Keller aufräumen – So schaffen Sie Platz

Keine Kommentare »

Um Kellerräume vor Unnützem und Müll zu bewahren, sollten Sie mindestens ein Mal im Jahr Ihren Keller aufräumen. Wie Sie dabei am besten vorgehen, verraten unsere Tipps.

Schaffen Sie Platz in Ihrem Keller

Schaffen Sie Platz in Ihrem Keller

Viele kennen das Problem, eines unaufgeräumten Kellers. Kellerräume sind prädestiniert dafür, allerlei Unnützes zu sammeln. Alles was in der Wohnung keinen Platz mehr findet, wird in den Keller geräumt. Und irgendwann kommt der Punkt, an dem Sie irgendwas suchen, aber nicht finden können, weil alles total zugeräumt ist. Dann geht das große Suchen los. Idealerweise sollten Sie mindestens ein Mal im Jahr Ihren Keller ausmisten und Unnützes und Müll entsorgen.

Vorbereitung

Nachdem Müll und Wertstoffe heute sorgsam getrennt werden müssen, sollten ein paar kleine Vorbereitungen zum Keller aufräumen getroffen werden:

  • Kartons für Altpapier herrichten – können direkt mitentsorgt werden
  • falls vorhanden – gelber Sack für kleine Plastikteile
  • ist zu wenig Platz in der Restmülltonne vorhanden, ausreichend Müllbeutel bei der Gemeinde- oder Stadtverwaltung kaufen
  • einen Sack für Altkleider, Schuhe und dergleichen bereitstellen – gut erhaltene Teile dabei direkt in der Altkleidersammlung abliefern
  • bei größeren Ansammlungen einen kleinen Anhänger für den Abtransport von Sperrmüll organisieren, bzw. rechtzeitig eine Sperrmüllabholung beantragen

Regalsysteme

  • Ordnung im Keller schaffen vor allem Regalsysteme, in denen unter anderem Werkzeug, selten gebrauchtes Küchengerät (z.B. Weihnachtsplätzchen-Formen) und Hobbyartikel (wie z.B. Schlafsack und Zelt, Skiausrüstung, etc.) übersichtlich einsortiert werden können.
  • Auch Kartons für Kleinkram sind sehr zu empfehlen. Notieren Sie dann auf der Kartonvorderseite, was sich im Karton befindet und stundenlanges Suchen hat ein Ende.
  • Ein alter Schrank im Keller ist nützlich, um Kleider saisonal darin aufzubewahren – im Sommer die Winterkleidung und im Winter die Sommerkleidung. So wird auch direkt Platz im oft zu knapp bemessenen Wohnraumbereich frei.

Aufräumen

Eine Faustregel besagt, was ein Jahr unnütz herumstand und/oder nicht gebraucht wurde, kann sorglos weggeworfen werden. Außer es handelt sich um wertvolle Erinnerungsstücke oder nur selten nutzbare Artikel. Die jedoch ordentlich sortiert wiederum ihren Platz in den Regalsystemen finden können.

Flohmarkt besuchen

Eine gute Aufräume-Idee besteht auch darin, im Kellerraum regelmäßig nach Flohmarktartikeln zu suchen. Und plötzlich macht das Aufräumen des Kellers riesigen Spaß, weil sich mit den eingenommenen Euros so manch anderer Traum erfüllen lässt. Die alten aber noch brauchbaren Dinge bei eBay zu versteigern ist sogar noch etwas bequemer.

Foto1: © Ulrich Thimm - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps