BH richtig waschen – 9 raffinierte Tipps schützen Stoff und Bügel

Keine Kommentare »

Labberiger Stoff, verbogene Bügel und zerknitterte Cups sind deutliche Anzeichen, dass Sie Ihren BH nicht richtig gewaschen haben. Wie es besser geht und Sie lange etwas von Ihren schönen Dessous haben, lesen Sie hier.

BH richtig waschen - 9 raffinierte Tipps zum Schutz von Stoff und Bügel


Es gibt Unterwäsche, und ich meine hier die richtig schicken Dessous, die sind für drunter fast zu schade. Für manchen Slip oder BH muss man deshalb auch ein kleines Vermögen ausgeben. Mein Tipp von Frau zu Frau, einfach beim Shoppen die Augen aufmachen, zum Beispiel einen Hunkemöller Gutschein nutzen, und Einzelteile für weit unter 10 Euro ergattern.

Egal ob BH, Slip oder Korsage teuer oder preisgünstig waren, wenn die Teile direkt nach dem ersten Waschen kaputt gehen, ist es mehr als ärgerlich. Aber mal ehrlich, wer hat schon Lust, seine Unterwäsche jedes Mal mit der Hand zu waschen? Meiner Meinung nach müssen BH & Co. die Umdrehungen in der Waschmaschine aushalten. Damit dem so ist, hier meine drei Tipps wie Sie Ihre Dessous, insbesondere die BH’s schützen.

➤ Grundregeln zum BH waschen:

  • Um den Stoff und die Waschmaschine zu schützen, immer alle Haken zumachen!
  • Hinweise im Pflegeetikett beachten.
  • BH waschen bei maximal 30 Grad.
  • Feinwaschprogramm nutzen, wenn vorhanden.

1. BH waschen im Wäschenetz / Waschbeutel

Besonders die kleinen Häkchen am BH verheddern sich gern in der anderen Kleidung oder an der Waschtrommel. Um dem entgegen zu wirken, stecken Sie den BH in einen alten Kopfkissenbezug. Noch besser sind spezielle Wäschenetze. Die schützen Stoff und Metall am BH, lassen aber Wasser und Waschmittel optimal wirken.

2. BH waschen in der Waschkugel

BH waschen in der WaqschkugelDer nächste Tipp eignet sich besonders gut für BH’s mit gefütterten Cups und Bügel-BH’s. Leider ist es häufig so, dass sich die Bügel nach mehrmaligem Waschen durch den Stoff „bohren“ und den BH somit unbrauchbar machen. Um das zu verhindern, den BH nicht einfach in die Waschtrommel geben, sondern in eine BH-Waschkugel. Diese sieht aus wie ein aufgeklapptes Ei. In die Schalen rechts und links werden dann die BH-Körbchen gelegt, Waschkugel wieder schließen und ab damit in die Waschmaschine.



Ähnliche Themen:
» 5 Tipps für ein schönes Dekolleté
» Schweißflecken entfernen – 7 Tipps
» Klamotten aufpeppen – 5 Tipps


❢ Extratipp gegen Einlaufen ❢
Manchmal kann es passieren, dass der Stoff einläuft. Deshalb den Stoff im nassen Zustand glätten. Die Körbchen einfach über das Knie ziehen, oder mit einer Faust wieder in Form bringen. Ein BH gehört niemals in den Trockner!

3. Welches Waschmittel für meinen BH?

Die meisten Büstenhalter sind aus besonders feinen Stoffen gefertigt und oftmals zusätzlich mit Spitze versehen. Wer diese Modelle mit zu scharfen Waschmitteln wäscht, wird nicht lange Freude daran haben. Nehmen Sie ausschließlich ein Feinwaschmittel ohne chemische Aufheller. Weichspüler weglassen, da dieser den Stoff unnötig strapaziert.

4. BH per Hand waschen – Auch hier kann man viel falsch machen

Besonders edle Teile müssen durch Handwäsche gereinigt werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ein Blick auf das Pflegeetikett genügt. Bei der Handwäsche ist die Temperatur des Wassers am wichtigsten. Bitte nur lauwarm waschen! Beim Waschmittel ausschließlich Feinwaschmittel verwenden. Zur Not geht auch ein mildes Shampoo.

5 praktische Pflegetipps für Ihre Dessous

  1. Für einen angenehmen Duft, einfach ein kleines Potpourri Säckchen mit in den Schrank legen. So bleiben auch nicht so oft getragene Slips und BH’s duftend frisch.
  2. Dessous aus Seide, Polyester oder Viskose sind sehr lichtempfindlich. Zum Trocknen daher nicht zu lange in der Sonne hängen lassen. Besser gleich in einem dunklen Raum aufhängen.
  3. BH’s regelmäßig waschen, auch dann, wenn Sie der Meinung sind, dass dies noch nicht nötig ist. Nach zwei Tagen fängt der Stoff an auszuleiern und gehört daher in die Waschmaschine. Warten Sie nicht bis derbe Schmutzränder zu sehen sind.
  4. Die Cups von Schalen-BH’s bitte niemals nach innen drücken. Das gibt unschöne Falten, die sich später beim Tragen durch Shirt & Co. abzeichnen.
  5. Auch beim Aufbewahren im Schrank gehören alle Haken geschlossen. BH’s am besten übereinander in eine Schublade legen.

Die wichtigsten Waschsymbole auf einen Blick

» bei maximal 30 Grad waschbar
» Schonwaschgang / Feinwäsche
» bei maximal 40 Grad waschbar
» Waschprogramm 40° Buntwäsche
» bei maximal 60 Grad waschbar
» Normalprogramm 60° Buntwäsche
» lauwarm waschbar
» Waschbecken / Schüssel
» Trocknergeeignet
» Schonprogramm
» nicht trocknergeeignet
Foto1: © 14ktgold - Fotolia.com, Foto2: © www.amazon.de

Kommentiere diese Tipps