Ferienhäuser in Dänemark – 6 Tipps für Ihren Urlaub

Keine Kommentare »

Ferienhäuser sind in Dänemark wie Sand am Meer zu finden. Wie diese ausgestattet sind und was es im Land der Ferienhäuser alles zu sehen gibt, lesen Sie hier.

Dänemark ist das Land der Ferienhäuser

Dänemark ist das Land der Ferienhäuser

Dänemark ist sicherlich das Land mit den meisten Ferienhäusern, denn in diesem skandinavischen Staat ist das die beliebteste Form, seinen Urlaub zu verbringen. Mehrere tausend Ferienhäuser ziehen sich durch das ganze Land, die meisten davon befinden sich direkt an der Nordseeküste oder Ostseeküste. Dänemark ist nicht gerade das optimale Reiseziel, wenn Sie auf viel Action und Party aus sind, vielmehr können Sie hier Ruhe genießen und dennoch viel erleben. Gerade für Familien bietet sich Dänemark gut als Urlaubsland an, denn es gibt unzählige Attraktionen für die Kleinen, außerdem lieben Kinder es, an den weitläufigen Stränden zu spielen.

Tipp 1 – Ferienhäuser für jeden Geschmack

Wenn Sie sich für ein Ferienhaus in Dänemark interessieren, dann stehen Sie vor einer riesigen Auswahl, denn es gibt Ferienhäuser in den unterschiedlichsten Größen, Preiskategorien und mit unterschiedlichem Komfort und Luxus.

Ferienhaus lediglich als Schlafmöglichkeit nutzen:
Wenn Sie viel unterwegs sind und wenig Wert auf Komfort legen, dann können Sie sich für ein ganz simples, kleines Holzhaus entscheiden, so dass Sie einfach nur eine schöne Bleibe und eine Schlafmöglichkeit haben. Sehr viele Häuser haben schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel, doch werden sie alle von den Besitzern regelmäßig restauriert und modernisiert, so dass Sie in keinem Haus auf das Nötigste verzichten müssen.

So müssen Sie in vielen günstigen Häusern beispielsweise nicht auf eine Sauna oder ein Solarium verzichten, denn bei den Dänen gehört das oftmals einfach zu einem gemütlichen Ferienhaus dazu. Natürlich handelt es sich dann nicht um ein luxuriöses Solarium, wie wir das aus den Sonnenstudios kennen. Die UV-Röhren sind normalerweise über einem Bett installiert. Auch die Sauna ist recht klein. Etwa zwei bis vier Personen haben darin jedoch bequem Platz.

Luxuriöse Ferienhäuser:
Es gibt jedoch auch ganz luxuriöse Häuser, in denen es an keinerlei Komfort mangelt. Ein Whirlpool im Badezimmer ist keine Seltenheit, und in größeren Häusern befindet sich häufig auch ein hauseigener Swimmingpool. Die großen Häuser müssen auch kein Vermögen kosten, wenn zum Beispiel zwei Familien zusammen verreisen und sich die Kosten teilen, aber auch kleinere Gruppen können hier tolle Ferien verbringen. Wenn Ihnen die unmittelbare Nähe zum Meer nicht so wichtig ist, dann können Sie ebenfalls kräftig sparen, denn je näher sich das Haus am Strand befindet, umso teurer ist es in der Regel auch.

Tipp 2 – Das sollten Sie mitnehmen

Möchten Sie Urlaub in einem Ferienhaus in Dänemark machen, dann müssen Sie natürlich so einiges mitnehmen. Sehr wichtig sind:

» Bettwäsche
» Geschirrtücher
» Handtücher
» Lebensmittel

Geschirr oder Töpfe müssen Sie nicht mitschleppen, denn die Küchen sind in den Häusern komplett ausgestattet. Lebensmittel sind in Dänemark grundsätzlich etwas teurer, was teilweise auch an der hohen Besteuerung liegt. Es gibt aber auch eine Menge Discounter, darunter auch Aldi, Lidl oder Netto, so dass Sie auch in Dänemark relativ günstig einkaufen können. Da die Dänen gegen den Euro gestimmt haben, ist die Umrechnerei mit den Dänischen Kronen anfangs etwas beschwerlich, Sie werden aber nach einiger Zeit schnell im Kopf überschlagen können, was ein Artikel etwa in Euro kostet.

Tipp 3 – Preise richtig vergleichen

Wenn Sie die Preise der einzelnen Anbieter miteinander vergleichen, dann müssen Sie immer darauf achten, welche Kosten darin bereits enthalten sind. Strom muss man bei fast allen Anbietern vor der Abreise bar bezahlen, dazu wird dann der Stand des Stromzählers am Haus abgelesen.

Die Kosten für Wasser sind normalerweise bereits in der Miete enthalten. Sie sollten jedoch immer das Kleingedruckte lesen, denn bei einigen Vermietern muss man auch den Wasserverbrauch zusätzlich bezahlen. Zum Thema Strom ist zu sagen, dass dieser in Dänemark wesentlich teurer als in Deutschland ist, und da auch die Heizungen mit Strom betrieben werden, kann sich da schnell eine höhere Summe ansammeln, deshalb auf jeden Fall Strom sparen, wo es nur geht!

Tipp 4 – Anbieter von Ferienwohnungen

Es gibt einige Anbieter, die sich auf die Vermietung von Ferienhäusern in Dänemark, und teilweise auch anderen skandinavischen Ländern, spezialisiert haben. Zu den bekanntesten Dänemark-Reiseveranstaltern zählen zum Beispiel:

» Cofman
» Dansommer
» Novasol

Im Internet können Sie noch viele weitere Anbieter finden, teilweise auch Ferienhäuser von Privat. Die meisten Kataloge kommen etwa im Herbst heraus, so dass Sie dann natürlich noch die größte Auswahl haben. Es gibt jedoch auch Häuser, die bereits bei Erscheinen des Kataloges vergriffen sind, weil Stammmieter diese jedes Jahr bereits im Voraus reservieren.

Tipp 5 – Region aussuchen

Für welche Region Sie sich entscheiden, hängt ganz alleine von Ihrem persönlichen Geschmack ab, wobei die Ostsee für kleine Kinder noch besser geeignet ist, da sie etwas ruhiger ist als die Nordsee. Allerdings müssen Sie an der Ostseeküste auf die schönen Dünen verzichten, denn diese gibt es nur an der Nordsee. Attraktionen verteilen sich über das gesamte Land.

Angler werden vor allem im Gebiet rund um den Limfjord auf ihre Kosten kommen, denn das ist ein wahres Paradies für passionierte Angler. Doch auch in den übrigen Gebieten Dänemarks gibt es viele kleinere Seen, die speziell aufs Angeln ausgelegt sind. Gegen eine Gebühr können Sie hier angeln (Fische werden täglich eingesetzt). Wenn Sie es etwas abenteuerlicher mögen, können Sie auch am Hochseeangeln auf der Nordsee teilnehmen.

Tipp 6 – Attraktionen für Familien

Attraktionen für Familien gibt es zur Genüge, angefangen von Freizeitparks, über Tiergehege bis hin zu Museen und Erlebnisbädern. Doch auch ein ganz normaler Tag an einem der breiten und kilometerlangen Strände kann für die ganze Familie zu einem tollen Erlebnis werden.

Außerdem ist Dänemark ein absolut hundefreundliches Land, denn in einem Großteil der Ferienhäuser darf auch der vierbeinige Freund mit Urlaub machen. Allergiker müssen deshalb unbedingt darauf achten, dass sie ein Haus erwischen, in welchem die Mitnahme von Tieren nicht gestattet ist.

Attraktionen in Dänemark:
» Tivoli (Vergnügungspark in Kopenhagen)
» Louisiana Museum (Museum für moderne Kunst in Humlebæk)
» Geocenter Møns Klint (in Borre)
» Legoland (in Billund)
» Egeskov Slot (Wasserschloss in Kvaerndrup)
» Wikingerschiffsmuseum (in Roskilde)

Foto1: © Lars Johansson - Fotolia.com, Foto2: © Marco2811 - Fotolia.com, Foto3: © Gudellaphoto - Fotolia.com, Foto4: © JGade - Fotolia.com, Foto5: © Yantra - Fotolia.com, Foto6: © Bastos - Fotolia.com, Foto7: © Rony Zmiri - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps