Auf Kreuzfahrt vorbereiten – 20 Tipps für den Reisecheck

Keine Kommentare »

Kreuzfahrten werden immer beliebter, doch müssen Sie im Vorfeld an einiges mehr denken. Was Sie schon vor Reiseantritt beachten sollten, erfahren Sie hier.

Kreuzfahrten sind bei vielen sehr beliebt

Kreuzfahrten sind bei vielen sehr beliebt

Eine mehrwöchige Kreuzfahrt kann Sie überall hinführen: in eisige Polarregionen, trockenheiße Wüstengebiete oder in den tropischen Regenwald. Eine solche Reise sollte gut vorbereitet werden und damit Sie nichts Wichtiges vergessen, haben wir Ihnen ein paar Tipps zusammengestellt.

Die perfekte Vorbereitung beginnt schon Zuhause

Vor einer langen Kreuzfahrt ist es natürlich ratsam, im Haus oder in der Wohnung für Sicherheit zu sorgen.

» Tipp 1: Nehmen Sie sämtliche Elektrogeräte vom Netz und drehen Sie die Wasserhähne zu.
» Tipp 2: Geben Sie Ihren Schlüssel einer Vertrauensperson und bitten Sie sie, regelmäßig nach dem Rechten zu sehen (Pflanzen versorgen, etc.).
» Tipp 3: Hinterlassen Sie Ihre Mobilfunknummer, die Kontaktdaten des Kreuzfahrtschiffes und gegebenenfalls die Rufnummern der Hotels, in denen Sie während längerer Touren an Land übernachten.
» Tipp 4: Damit potentielle ungebetene Gäste sich nicht eingeladen fühlen, sollten Sie dafür Sorge tragen, dass sich während Ihrer Abwesenheit Ihr Briefkasten nicht füllt. Die Deutsche Post sammelt Ihre Briefe für den von Ihnen definierten Zeitraum und schickt sie Ihnen nach dem Urlaub in Form eines größeren Umschlags auf Wunsch zu. (Hier finden Sie weitere Informationen)

Reisetipps vom Auswärtigen Amt

Das Auswärtige Amt gibt Ihnen hinsichtlich der Zielländer Informationen über notwendige Impfungen, Sicherheitsbestimmungen und geforderte Visa.

» Tipp 5: Wenn Sie in die Tropen fahren, wenden Sie sich bezüglich erforderlicher Impfungen gegen Gelbfieber und Cholera oder einer eventuellen Malariaprophylaxe rechtzeitig an Ihren Hausarzt bzw. an das Gesundheitsamt. Viele Passagiere sehen von einer Impfung ab, da der Aufenthalt an Land jeweils von kurzer Dauer ist. Sollten Sie unterwegs jedoch erkranken, übernehmen die Reedereien keine Haftung.
» Tipp 6: Stellen Sie schon rechtzeitig Ihre Reiseapotheke zusammen. Dazu gehören unter anderem Präparate gegen Reise- und Seekrankheit, Medikamente gegen Infektionen der Atemwege, Fieberthermometer und Ihre persönlichen Arzneimittel, falls Sie unter einer chronischen Krankheit leiden.
» Tipp 7: Beantragen Sie Ihre Visa am besten bereits mehrere Wochen vor Antritt der Kreuzfahrt und lassen Sie gegebenenfalls Ihren Reisepass verlängern, da viele Staaten eine über den Aufenthaltszeitraum hinausgehende Gültigkeit von sechs Monaten verlangen.

Kombiversicherungen für Kreuzfahrten

Wer geht bei der Buchung einer Kreuzfahrt schon davon aus, dass etwas Unvorhergesehenes passiert? Wenn Sie jedoch aufgrund einer Krankheit, eines Unfalls, bei Unverträglichkeit einer für die Reise notwendigen Impfung oder gar bei Tod eines Familienangehörigen kurzfristig von einer Kreuzfahrt zurücktreten müssen, fallen hohe Stornierungskosten an. Bei Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung werden Ihnen diese Kosten bei Vorliegen wichtiger Gründe erstattet, sodass Sie kein finanzielles Risiko eingehen.

» Tipp 8: Einige Versicherungen bieten speziell auf Kreuzfahrten zugeschnittene Kombipakete an, die außer der Reiserücktrittsversicherung auch eine Reiseabbruchversicherung, eine Reisekrankenversicherung und eine Reisegepäckversicherung beinhaltet. Für den Fall, dass etwa Ihre teure Kamera verloren geht, wird der Verlust durch die zusätzliche Gepäckversicherung gedeckt. Das Gleiche gilt für die Abbruchversicherung, die Ihnen bei vorzeitigem Beenden der Kreuzfahrt aus triftigen Gründen den Restwert der Reise ersetzt. Günstige Schiffsreiseversicherungen sind besonders bei langen Kreuzfahrten sowie Reisen mit der Familie zu empfehlen.

Handyempfang an Bord

An Bord eines Kreuzfahrtschiffes können Sie über das jeweilige satellitengestützte Schiffsnetz telefonieren und Anrufe empfangen.

» Tipp 9: Die Kosten für die Telefonate sind dabei allerdings sehr hoch. Wir empfehlen Ihnen deswegen, nur in dringenden Fällen über das Schiffsnetz anzurufen.
» Tipp 10: Günstiger wird es, wenn Sie Ihre Nachrichten per SMS verschicken, zumal der SMS-Empfang bei den meisten Schiffsnetzbetreibern kostenlos ist.
» Tipp 11: Sobald Sie sich in Landnähe befinden, können Sie Ihr Handy manuell auf ein terrestrisches Netz einstellen und so etwas preisgünstiger telefonieren. Dies ist aufgrund des stärkeren Schiffsnetzes nur an Deck oder am Fenster möglich.
» Tipp 12: Wenn Sie eine Mittelmeer- oder Ostseekreuzfahrt gebucht haben, können Sie während der gesamten Reise oft sogar über die landgestützten Netze telefonieren. Hierbei fallen je nach Region zwar immer noch hohe Roaminggebühren an, diese fallen jedoch immer noch geringer aus, als die der Schiffsnetze.
» Tipp 13: Hinsichtlich der Tarife an Bord erhalten Sie bei Ihrem Reiseanbieter entsprechende Informationen.

Reisegepäck

Kreuzfahrten sind oft mit Flügen verbunden. Wenn Sie nicht zusätzliche Gebühren zahlen möchten, darf ein Gepäckstück daher nur 20 Kilo wiegen. Auf dieses Reisegepäck sollten Sie jedoch nicht verzichten:

» Tipp 14: Rutschfeste Schuhe für den Aufenthalt an Deck und für Exkursionen in die Natur.
» Tipp 15: Ein paar festliche Outfits für Abendveranstaltungen an Bord und den Besuch der A-la-Carte-Restaurants.
» Tipp 16: Beachten Sie jeweils religiöse Besonderheiten (bedeckte Schultern, lange Hosen) und natürlich die klimatischen Bedingungen.
» Tipp 17: Große Kreuzfahrtschiffe verfügen über einen Waschsalon bzw. bieten einen Reinigungs- und Bügelservice, sodass Sie bezüglich Ihrer übrigen Kleidung ruhig weniger einpacken können.

Bargeld

» Tipp 18: Für Landausflüge sollten Sie bereits vor Ihrer Abfahrt einen gewissen Betrag in die entsprechende Fremdwährung umtauschen.
» Tipp 19: Falls Sie dies versäumt haben sollten, können Sie an den Rezeptionen der Schiffe auch kleinere Summen wechseln, doch zu einem wesentlich ungünstigeren Kurs.
» Tipp 20: In Ihren Hotels, in größeren Geschäften und in größeren Restaurants akzeptiert man natürlich auch Ihre Kreditkarten.

Foto1: © Horst Schmidt - Fotolia.com, Foto2: © Anyka - Fotolia.com, Foto3: © silencefoto - Fotolia.com, Foto4: © Bergringfoto - Fotolia.com, Foto5: © nyul - Fotolia.com, Foto6: © Alexander Jache - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps