Haarverlängerung mit Microrings – Leicht Zuhause selbstgemacht

Keine Kommentare »

Bei der Haarverlängerung mit Microrings können Sie von Zuhause aus Ihren Traum einer vollen Mähne verwirklichen. Wie Sie die Extensions mit den Microrings anbringen, lesen Sie hier.

Extensions mit Microrings können Sie Zuhause selbst anbringen

Extensions mit Microrings können Sie Zuhause selbst anbringen

Microrings kaufen
Microrings sind kleine Metallringe, die es in unterschiedlichen Farben und Durchmessern gibt. Somit können Sie die Microrings speziell auf Ihre Eigenhaare abstimmen. Es gibt 3 verschiedene Arten von Microrings:

  • Classic: Das Innere der Classic-Microrings ist glatt und eignet sich für normales Haar.
  • Profi: Die Profi-Microrings haben eine gerillte Innenfläche. Diese sind besonders geeigent für feineres und schnell fettendes Haar. So bekommen die Extensions einen besseren Halt.
  • Premium: Die Premium-Microrings haben Silikon im Inneren und sind besonders schonend zu Ihren eigenen Haaren.

Die Classics und die Profis gibt es den Größen S, M und L. Die Größe S ist dabei besonders für die Seiten- und Scheitelpartien gedacht. Für mehr Volumen am Hinterkopf eignet sich die Größe L. Wenn Sie sehr dünnes Haar haben, können Sie auch nur die Größe S verwenden. Die Premium-Microrings gibt es nur in den Größen M und L.

Voraussetzungen für die Arbeit mit Microrings
Um den Ansatz richtig verdecken zu können, ist beim Deckhaar eine Länge von 20 bis 30 Zentimetern nötig. Wenn Ihre Haare also kürzer sind, ist diese Methode weniger empfehlenswert.

Haarverlängerung mit Microrings – Schritt für Schritt Anleitung

ich empfehle Ihnen, sich eine Freundin zur Hilfe zu nehmen. Auch wenn Sie die Seitenpartien womöglich alleine bewerkstelligen würden, am Hinterkopf könnte es dennoch schwierig werden alles gleichmäßig zu machen.

  • Schritt 1: Bevor Sie mit der Haarverlängerung beginnen, sollten Sie Ihre Haare gründlich waschen und von Stylingresten befreien. Nur so ist ein optimales Ergebnis zu gewährleisten.
  • Schritt 2: Trocknen Sie nun Ihre Haare wie gewohnt.
  • Schritt 3: Teilen Sie Ihr Haar nun ab. Von Ohr zu Ohr sollte am Unterkopf nur eine geringe Menge Haare liegen bleiben. Der Rest der Haare wird am Oberkopf zusammengesteckt.
  • Schritt 4: Nehmen Sie nun eine Strähne von Ihren eigenen Haaren, schieben Sie darauf ein Microring und anschließend wird eine Extensions vorsichtig eingeschoben.
  • Tipp 1: Es sollten immer 50 Prozent Eigenhaar und 50 Prozent Fremdhaar in dem Microring vorhanden sein.
  • Schritt 5: Mit einer Zange können Sie den Microring nun zusammendrücken.
  • Schritt 6: So verfahren Sie nun weiter bis am Unterkopf genug Extensions eingefügt wurden.
  • Schritt 7: Nun teilen Sie wieder ein Stück Haare oberhalb der eben eingefügten Extensions ab. Es sollte immer eine gerade Linie zwischem rechten und linken Ohr sein.
  • Schritt 8: Machen Sie weiter wie in Schritt 4 beschrieben. Vergessen Sie die Seiten nicht, sonst wirkt das Ergebnis eher unnatürlich.
  • Schritt 9: Nach zwei bis drei Monaten sind die Extentions ein gutes Stück heraus gewachsen. Lösen Sie die Microrings wieder mit der Zange und setzen die Extensions mit einem neuen Microring wieder am Ansatz an.

Bei guter Pflege können Sie die Extentions gut 1 bis 1,5 Jahre benutzen.

  • Tipp 2: Vor den ersten Nächten ist zu empfehlen, dass Sie sich einen Zopf flechten. So verhindern Sie unnötige Verfilzungen und Verknotungen der Haare.
  • Tipp 3: Verwenden Sie spezielle Shampoos und Conditioner für Ihre Haare.

Hier gibt es auch eine tolle Videoanleitung:

Foto1: © Coka - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps