Günstiger Urlaub in London – 5 Spar-Tipps

Keine Kommentare »

London gehört wohl zu den beliebtesten aber auch teuersten Reisezielen in Europa. Ein günstiger Urlaub in London ist jedoch mit unseren Tipps durchaus möglich.

London ist eine teure Stadt

London ist eine teure Stadt

Für jeden etwas dabei
Big Ben, Westminster Abbey, Buckingham Palace, eine vielfältige Shopping-Landschaft und nicht zu vergessen ein pulsierendes Nachtleben – die britische Hauptstadt an der Themse ist ein beliebtes Reiseziel für Jung und Alt. London hat einfach für jeden etwas zu bieten! Leider kann ein Besuch in London auch ganz schön ins Geld gehen, denn London gilt nicht umsonst als eine der teuersten Städte der Welt. Mit den folgenden Tipps gelingt es Ihnen trotzdem, die Geldbörse ein wenig zu schonen.

Tipp 1 – Hostel statt Hotel
Wenn Sie nicht unbedingt in einem Mehr-Sterne-Hotel übernachten müssen, sollten Sie in Erwägung ziehen, bei Ihrem nächsten London-Besuch in einem der vielen Hostels zu nächtigen. Im Gegensatz zur deutschen Jugendherberge gibt es für die meisten Hostels keine Altersbeschränkung und viele dieser Gästehäuser bieten sogar überraschend viel Komfort! Sicherlich ist es die billigste Alternative, einen einzelnen Platz in einem mit Stockbetten gefüllten Schlafsaal zu buchen, doch das ist nun wirklich nicht jedermanns Sache.

Viele Hostels bieten jedoch auch kleinere Privat-Zimmer an, die Sie nicht mit fremden London-Besuchern teilen müssen. Häufig sind sogar Doppelzimmer zu haben, die nicht selten mit einem handelsüblichen Doppelbett anstatt eines Etagenbettes ausgestattet sind. Wenn Sie das Badezimmer auf dem Gang scheuen, dann sollten Sie einfach ein Privat-Zimmer buchen und schon sind Sie diese Sorge ebenfalls los. Buchen können Sie solche Zimmer bzw. einen Platz in einem Hostel z.B. auf den folgenden Internetseiten:

» Hostelbookers.com
» Hostelworld.com
» Hostels.com

Tipp 2 – Sparen durch Ferienwohnungen
Auch Ferienwohnungen können eine günstige Alternative sein, besonders für Gruppen oder Familien. Sie befinden sich oft sogar relativ zentral im Inneren der Metropole und sind mit allem Nötigen ausgestattet. In den Appartements müssen Sie natürlich selbst kochen – Kosten für Vollpension oder Halbpension oder für das Essen in Restaurants fallen so gar nicht erst an.

Viele der praktischen Ferienwohnungen sind ebenfalls über die Hostel-Buchungsplattformen zu finden oder sind sogar an größere Hostels oder Hotels angeschlossen. Auf beispielsweise den folgenden Internetseiten können Sie aber auch Ferienwohnungen buchen:

» Casamundo.de
» Oh-London.com

Tipp 3 – Augen auf bei der Verpflegung
Wenn Sie Ihren London-Aufenthalt in einem Hostel oder in einer Pension verbringen, bekommen Sie – wenn überhaupt – nur Frühstück serviert und sind den Rest des Tages auf sich allein gestellt. Natürlich ist London voll von Restaurants und Imbissläden, die mit allerlei Leckereien locken, doch empfiehlt es sich, die Augen offen zu halten. Wie in vielen anderen Touristen-Hochburgen sind auch in London die Lebensmittel in vielen Etablissements in der Nähe von Touristen-Hotspots deutlich teurer als in anderen Teilen der Stadt.

Wenn Sie Geld sparen möchten, dann sollten Sie in Restaurants, Cafés, Pubs und Imbissläden die Preise vergleichen. Noch mehr schonen Sie Ihre Geldbörse, wenn Sie ab und zu stattdessen in einen Supermarkt gehen. In den Londoner Supermärkten gibt es üblicherweise eine Food-to-Go-Sektion, in der Sie sich frische Speisen zum Mitnehmen aussuchen können. Bei schönem Wetter lassen sich Salat, Sandwich und Co. besonders schön im Hyde Park oder in einer anderen Londoner Grünanlage verzehren.

Tipp 4 – Sightseeing auf günstige Art
Um London richtig kennenzulernen, muss es nicht immer eine teure Stadtführung sein. Wenn Sie sich bereits vor der Fahrt einen Reiseführer beschaffen, haben Sie alle spannenden Informationen immer zur Hand und können mit Bus und Bahn selbst zu den relevanten Sehenswürdigkeiten fahren. Wenn es doch eine klassische Stadtführung oder Stadtrundfahrt sein soll, können Sie schon bei der Buchung der Unterkunft über das Internet ordentlich Geld sparen. Auch Tickets für Musicals und Theaterstücke sind bei der Online-Buchung oft deutlich billiger.

Wenn Sie ein volles Kulturprogramm geplant haben, sollten Sie den London Pass in Erwägung ziehen. Er gewährt Ihnen freien Eintritt in mehr als 55 Londoner Sehenswürdigkeiten. Kaufen können Sie diesen mit einem, zwei, drei oder sechs Tage Gültigkeit. Als Museumsfreund finden Sie in London übrigens paradiesische Zustände vor, denn in vielen Museen in London ist der Eintritt grundsätzlich frei. Erbeten sind lediglich freiwillige Spenden.

» Mehr Informationen zum London Pass

Tipp 5 – Billig unterwegs mit der Tube
Die beste Art, um sich in London fortzubewegen, ist die Londoner U-Bahn, genannt Tube. Der Kauf der so genannten Travel Cards ist für jeden London-Touristen ein echtes Muss. Kaufen können Sie diese für einzelne Tage oder für eine ganze Woche. Gültig sind sie für bis zu drei Reisezonen. Bei den Travel Cards für einen Tag gibt es eine weitere Sparoption: Kaufen Sie diese in der Variante Off-Peak, können Sie sie werktags zwar erst ab 9:30 Uhr benutzen, jedoch ist der Preis deutlich günstiger als bei der uneingeschränkten Variante. Mit den Travel Cards ist im Übrigen nicht nur die Nutzung der Tube möglich, sondern innerhalb der erlaubten Zonen auch die Nutzung von Bus und Bahn.

Foto1: © sborisov - Fotolia.com, Foto2: © PeJo - Fotolia.com, Foto3: © N-Media-Images - Fotolia.com, Foto4: © Franz Pfluegl - Fotolia.com, Foto5: © Image Source IS2 - Fotolia.com, Foto6: © Stephen Finn - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps