesehen, gar keine tragen müssten.

Großen Gestelle mit auffälligem Rahmen sind momentan sehr beliebt, aber auch die feinen ohne Rahmen werden gern genommen.

Wichtige Kriterien beim Brillenkauf
Brillenträger können aber nicht wahllos irgendeine Brille auswählen, sondern müssen auf die Stärke, die Art der Gläser und andere Aspekte achten. Außerdem passt auch nicht jedes Brillengestell zu jedem Typ, weswegen der individuelle Typ und die Gesichtsform beachtet werden sollten.

Hier meine 6 Tipps, die es für Sie leichter machen eine geeignete Brille zu finden.

6 Tipps für die perfekte Brille

Tipp 1: Nutzung der Brille beachten

Wenn Sie sich eine Brille im Internet kaufen, dann sollten Sie vorher gut überlegen, wofür die Brille hauptsächlich genutzt werden soll. Denn hier unterscheiden sich die Modelle. Leute, die beispielsweise viel vor dem Computer sitzen, benötigen eine andere Brillenfassung als welche, die sich viel sportlich betätigen oder draußen arbeiten. Sportler sollten auf jeden Fall Brillengestelle bevorzugen, die robust und stabil sind.

Tipp 2: Auswahl der Brillengläser

Bevor Sie sich für ein Gestell entscheiden, sollten Sie erstmal die Brillengläser aussuchen. Nicht jedes Brillenglas passt nämlich auch in jede Fassung. Nicht das Sie nachher Ihre Traumbrille gefunden haben und dann passen die Brillengläser nicht. Da ist man dann schon sehr enttäuscht.

Früher wurden die Brillengläser überwiegend aus mineralischem Glas gefertigt wurden, heutzutage häufen sich Brillen mit Kunststoffgläsern. Diese haben einige Vorteile:

  • geringeres Gewicht
  • keine schmerzenden Druckstellen
  • kaum anfällig für Kratzer
  • höherer UV-Schutz
  • bruchfest

In Bezug auf die Dioptrien der Brillengläser muss auf die Brechzahl des Materials, welche die Dicke des Glases bestimmt, eingegangen werden. Auch die Entspiegelung, die Härtungsqualitäten und die Bruchfestigkeit müssen beachtet werden. Besonders die Entspiegelung ist wichtig, damit es keine unnötigen Reflektionen gibt und die Brille auch wahrgenommen wird. Je nach Dicke der Gläser geht es dann an die Auswahl des passenden Brillengestells.

Tipp 3: Dioptrien bestimmen lassen

Bevor Sie sich eine Brille online bestellen, sollten Sie auf jeden Fall von einem Augenarzt Ihre momentane Dioptrienzahl bestimmen lassen. Ohne dieses Wissen können Sie sonst nicht ihr perfekte Brille bestellen. Auch der Wert des Abstandes von den Pupillen ist enorm wichtig, sodass im Anschluss ein perfekter Durchblick garantiert ist.

Tipp 4: Passendes Brillengestell finden

Nicht mit jeder Gläserdicke können Sie jede Fassung nehmen, weil es einfach nicht schön aussieht. Randlose Brillen mit besonders dicken Gläsern, die aus einer erhöhten Dioptrienzahl resultieren, sehen alles andere als schön aus. Bei zu großen Fassungen wird es ebenfalls schwierig für den Augenoptiker Gläser einer hohen Stärke einzufassen.



Ähnliche Themen:
» Mit Online-Gutscheinen Geld sparen – So geht’s
» Verkaufen im Internet – Warum Ausmisten wirklich Geld bringt
» Wein kaufen – So erkennen Sie guten Wein


Tipp 5: Brillengestell nach Gesichtsform aussuchen

Farbe, Form, Größe, Material – Brillenfassungen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Ausschlaggebend, welches Gestell zu Ihnen passt, ist die Gesichtsform.

  • ovale Gesichtsform
    Diese ovale Gesichtsform wird auch als das Brillengesicht bezeichnet, weshalb bei einer solchen Form jedes Gestell passend ist.
  • runde Gesichtsform
    Um der runden Gesichtsform entgegenzuwirken, bieten sich markante, eckige und strenge Brillenfassungen am besten an. Die Formen der Gläser sollten quadratisch und rechteckig sein. Ein rundes Gesicht hat nur wenig Kontur, weshalb hier mit einer eckigen Brille ausgeglichen werden kann. Runde Brillenfassungen sollten Sie vermeiden.
  • herzförmige Gesichtsform
    Die herzförmige Gesichtsform zeichnet eine breite Stirn und ein spitzes Kinn aus. Bei einem solchen Gesicht sollten Sie ovale oder runde Brillen bevorzugen. Vermeiden Sie auf jeden Fall kleine Fassungen oder welche, die eckig und in einer knalligen Farbe gestaltet sind.
  • längliche Gesichtsform
    Wenn Sie eine längliche Gesichtsform haben, sollte die Brille möglichst einen breiten Steg und tief sitzende Augenbügel aufweisen. Auf diese Weise wirkt das Gesicht weniger lang.
  • quadratische Gesichtsform
    Eine Brille kann ein Gesicht optisch strecken. Dies sollte bei der quadratischen Gesichtsform das Ziel einer Brille sein. Eckige und kleine Brillen sind dazu nicht geeignet. Vorteilhaft sind dazu rundliche Brillen.

Tipp 6: Brillen virtuell anprobieren

Brillen virtuell anprobieren

Schön gelöst: Manche Shops, wie hier my-spexx.de, bieten eine virtuelle Anprobe.

Es gibt einige Onlineshops wie beispielsweise my-spexx.de, bei denen Sie verschiedene Brillen virtuell aufprobieren können. Dafür müssen Sie einfach nur ein Bild von sich hochladen oder Ihre Webcam einschalten und schon können Sie die Brillen testen. So sind Sie auf der sicheren Seite, dass die Brille zumindest optisch zu Ihnen passt oder eben weniger geeignet ist.

Falls Sie sich nicht ganz sicher sind, können Sie sich natürlich auch bei Ihrem Optiker des Vertrauens beraten lassen und dann später Ihre endgültige Entscheidung treffen.

Foto1: © vgstudio - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps