Hundespielzeug – Aus welchem Material sollte es sein?

Keine Kommentare »
Spielzeug ist für Hunde wichtig

Spielzeug ist für Hunde wichtig

Hundespielzeug ist für Hunde wichtig, bringt aber auch den Besitzern viel Spaß. Aus welchem Material dieses gefertigt sein sollte, lesen Sie hier.

Spielzeug ist für Hunde wichtig

Mancher Hund hat ein Spielzeugrepertoire, welches gut mit dem eines Kinderzimmers mithalten kann. Doch beim Kauf von Hundespielzeug gibt es so einiges, auf das Sie achten sollten. Damit Sie wissen, womit Sie Ihrem Liebling eine Freude machen können, möchten wir Ihnen hier die wichtigsten Kriterien nennen, auf die Sie beim Kauf von Hundespielzeug achten sollten.

Jedes Spielzeug für jeden Hund?

Hundespielzeug wird in vielen Varianten angeboten. Vom Intelligenzspiel bis hin zur Frisbeescheibe ist alles dabei. Doch nicht jedes Spielzeug eignet sich auch für jeden Hund, mag es auch noch so gut sein. Beim Kauf von Hundespielzeug sollten Sie drei grundlegende Aspekte beachten:

  1. Das Material vom Hundespielzeug
  2. Die Statur und Größe Ihres Hundes
  3. Charakter und Talente Ihres Hundes

Wir möchten uns hier nun einmal etwas genauer mit dem Thema Material vom Hundespielzeug beschäftigen.

Das Material vom Hundespielzeug

Inhaltsstoffe
Die Umsätze im Bereich Haustiermarkt boomen und Hundespielzeug ist ein wichtiger Faktor auf diesem Markt. Leider taugt nur das wenigste Spielzeug aufgrund seiner Materialzusammensetzung tatsächlich für den unbedenklichen Umgang. Weichmacher, Bleichstoffe, Farben und andere Schadstoffe sind in Wurfspielzeugen und Kauspielzeugen enthalten. Viele dieser Stoffe sind wenigstens gesundheitlich bedenklich, wenn nicht sogar giftig und daher auch z.B. in Kinderspielzeugen verboten. Für die Herstellung und Deklarierung von Tierspielzeug gibt es jedoch bisher keine gesetzlichen Richtlinien, und dies, obwohl Hunde keineswegs anders mit ihrem Spielzeug umgehen als Kleinkinder: es wird angelutscht, drauf rumgekaut und abgeleckt.

Die Stiftung Ökotest veröffentlichte zu diesem Thema bereits im Jahr 2006 ihre Testergebnisse. Die erschreckende und bis heute gültige Erkenntnis: in einem Großteil des Spielzeugs für Heimtiere sind Giftstoffe enthalten, die sich sogar auf die Entwicklung von Welpen auswirken können. Vor allem Import- Tierspielzeug konnte oft gerade mal so ein mangelhaft erreichen. Doch nicht nur die Inhaltsstoffe können mehr als nur bedenklich sein.

Textiles Spielzeug
Hundespielzeug aus Textilien ist eigentlich eher beim Hundehalter als beim Hund beliebt. Das Plüschtier ist ja so witzig anzusehen, überlebt jedoch nur bei wenigen Hunden. Meist erblindet es zuerst, dann sorgt Ihr Hund für den Verlust vom Hörsinn und Geruchssinn und zu guter Letzt wird das arme Plüschbambi auch noch aufgeschlitzt und die wattigen Eingeweide in der ganzen Wohnung verteilt.

Gut, wenn alles nur verteilt wird. Doch häufig verschlucken Hunde die künstlichen Augen, Teile des Plüschfells und der Füllung. Glück, wenn es nun nur zu Unwohlsein, Erbrechen und schwerem Stuhlgang kommt. Nicht selten jedoch landen diese Hunde beim Tierarzt und müssen wegen Magenverschluss oder Darmverschluss bzw. wegen Verletzungen im Verdauungstrakt auf den OP-Tisch. Todesfälle leider nicht ausgeschlossen. Und glauben Sie ja nicht, dass Ihr Mini-Yorkshire Terrier die riesige Giraffe nicht klein bekommt, es dauert vielleicht nur etwas länger als beim Schäferhund.

Sehr beliebt sind auch Taue für Ziehspiele und Wurfspiele. Aus einzelnen Fäden gedreht erscheinen diese Taue zunächst recht stabil, was sie auch sind. Allerdings verlocken die losen Fäden der Enden Hunde auch zum Aufzwirbeln und Herausziehen einzelner Faden, die dann wiederum verschluckt wurden. Von Zeit zu Zeit ist dann Ihr tatkräftiger Zugriff beim täglichen Stuhlgang unter Umständen erforderlich.

Textile Überzüge
Tennisbälle sind z.B. sehr beliebt bei Hund und Halter. Doch der textile Überzug schleift regelrecht den Zahnschmelz ab. Greifen Sie deshalb nur zu Bällen, die definitiv als Hundespielzeug ausgewiesen sind. Am Besten verzichten Sie grundsätzlich auf jene mit Textilüberzug, der wird nämlich auch gern aufgeschlitzt und abgefressen. Und ganz nebenbei fühlt sich ein vollgesabberter Ball mit Textilüberzug in Ihrer Hand auch wirklich eklig an. Möchten Sie nicht auf den Textilüberzug verzichten, entscheiden Sie sich nur für jene aus dem Heimtierbereich, hier fehlen die schleifenden Zusätze im Textilüberzug.

Kunststoffmaterialien
Unabhängig von den bereits oben erwähnten bedenklichen oder gar eindeutig giftigen Inhaltsstoffen kann das Hundespielzeug aus Kunststoff aufgrund seiner Konsistenz oder Form zu einer Gefahr werden.

» Spröde Kunststoffe splittern und hier besteht wieder die Gefahr von inneren, aber auch äußeren Verletzungen.

» Bei gitterförmigen Kunststoffspielzeugen können sich die Zähne leicht verfangen.

» Kleines und zudem sehr weiches Spielzeug, vor allem bei Quietschtieren oft zu finden, verführt zum Zerkauen und anschließendem Verschlucken. Achten Sie hier besonders auf die richtige Größe. Neigt Ihr Hund dazu, sein Spielzeug zu zerlegen, verzichten Sie lieber auf derartiges Hundespielzeug, bevor er es sich in einem unbeobachteten Moment einfach schnappt.

Holz-Hundespielzeug
Hundespielzeug aus Holz wird immer beliebter und grundsätzlich lässt sich gegen den Naturstoff auch nichts sagen. Achten Sie jedoch beim Kauf darauf, dass Holzspielzeuge aus Hartholz gefertigt wurden und eine glatte Oberfläche haben. So besteht kaum die Gefahr von Splitterungen.

Ist das Hundespielzeug farblich gestaltet oder mit Klarlack versiegelt, dürfen ausschließlich Farben mit Lebensmittelqualität verwendet werden. Dies gilt übrigens auch, wenn Sie Ihr Holzspielzeug für den Hund selbst herstellen wollen. Der Handel bietet Farben und Lacke, die speziell für den unbedenklichen Gebrauch im Kinderzimmer und in der Küche hergestellt werden.

Fazit:

Hundespielzeug gibt es mittlerweile auch aus Naturstoffen, wie z.B. Naturlatex. Meist ist es etwas teurer, besitzt keine erhöhte Lebensdauer, (unkaputtbares Hundespielzeug ist sowieso ein Werbemärchen), ist aber dafür eben gesünder. Bei einigen Spielzeugtypen lohnt es sich daher auch, sich unter dem Spielzeug für Kleinkinder umzusehen. Quietscheente & Co. finden Sie garantiert auch hier und zudem nach strengen, gesundheitlichen und sicherheitstechnischen Richtlinien hergestellt. Im zweiten Teil von Hundespielzeug erfahren Sie, warum die Statur und Größe Ihres Hundes nicht unerheblich für die Auswahl des Spielzeugs sind.


Kommentiere diese Tipps