Facebook-Account gehackt? – So sollten Sie reagieren

Keine Kommentare »

Immer wieder kommt es vor, dass Facebook-Accounts gehackt werden. Wenn auch Sie betroffen sind, sollten Sie umgehend reagieren. Lesen Sie hier, was Sie je nach Art des Hackerangriffs unternehmen können.

Facebook-Account gehackt? – Das können Sie jetzt tun


Es ist wohl der Albtraum eines jeden Facebook-Nutzers: der Account wurde gehackt und nun kann man sich nicht mehr im eigenen Profil einloggen oder schlimmer noch, jemand hat die eigenen Daten geklaut und betreibt nun Schindluder damit. Und ist der eigene Facebook-Account erst einmal gehackt, dann wissen viele nicht, was sie unternehmen sollen.

Grundsätzlich müssen Sie dann schnell reagieren und handeln. Allerdings müssen Sie zuerst einmal herausfinden, um welche Art eines Hackerangriffs es sich handelt. Können Sie sich noch bei Facebook anmelden oder wird Ihnen der Zugriff verweigert? Je nachdem, was zutrifft, müssen Sie nämlich anders handeln. Ich verrate Ihnen wie.

Variante 1: Konto wurde gehackt, aber Sie haben noch Zugriff auf Ihre Daten

Können Sie sich bei Facebook anmelden, ist ein Hackerangriff dennoch nicht auszuschließen. Wenn Sie also vermuten, dass Ihr Facebook-Account gehackt wurde, dann sollten Sie die nachfolgenden Maßnahmen ergreifen:

Schritt 1 – Passwort ändern:

Unter dem Punkt » Allgemeine Kontoeinstellungen können Sie Ihr Passwort ändern. Wählen Sie dabei am besten eine Kombination aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Zahlen und Zeichen und verwenden Sie kein Passwort, das Sie für andere Portale nutzen.

Schritt 2 – Kontrolle der E-Mail-Einstellungen:

Schauen Sie in den persönlichen Einstellungen Ihres Accounts nach, ob nur Ihre E-Mail-Adressen aufgelistet sind. Jede registrierte E-Mail-Adresse hat Zugriff auf Ihr Facebook-Account. Fremde Adressen müssen Sie also unbedingt löschen.

Schritt 3 – Kontrolle der Handynummern:

Das Gleiche gilt für die hinterlegten Handynummern – Sie sollten die Liste genau kontrollieren und unbekannte Nummern löschen!

Schritt 4 – Facebook-Sicherheitseinstellung und Sicherheits-Features nutzen:

Um vor fremden Zugriffen geschützt zu sein, müssen Sie die Sicherheitseinstellungen nutzen. Aktivieren Sie die Anmeldebenachrichtigung, bekommen Sie eine Nachricht, wenn ein Zugriff auf Ihr Konto durch bisher unbekannte Geräte erfolgt.

Falls Sie sich immer vom gleichen Rechner oder mit dem Smartphone auf Facebook einloggen, aktivieren Sie die Anmeldebestätigung. Für ein Login mit einem anderen Gerät wird dann ein Sicherheitscode benötigt.

Schritt 5 – Aktive Sitzung überprüfen (multiple Anmeldung über mehrere Standorte):

Unter den Punkten » Sicherheitseinstellungen » Aktive Sitzungen lässt sich feststellen, von welchem Ort und mit welchem Gerät der letzte Zugriff erfolgte. Außerdem lässt sich feststellen, welche Geräte aktuell eingeloggt sind. Hier sollte dann nur der eigene, aktuelle Zugriff aktiviert sein.

Schritt 6 – Aktive Anwendungen kontrollieren:

Facebook-Anwendungen können mit Hacker-Angriffen verwechselt werden oder unerwünschte Software übertragen. Sie müssen daher alle Anwendungen kritisch prüfen und unnötige oder im zeitlichen Zusammenhang mit den Problemen stehende Facebook-Anwendungen unbedingt entfernen.

Schritt 7 – Privacy-Einstellungen überprüfen:

Kontrollieren Sie die Aktivitäten des Hackers. Dafür sollten Sie die Privacy-Einstellungen auf Veränderungen überprüfen. In Ihrem Aktivitätenprotokoll lässt sich so feststellen, ob Fotos, Nachrichten, Kommentare oder Gefällt mir-Nachrichten verschickt wurden.



Ähnliche Themen:
» Datenschutz auf Facebook optimieren – 7 schnelle Tipps
» Facebook-Konto deaktivieren oder löschen – So geht’s
» Passwort vor Keyloggern schützen – Diese Software hilft


Variante 2: Sie haben den Zugriff auf Ihr Facebook-Konto verloren

Können Sie sich nicht mehr in Ihr Facebook-Konto einloggen, dann müssen Sie andere Maßnahmen ergreifen. Gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1 – Zugriff auf E-Mail sicherstellen:

Geben Sie wie gewohnt auf der Anmeldeseite Ihre E-Mail-Adresse ein, klicken Sie auf » Passwort vergessen? und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse auf der Identifizierungsseite ein. Sie erhalten umgehend von Facebook eine E-Mail zum Zurücksetzen des Passwortes.

Schritt 2 – Eigene E-Mail-Adresse wieder hinterlegen:

Hat der Hacker Ihre E-Mail-Adresse aus der Liste gestrichen, werden Sie per E-Mail von Facebook benachrichtigt. Die E-Mail enthält einen Link, mit dem Sie die Änderung dann wieder rückgängig machen können.

Schritt 3 – Konto identifizieren:

Unter dem Link » Passwort vergessen? können Sie Ihr Konto durch Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse, Facebook-URL oder Ihrem Namen dem Namen eines Freundes identifizieren. Zur Kontrolle wird dann angezeigt, an welche E-Mail-Adresse die Informationen geschickt werden und Sie können ein neues Passwort festlegen (siehe oben).

Variante 3: E-Mail wurde gelöscht und Sie haben keinen Zugriff auf Ihre E-Mail-Adresse

Wenn Sie die E-Mail mit den Informationen versehentlich gelöscht oder Sie keinen Zugriff mehr auf Ihr E-Mail-Konto haben, dann halten Sie sich an die nachfolgenden Schritte:

Schritt 1 – Konto identifizieren:

Zuerst einmal sollten Sie Ihr Konto wie soeben beschrieben identifizieren.

Schritt 2 – E-Mail als gehackt angeben:

Anschließend folgen Sie dem Link » Hast du auf diese Adresse keinen Zugriff mehr?.

Schritt 3 – Neue E-Mail und Passwort einrichten:

Nun müssen Sie noch eine neue E-Mail-Adresse und ein neues Passwort eintragen.

» Achtung:

Aus Sicherheitsgründen ist der Zugang zu Ihrem Facebook-Account erst nach 24 Stunden wieder möglich. Sollte der Hacker allerdings auch diese Änderung wieder rückgängig machen, empfiehlt sich der Besuch folgender Adresse: www.facebook.com/hacked.

Foto1: © VRD - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps