Augenbrauen zupfen – Schritt für Schritt Anleitung

Keine Kommentare »
Bringen Sie Ihre Augenbrauen in Form

Bringen Sie Ihre Augenbrauen in Form

Für einen schönen Gesichtsausdruck ist es wichtig, dass Sie regelmäßig Ihre Augenbrauen zupfen. Wie das geht und was Sie dafür brauchen, erfahren Sie hier.

Augenbrauen sind wichtig für den Gesichtsausdruck

Die Form und das Aussehen der Augenbrauen sollten keiner Frau egal sein, denn immerhin trägt deren Optik ganz maßgeblich zum Gesichtsausdruck bei. Man sagt auch oft, dass die Augenbrauen eine Art Rahmen für das Gesicht bilden. Je nachdem, wie der Verlauf der Augenbrauen ist, kann ein Gesicht freundlich oder auch düster wirken. Wild wuchernde Augenbrauen erwecken schnell den Eindruck von Ungepflegtheit. Wenn jemand sehr breite Augenbrauen hat, die relativ auf das Auge drücken, dann wird er eher müde und ernst wirken. Wenn man die Augenbrauen dagegen durch Zupfen in die richtige Form bringt, dann kann der gleiche Mensch gleich viel wacher und freundlicher wirken.


Wann und wie oft zupft man die Augenbrauen?

Wenn Sie sich für das Zupfen der Augenbrauen entschieden haben, dann müssen Sie sich im Klaren darüber sein, dass Sie alle paar Tage nachzupfen müssen. Wie an anderen Körperstellen auch, wachsen die Augenbrauenhärchen auch innerhalb weniger Tage nach. Dennoch haben die wenigsten Frauen von Natur aus solch eine perfekte Wuchsform, dass sie auf das Zupfen verzichten können.

Da es nach dem Zupfen zu leichten Rötungen kommen kann, sollten Sie Ihre Augenbrauen am besten abends zupfen.

Welche Pinzette eignet sich zum Zupfen?

Für das Zupfen brauchen Sie auf jeden Fall eine gute Pinzette mit spitzen Enden, hier lohnt sich eine höhere Investition auf jeden Fall, die billigen Pinzetten taugen meistens nicht sehr viel. Die besten Modelle, die speziell für das Zupfen der Augenbrauen entwickelt wurden sind von Tweezerman, hier müssen Sie schon mal etwas tiefer in die Tasche greifen, doch schließlich haben Sie ja auch viele Jahre etwas davon, denn die Pinzette nutzt sich ja nicht ab. Es gibt auch Modelle mit einer kleinen Beleuchtung, das sind eigentlich nur Spielereien und sie sind höchstens für Frauen geeignet, die wirklich kein gutes Licht in ihrer Wohnung haben.

Augenbrauen zupfen – Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1 – Härchen außerhalb der Augenbraue zupfen
Wenn Sie mit dem Zupfen der Augenbrauen beginnen, dann wird Ihre Haut anfangs noch etwas empfindlich sein. Je häufiger Sie dies jedoch machen, umso weniger empfindlich reagiert Ihre Haut. Spannen Sie die Haut beim Zupfen am besten etwas zwischen den Fingern, dann erwischen Sie auch die kurzen Härchen besser. Mit kleinen schnellen Bewegungen zupfen Sie nun zuerst alle Härchen aus, die sich außerhalb der Reihe befinden. Häufig sind es auch hellere Härchen, die Sie nur bei einem bestimmten Lichteinfall etwas schimmern sehen.

Schritt 2 – Augenbrauen formen
Dann können Sie die Augenbrauen formen. Wenn Sie sehr engstehende Augenbrauen haben, dann können Sie diese im inneren Bereich so zupfen, dass der Abstand zwischen ihnen größer wird. Dabei sollten die Nasenflügel und das innere Ende der Augenbrauen eine vertikale Linie bilden. Wenn Sie sich von der Mitte der Pupille aus eine Linie nach oben denken, dann sollte sich an dieser Stelle der höchste Punkt der Augenbraue befinden. Wenn dies nicht der Fall ist, dann können Sie die Augenbrauen an dieser Stelle so zupfen, dass sie leicht angehoben wirken. Zupfen Sie die Augenbrauen niemals, während Sie sich in einem vergrößernden Spiegel betrachten, dann werden Sie in der Regel zu viele Härchen entfernen!

Grundsätzlich sollten Sie beim Zupfen darauf achten, dass Sie nicht zu viel Abstand zwischen den Augenbrauen lassen. Dadurch kann es nämlich passieren, dass Ihre Nase dicker wirkt. Maximal 1,5 Zentimeter Abstand reichen vollkommen aus. Für ein natürliches Ergebnis sollten Sie darauf verzichten die Härchen am oberen Rand der Augenbraue weg zu zupfen.

Schritt 3 – Augenbrauenhärchen kürzen
Wenn Sie sehr lange Augenbrauen-Härchen haben, und die Augenbrauen dadurch sehr störrisch wirken, dann können Sie diese auch kürzen. Dazu kämmen Sie die Härchen mit einem Bürstchen nach unten, bei allen Härchen, die dann zu lang sind, schneiden Sie die Spitze ab. Bürsten Sie die Härchen jedoch zwischendrin immer wieder nach oben, damit Sie nicht zu viel entfernen.

Kahle Stellen ausbessern

Haben Sie einmal aus Versehen ein paar Härchen zu viel weggezupft oder haben Sie generell ein paar kahle Stellen in den Augenbrauen, dann ist das nicht weiter schlimm. Im Handel können Sie für diese Probleme nämlich spezielle Produkte kaufen, mit denen Sie die kahlen bzw. verzupften Stellen ausbessern können. So können Sie beispielsweise Augenbrauenpuder oder Augenbrauenstifte verwenden. Tragen Sie diese Produkte in strichelnden Bewegungen auf. So wirkt das Ganze natürlicher und es fällt nicht mehr auf, dass Sie sich verzupft haben. Generell ist es aber gut, wenn Sie Puder oder Brow-Liner auf Ihre Augenbrauen auftragen. Dadurch wirken sie viel ausdrucksstärker. Sie können aber auch Ihre Augenbrauen färben.

Augenbrauen zupfen Video

In diesem Video wird ganz gut erklärt wieviel Augenbrauen gezupft werden sollten und auch ganz wichtig: von wo bis wo sollte man überhaupt die Augenbrauen zupfen? Einfach reinschauen:

Foto1: © Bernd Kröger - Fotolia.com, Foto2: © www.tweezerman.de

Kommentiere diese Tipps