Beleuchtung für den Garten – 4 verschiedene Möglichkeiten

Keine Kommentare »

Beleuchtung schafft im Garten eine ganz besondere Atmosphäre egal in welcher Jahreszeit. Welche Beleuchtung für den Garten am sinnvollsten sind, erfahren Sie hier.

Beleuchtung für den Garten - Sicherheit und Wohlfühlen

Beleuchtung für den Garten – Sicherheit und Wohlfühlen

Lichter im Garten sind was feines, gerade wenn Sie im Sommer die Abende im Freien genießen. Aber auch in der kalten Jahreszeit ist es sehr schön, wenn Sie durch das Fenster in den Garten schauen und dort ein paar attraktive Lichtquellen erblicken.

Gartenlampen sind heutzutage in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich. Jeder findet genau das, was zu seinem Geschmack und dem Stil des Gartens passt. Doch wenn Sie an die Beleuchtung für den heimischen Garten denken, dann ist noch ein ganz anderer Aspekt besonders wichtig. Lampen sorgen auf dem Grundstück auch für Sicherheit, denn schließlich möchten Sie auch in der Dunkelheit das Haus sicheren Fußes erreichen.

Lampen für mehr Sicherheit auf dem Grundstück

Eigentlich kennen Sie sich ja auf Ihrem eigenen Grundstück aus, so dass man meinen sollte, dass Sie auch den Weg im Dunkeln finden. Doch es können jederzeit irgendwelche unerwarteten Gefahrenquellen auf den Wegen lauern. Entlang der wichtigsten Gartenwege sollten Sie unbedingt für ausreichende Beleuchtung sorgen, gerade an den Wegkreuzungen. Dafür ist keine aufwändige Beleuchtung notwendig. Im Grunde reichen ganz einfache Solarlampen aus, die Sie entlang des Weges in die Erde stecken. Für den Notfall bieten sie normalerweise ausreichend Sicherheit und verzehren nicht unnötig Strom.

Solarlampen als kostengünstige Beleuchtung

Solarlampen finden Sie eigentlich in den meisten Gärten, denn hier wird zum einen keine Stromquelle im Außenbereich benötigt und zum anderen sind sie besonders kostengünstig, da Solarenergie genutzt wird. Die meisten Modelle werden mit Hilfe eines Kunststoffspießes in die Erde gesteckt, allerdings sollten Sie hier keine allzu gute Qualität erwarten. Gerade wenn Sie Kinder haben, die gerne mal auf der Rasenfläche kicken, werden Sie an diesen preisgünstigen Lampen nicht lange Freude haben, da die Kunststoff-Spieße sehr schnell abbrechen. Es lohnt sich in diesem Fall durchaus, etwas mehr Geld zu investieren und etwas robustere Solarlampen zu erwerben.

Ganz ohne Kosten geht es jedoch auch bei den Solarlampen nicht, denn Sie müssen auch in diese Lampen eine Batterie einlegen, die dann natürlich von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden muss. Dennoch sind sie mit Sicherheit die günstigste Möglichkeit, die Gartenwege im Dunkeln zu beleuchten. In der Regel gibt es die Solarlampen im günstigen Set, meistens sind auch Batterien in den Sets enthalten.

Stimmungsvolle und natürliche Beleuchtung

Wenn Sie sich nicht häufig in Ihrem Garten aufhalten, wollen Sie bestimmt auch nicht viel Geld in irgendwelche teure Beleuchtung stecken. Das ist auch gar nicht notwendig. Für gelegentliche Abende im Freien bieten sich herkömmliche Kerzen oder Teelichter an, besonders stimmungsvoll sind Windlichter mit buntem Glas, die dann in verschiedenen Farben leuchten. Für eine Party im Freien gibt es noch eine tolle Alternative zu herkömmlichen Kerzen: Fackeln sorgen für ein abenteuerliches Ambiente. Diese langen Gartenfackeln werden einfach in die Erde gesteckt.

Auch Laternen sorgen für eine stimmungsvolle und gemütliche Atmosphäre in jedem Garten oder auch auf der Terrasse. Sie bekommen sie relativ günstig in jedem Deko-Shop oder auch im Baumarkt. In die Laternen können Sie dann ganz einfach Teelichter stellen.

Partybeleuchtung im Garten

Wenn Sie häufiger Gäste zu sich in den Garten einladen und die Abende im Freien verbringen, ist es ratsam sich über eine coole und dauerhafte Beleuchtung Gedanken zu machen. Eine Beleuchtung in Form von Kerzen oder Fackeln würde auf Dauer wahrscheinlich zu teuer werden. Außerdem ist die Dauer der Beleuchtung ja begrenzt. Sehr schön bei einer Party im Freien wirken bunte Lichterketten, die Sie entweder in Bäumen oder auch am Gestell des Sonnenschirmes anbringen können.

Beleuchtung von Objekten

Wenn Sie Besitzer eines Gartenteiches sind oder ansonsten besondere Elemente im Garten platziert haben, können Sie durch die passende Beleuchtung einzelne Bereiche gekonnt in Szene setzen.

Für die Beleuchtung bestimmter Bereiche oder Objekte bieten sich vor allem Bodenstrahler an, mit denen Sie die Elemente im wahrsten Sinne des Wortes ins rechte Licht rücken. Die Spots gibt es in verschiedenen Ausführungen, so dass Sie ganz unterschiedliche Effekte erzielen können. Einige der Spots kann man verstellen, so dass Sie die gewünschten Elemente immer wieder aus einer anderen Richtung beleuchten können.

» Tipp: Höhere Pflanzen, wie zum Beispiel Gräser oder Sträucher und Bäume mit einer markanten Form, wirken auch besonders interessant, wenn Sie sie mit einem Spot von unten anstrahlen. Genauso verhält es sich mit Skulpturen. Durch ein Anstrahlen von unten erzielen Sie eine mystische Atmosphäre im heimischen Garten.

Stromkabel im Garten verlegen
Einige Lampen können nur mit Strom betrieben werden, weshalb Sie im Außenbereich für einen Stromanschluss sorgen müssen. Im Garten ist das Stromkabel jedoch der Witterung ausgesetzt, so dass Sie es aus Sicherheitsgründen in einer Tiefe von mindestens 60 Zentimetern verlegen sollten. So ist es nicht nur vor der Witterung geschützt, sondern auch vor eventuellen Beschädigungen durch eine Schaufel oder einen Spaten. Um die Sicherheit und Funktionalität zu gewährleisten, sollten Sie größere Installationen im Garten am besten von einem Elektriker durchführen lassen.

Foto1: © Yury Zap - Fotolia.com, Foto2: © Viola Wirth - Fotolia.com, Foto3: © Hedgehog - Fotolia.com, Foto4: © bierchen - Fotolia.com, Foto5: © AlexeyFyodorov - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps

Test