Kind alleine zu Hause – 4 Tipps damit es klappt

Keine Kommentare »
Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind eine warme Mahlzeit am Tag bekommt

Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind eine warme Mahlzeit am Tag bekommt

Wenn Sie als Eltern beide voll berufstätig sind, lässt es sich oft nicht vermeiden, dass Ihr Kind nach Schulschluss ein paar Stunden alleine zu Hause verbringen muss. Da müssen Sie kein schlechtes Gewissen haben. Viele Kinder freuen sich auch und genießen die Ruhe zu Hause. Damit alles klappt und Sie als Eltern Ihr Kind alleine zu Hause lassen können, sollten im Vorfeld einige Vorbereitungen und Absprachen getroffen werden. Das gibt Ihnen und Ihrem Kind Sicherheit. Erfahren Sie hier, an welche Tipps Sie sich halten sollten, wenn Ihr Kind für ein paar Stunden alleine zu Hause ist.

Tipp 1: Wann ist mein Kind bereit alleine zu Hause zu sein?
Natürlich ist jedes Kind verschieden. Manche Kinder sind mit 8 Jahren bereits reifer als andere mit 10 Jahren. Grundsätzlich sollten aber Kinder unter 8 Jahren anderweitig betreut werden. Bei Kindern unter 10 Jahren kommt es stark auf die Reife des jeweiligen Kindes an. Häufig sind einzelne Nachmittage völlig in Ordnung, während ein halb-selbständiger Alltag noch eine zu große Herausforderung darstellt. Führen Sie Ihr Kind langsam an die Situation heran und beobachten Sie es genau.

Tipp 2: Sicherheitsnetz bauen
Auch wenn Ihr Kind sehr eigenständig und zuverlässig ist, sollten Sie alle Eventualitäten bedenken. So sollte immer die Möglichkeit bestehen, bei einer Nachbarin oder anderen vertrauten Personen zu klingeln, falls zum Beispiel der Schlüssel vergessen wurde oder klemmt oder das Kind sich womöglich nicht gut fühlt. Ein Handy mit allen Notfallnummern sollte Ihr Kind natürlich stets bei sich tragen. Ebenfalls selbstverständlich sollte eine warme Mahlzeit sein, welche sich Ihr Kind ohne Probleme selbst aufwärmen kann. Nehmen Sie sich auf jeden Fall die Zeit, Ihrem Kind eine nette Nachricht auf einen Zettel zu schreiben oder ihm vielleicht sogar eine kleine Begrüßungsüberraschung zu bereiten. Seien Sie kreativ!

Tipp 3: Testläufe starten
Bevor Sie Ihrem Kind seinen eigenen Schlüssel überreichen, um es zum ersten Mal für einige Zeit allein zu lassen, sollten Sie bestimmte Situationen mit ihm durchspielen. Was tun, wenn es an der Tür klingelt? Was sagen, wenn ein Fremder am Telefon ist? Wie bereitet man sich einen kleinen Snack zu? Wie verarztet man einen kleinen Kratzer und wo liegen überhaupt die Pflaster? Es bedeutet Sicherheit für alle, wenn Ihr Kind für alle Alltagshürden gewappnet ist.

Tipp 4: Klare Regeln, feste Absprachen
Auch wenn Ihr Kind grundsätzlich zuverlässig ist, sollten Sie für verschiedene Situationen klare Regeln schaffen. Das kann zum Beispiel das Mitbringen von Freunden betreffen oder das Fernsehen in Abwesenheit der Eltern. Wichtig sind auch genaue Absprachen. Ihr Kind sollte Sie stets darüber informieren, wo es sich gerade aufhält und wann es wieder zurück sein wird. Im Zeitalter des Handys ist dies zum Glück kein Problem. Per SMS kann Ihr Kind schnell und unkompliziert „Meldung machen“ und Sie sind auch bei der Arbeit stets informiert. Allerdings sollten auch Sie sich an Absprachen halten. Haben Sie also angekündigt, um 15:30 Uhr zu Hause zu sein und es wird später, informieren Sie Ihr Kind. Sie verlangen von Ihrem Kind viel Souveränität und Verantwortung, also gehen Sie mit gutem Beispiel voran.

Foto1: © st-fotograf - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps