Baumhaus bauen – Schritt für Schritt Anleitung

Es ist wohl der Traum aller Kinder: ein eigenes Baumhaus. Dieses zu bauen ist auch gar nicht so schwer. Wir erklären Ihnen, wie man das macht.

baumhaus bauen anleitung tipps
Ein eigenes Baumhaus! © petrabarz/ stock.adobe.com

Ein eigenes Baumhaus im heimischen Garten ist für viele Kinder ein Traum, denn es steht für Abenteuer und stellt einen Rückzugsort für die Kleinen dar. Ein Baumhaus ist für Kinder ein eigenes Reich, in dem sie noch mehr Privatsphäre genießen als in ihrem Kinderzimmer. Da es sich im Außenbereich befindet, kontrollieren die Eltern hier nicht so stark, man muss diesen Raum nicht so sauber halten und kann Nachbarskinder und Freunde einladen.

Kinder fühlen sich in einem Baumhaus einfach geborgen, sodass Sie sich überlegen sollten, ob Sie ihnen diesen Wunsch nicht erfüllen können. Bausätze kosten gleich ein paar Hundert Euro, doch mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie auch selbst ein Baumhaus bauen. Wir verraten Ihnen hier wie das geht.

Ganz wichtig: Kinder mithelfen lassen

Das Baumhaus wird ein wichtiger Aufenthaltsort für Ihre Kinder, deshalb sollten Sie sie auch in den Bau mit einbeziehen. Selbst wenn Ihre Kinder noch recht klein sind, können sie bei vielen kleinen Handgriffen behilflich sein, das macht sie stolz und zu einem wichtigen Teil des Projektes. Größere Kinder können auf diese Weise auch schon mit wenig gefährlichen Geräten und Werkzeugen vertraut gemacht werden, denn für den Bau sollten Sie sich genügend Zeit nehmen, damit es auch nicht schlimm ist, wenn Ihre Kinder etwas langsamer arbeiten.

Mit einer Kreissäge und ähnlichem Werkzeug sollten Ihre Kinder natürlich noch nicht hantieren, doch sie können zum Beispiel schon Bretter festnageln oder Bretter mit einer Handsäge kürzen. Kleinere Kinder haben auch ihre Freude daran, wenn sie den Großen einfach nur die benötigten Materialien reichen dürfen. Kinder genießen das Gefühl, dass sie gebraucht werden und ihren Teil zum Gelingen des Vorhabens beitragen.

Was benötigt man zum Bau eines Baumhauses?

Zuerst einmal müssen Sie einen geeigneten Baum im Garten finden, der als Basis für das geplante Projekt dienen kann. Der Baum sollte ausreichend groß sein, ausladende und stabile Äste haben und natürlich gesund sein. Bevor Sie sich für einen Baum entscheiden, sollten Sie aber sicher sein, dass er im Inneren nicht morsch ist, damit er genug Stabilität bietet.

Am besten eignen sich Bäume, die vier starke Äste haben, die fast im rechten Winkel zueinander stehen. Außerdem ist eine sogenannte Hohlkrone ideal.

Sobald Sie einen passenden Baum gefunden haben, können Sie sich an die Planung des Baumhauses machen. Das benötigte Material hängt natürlich immer davon ab, wie das Objekt später aussehen soll und wie groß Ihr Budget ist. Sie müssen nicht unbedingt das teuerste Holz verwenden. Wichtig ist nur, dass es ausreichende Sicherheit und Stabilität bietet.

Baumhaus bauen – Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1 – Die Plattform des Baumhauses errichten

Für den Bau eines Baumhauses gibt es keinen allgemein gültigen Plan, denn jeder Baum ist individuell geformt, sodass Sie vor allem kreativ sein müssen, um das Baumhaus in die Baumkrone zu integrieren. Wichtig ist jedoch grundsätzlich: Holz, welches auf den Ästen aufliegt, sollte keine Kanten haben, denn diese könnten den Baum beschädigen.

Zuerst müssen Sie nun einen Rahmen bauen. Hierzu verwenden Sie am besten vier Rundhölzer, die einen Durchmesser von 1,5 Zentimetern haben. Diese vier Holzstücke müssen Sie mit Sparrennägel in der entsprechenden Größe vernageln. Auf die oben liegenden Hölzer kommen dann Kanthölzer mit einer Größe von 40 x 60 Millimetern. Sollte der Baum diesen Rahmen nicht optimal stützen können, müssen Sie in der Mitte noch ein oder zwei Rundhölzer festnageln.

Falls es gar nicht möglich ist, auf dem zur Verfügung stehenden Baum eine Plattform zu errichten, müssen Sie den Rahmen mit einem Gestell stützen. Dazu müssen Sie vier Metall-Hülsen in den Boden einlassen und darin dann Kanthölzer oder Rundhölzer in der entsprechenden Stärke befestigen. Die Kanthölzer bringen Sie am besten hochkant auf den Rahmen auf, und zwar im Abstand von etwa 35 Zentimetern.

Das ist jetzt das Grundgerüst, auf welchen dann der Boden aufgebracht wird, der eine Stärke von 24 Millimetern haben sollte. Wenn Sie die Bretter nun auf dem Rahmen befestigen, müssen Sie unbedingt jedes Brett mit den Kanthölzern vernageln. Gerade bei den am Rand liegenden Brettern ist das besonders wichtig, damit Sie eine tragfähige Basis haben. Diese Bauanleitung ist für Baumhäuser mit einer Breite von bis zu zwei Metern gedacht, denn diese Größe ist für die meisten Bäume optimal, für größere Baumhäuser werden wesentlich stärkere Bäume benötigt.

Schritt 2 – Die Wände des Baumhauses errichten

Die Wände des Baumhauses werden grundsätzlich nicht direkt auf der Plattform nach oben gezogen, sondern man fertigt jeweils eine Rahmenkonstruktion aus Kanthölzern mit einer Abmessung von 100 x 100 Millimetern. Auf diesem Rahmen werden dann Bretter aufgebracht, am besten in zwei Lagen, dann entstehen keine Ritzen. Die oberen Bretter ragen dann etwas über die Stöße der unteren hinaus.

baumhaus bauen anleitung tipps
Das Baumhaus muss an den jeweiligen Baum angepasst werden. © photo 5000/ stock.adobe.com

Da Holz durch Feuchtigkeit aufquillt, sollten Sie zwischen den einzelnen Brettern etwa drei Millimeter Platz lassen. Es ist auch nicht notwendig, dass die oberen Bretter genauso breit sind wie die unteren. Bei schmaleren Brettern können Sie sicher noch etwas Geld sparen, lediglich die Stöße müssen später verdeckt sein. Wenn die Rahmenkonstruktionen fertig sind, müssen Sie diese dann mit Eisenwinkeln auf die Plattform aufschrauben.

Sobald die Wände befestigt sind, müssen Sie sich über eine Tür und eventuell auch Fenster Gedanken machen. Dort wo die Tür und die Fenster sein sollen, müssen Sie dann nämlich noch jeweils zwei Steher einziehen. Dann noch für die Tür als Sturz oben ein Kantholz waagerecht anbringen und bei den Fenstern noch je ein Kantholz unten für die Fensterbank einziehen. Darauf müssen Sie dann später noch ein Brett nageln.

Schritt 3 – Ein Dach für das Baumhaus und die Beplankung der Wände:

Sobald die Wände fertig montiert sind, benötigt das Baumhaus noch ein Dach. Am besten eignet sich ein Pultdach. Auf der Seite, die später höher sein soll, müssen Sie nun auf das oberste Holzstück des Rahmens noch ein Kantholz aufbringen, sodass später ein Gefälle vorhanden ist. Dachlatten mit einer Abmessung von 50 x 25 Millimetern dienen als Sparren, die Sie hochkant aufnageln müssen. Wichtig ist es, dass die äußeren Sparren genau mit den Seitenwänden abschließen, anschließend können Sie die Dachlatten im rechten Winkel zu den Sparren aufnageln. Die Latten sollten an den Seiten etwas überstehen.

Sobald die Dachkonstruktion fertig ist, geht es an das Beplanken der Wände. Dazu müssen Sie die Bretter erst einmal anhalten, den Sägeschnitt anreißen und zusägen. Das ist die einfachste und beste Methode. Auch unten sollten die Bretter etwas überstehen, damit die Konstruktion vor Regen geschützt ist.

Als Dachbelag verwendet Sie am besten Bitumen-Wellpappe. Diese sollten Sie mit speziell dafür gedachten Nägeln auf der Dachkonstruktion befestigen.

Schritt 4 – Abschließende Arbeiten

Natürlich benötigen Ihre Kinder auch eine Leiter. Diese können Sie entweder selbst aus Holz bauen, oder Sie besorgen sich eine aus dem Baumarkt. Jetzt zum Schluss ist auch noch Ihre Kreativität gefragt, denn nun können Sie das Baumhaus innen und außen nach Ihren eignen Vorstellungen bzw. nach den Vorstellungen Ihrer Kinder gestalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem farbigen Anstrich? Hier können Ihre Kinder dann wieder tatkräftig mit anpacken, mit Farben experimentieren und dem Baumhaus ihren eigenen Stempel aufdrücken.

Das könnte Sie auch interessieren:

» Garten für Kinder – Kindgerecht einrichten
» Dachgarten anlegen – Schritt für Schritt Anleitung

Über Ringo 281 Artikel
Ringo ist der Betreiber von Tipps.net und versucht bereits seit 2001 das Internet mit Tipps und guten Ratgebern ein wenig hilfreicher zu machen. Seine Themen liegen bevorzugt in den Bereichen Finanzen, Auto und Heimwerken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.