Online bestellen – 13 Sicherheitstipps

Keine Kommentare »
Angebote lassen sich besser vergleichen

Angebote lassen sich besser vergleichen

Kleidung, Bücher, Elektroartikel, Tickets und noch vieles, vieles mehr – das können wir heute alles online bestellen. Worauf Sie dabei allerdings achten sollten, das erfahren Sie hier.

Bequem von zu Hause aus einkaufen

Wer auf der Suche nach einem bestimmten Produkt ist, der läuft heute meist nicht mehr in die Stadt und sucht danach. Es gibt doch unzählige Online-Shops. Hier ist das Einkaufen viel bequemer. Es reichen schon ein paar Klicks aus und schon wird das Produkt nach Hause geliefert. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie als Käufer durch Bewertungsfunktionen von den Erfahrungen anderer Kunden profitieren können. Außerdem ist es möglich über das Internet wirklich zu jeder Tageszeit ein Produkt zu bestellen. Sie müssen sich nach keinen Öffnungszeiten richten, Sie können bequem im Hausanzug vor dem Computer sitzen. Zudem können Sie sich auf diesem Wege das lästige Tragen von Einkauftaschen sparen.

Angebote lassen sich besser vergleichen

Das sind alles Vorteile, die das Bestellen von Produkten über das Internet so attraktiv machen. Außerdem ist das Warenangebot der Online-Shops sehr vielfältig. Hier können Sie von Büchern über Kosmetik bis hin zu Autos, Yachten und Häuser so ziemlich alles bestellen bzw. kaufen, was Ihr Herz begehrt. Viele Angebote lassen sich über das Internet aber einfach auch viel besser vergleichen. Wer sich die Mühe macht, der kann viele Produkte über das Internet sehr viel günstiger erhalten. Besonders die Generation 50+ hat die vielen Vorteile des Online-Shoppings für sich entdeckt. So müssen sich selbst ältere Menschen nicht mehr durch die Fußgängerzonen quälen.

Verzichten Sie nicht auf die Vorteile!

Klar, sind das sehr viele Vorteile, die das Online-Shopping mit sich bringen. Wo Geld lockt, da lauern aber auch immer Kriminelle. Im Gegensatz zum Einkauf im Laden, ist im Internet nicht immer gleich ersichtlich, mit wem man es eigentlich zu tun hat. Das ist ein Grund dafür, dass sich viele davor scheuen etwas online zu bestellen. Klar ist es gut, wenn Sie etwas vorsichtiger sind, Sie müssen aber nicht auf die vielen Vorteile des Online-Shoppings verzichten. Achten Sie auf einige wichtige Regeln, dann kann eigentlich nichts schief gehen. Da Sie dem Verkäufer nicht direkt gegenüber stehen, wenn Sie etwas online bestellen, wurden viele Sicherheitsmechanismen entwickelt, die für Vertrauen zwischen Käufer und Verkäufer sorgen sollen und die das Online-Bestellen sicher machen. Wir haben für Sie einmal eine Liste erstellt, auf welche Sicherheitsmaßnahmen Sie beim Online-Shopping unbedingt achten sollten. Hier unsere 13 Sicherheitstipps.

Online bestellen – 13 Sicherheitstipps

  1. SSL-Verschlüsselung: Wenn Sie einen Onlineshop besuchen und dort etwas bestellen möchten, dann sollten Sie einmal in die Adresszeile Ihres Browsers schauen. Ist die Website mit https://www… gekennzeichnet, dann können Sie sicher sein, dass Ihre Daten mit SSL (Secure Sockets Layer) versendet werden. SSL garantiert eine sichere Datenübertragung über das Internet. Ihre Daten können während der Übertragung also nicht gelesen werden.
  2. Erscheinungsbild: Lassen Sie sich niemals vom äußeren Erscheinungsbild täuschen. Auch hinter einer professionell aufgebauten Seite kann ein unseriöser Händler stecken.
  3. Impressum: Bevor Sie Ihre Daten preisgeben, sollten Sie erst einmal die Daten des Verkäufers überprüfen. Schauen Sie dazu in das Impressum. Transparenz heißt hier das Zauberwort für Seriosität. Hat der Verkäufer nichts zu verbergen, dann veröffentlicht dieser nicht nur seine vollständige Firmenadresse, sondern auch weitere Kontaktmöglichkeiten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer, usw.). Solche Angaben sind wichtig. Haben Sie Fragen an den Verkäufer, dann sollten Sie die Möglichkeit haben diesen zu kontaktieren. Achten Sie zudem auch darauf, in welchem Land der Verkäufer seinen Firmensitz hat. Für ausländische Anbieter gelten nämlich andere Rechtsgrundlagen.
  4. AGB: Wie sieht es mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aus? Ein Händler nimmt Kundenrechte ernst, wenn er die AGB übersichtlich darstellt und die Widerrufsbelehrung klar formuliert. Im Internet bestellte Ware können Sie ohne Angabe von Gründen innerhalb einer bestimmten Frist zurücksenden.
  5. Gütesiegel: Achten Sie gezielt auf Gütesiegel. Diese zeigen Ihnen, ob ein Händler seriös ist. Ein Gütesiegel erhält ein Händler nämlich nur, wenn er geprüft wurde und Kundenrechte einhält.
  6. Kundenbewertungen: Lesen Sie sich am besten Kundenbewertungen durch. Diese geben Ihnen Informationen darüber, ob andere Kunden mit dem Händler zufrieden waren oder nicht.
  7. Produktinformationen: Lesen Sie sich Produktinformationen immer sehr genau durch. Wird ein Produkt lediglich zu einem Bruchteil des handelsüblichen Preises angeboten, dann können Sie sicher sein, dass da etwas nicht stimmt. Eventuell handelt es sich bei dem Produkt um eine Kopie. Zögern Sie nicht den Händler zu kontaktieren.
  8. Preisangaben: Vollständige Preisangaben sind ein Muss. Prüfen Sie immer vor der Bestellbestätigung, ob die Gesamtsumme die Mehrwertsteuer, Versandkosten oder eventuelle Service-Gebühren enthält. Online-Händler sind verpflichtet vor der Abgabe einer Bestellbestätigung alle Kosten zu nennen.
  9. Zahlungsarten: Am sichersten ist die Zahlung per Rechnung oder per Nachnahme. Meist muss die Zahlung jedoch per Überweisung oder Kreditkartenzahlung getätigt werden. Die Übermittlung der Daten sollte unbedingt verschlüsselt erfolgen.
  10. Persönliche Daten: Wenn Sie etwas online bestellen, dann sollten Sie nur Informationen preisgeben, die für die Abwicklung des Bestellvorganges auch wirklich wichtig sind. Seien Sie nicht zu freizügig. Ob Ihre persönlichen Daten für Werbezwecke genutzt werden dürfen, sollten Sie selbst bestimmen können.
  11. Phishing: Beantworten Sie niemals E-Mails, die zur Aktualisierung Ihrer Kundendaten auffordern. Auf diese Art und Weise versuchen Kriminelle, auch Phisher genannt, Ihre persönlichen Daten zu stehlen. Seriöse Händler fragen solche sensiblen Daten niemals per E-Mail ab.
  12. Nachweise: Drucken Sie sich immer die Auftragsbestätigung und das ausgefüllte Bestellformular aus oder speichern Sie diese beiden Sachen auf Ihrem Computer. Kommt es eventuell zu Streitigkeiten, dann haben Sie etwas gegen den Händler in der Hand.
  13. Computer: Produkte online bestellen, das sollten Sie nur über einen vertraulichen Computer machen. Schließlich geben Sie ja Ihre persönlichen Daten preis. Unverzichtbar für sicheres Surfen im Internet ist auch ein gutes Virenschutzprogramm. Ihr Computer sollte auch mit einer Firewall ausgestattet sein.

Wie Sie sehen ist es wichtig, dass Sie einige Dinge beachten, wenn Sie etwas online bestellen möchten. Informieren Sie sich im Vorfeld nicht gut genug über den Händler, dann haben Sie schlechte Karten, wenn es zu Streitigkeiten kommen sollte.

Foto1: © IckeT - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps