Scheiben enteisen – 4 Tipps die helfen

Keine Kommentare »
Scheiben enteisen - 4 Tipps die helfen

Scheiben enteisen – 4 Tipps die helfen

Vereiste Scheiben sind im Winter keine Seltenheit. Damit Sie mit dem Scheiben enteisen nicht allzu viel Zeit verschwenden müssen, hier unsere 4 Tipps.

Vereisten Scheiben sollten Sie vor jedem Fahren gründlich enteisen. Nicht nur ein kleines Guckloch, sondern die kompletten Scheiben, da Sie sonst nicht alle Ecken einsehen können.

Tipp 1: Vereisten Scheiben vorbeugen
Damit die Autoscheiben gar nicht erst vereisen, sollten Sie eine Schutzfolie (alternativ auch einen großen Pappkarton) auf den Scheiben platzieren. Vor der Abfahrt müssen Sie diese dann lediglich abnehmen und haben somit freie Sicht. Es gibt mittlerweile auch so genannte Vollgaragen für Ihr Auto. Diese Plane deckt Ihr Auto von vorne bis hinten ab und Sie müssen es nicht einmal mehr von Schnee befreien.

Tipp 2: Scheiben enteisen mit Eiskratzer
Sind die Scheiben jedoch schon vereist, können Sie auch einen Eiskratzer verwenden, um diese Eisschicht wieder abzunehmen. Bei dickeren Eisschichten zuerst die geriffelte Seite einsetzen und grobe Rillen auf den Scheiben ziehen. Anschließend mit der feineren Seite des Kratzers die Scheibe gründlich nachbearbeiten.

Tipp 3: Scheiben enteisen beschleunigen
Währenddessen Sie draußen mit dem Eis kratzen beschäftigt sind, können Sie Ihr Auto auch anmachen und von innen beheizen. Das Scheiben enteisen wird somit um einiges beschleunigt. Im starken Winter auch sehr zu empfehlen, ist eine Standheizung. Diese sorgt nicht nur für ein vorgewärmtes Auto, sondern auch dafür, dass das Eis sich von den Scheiben löst. Standheizungen können auch in jedem beliebigen Auto nachgerüstet werden.
» Eine Auswahl an nachrüstbaren Standheizungen (ab 50,- Euro) gibt es hier

Tipp 4: Scheiben enteisen mit Enteisungsspray
Wenn Sie gerne auf kalte Finger beim Eis kratzen verzichten möchten, können Sie auch den Vorgang beschleunigen und Enteisungsspray benutzen. Dieses wird einfach auf die vereisten Scheiben gesprüht, kurz einwirken lassen und anschließend wenn notwendig, nochmal mit dem Eiskratzer nachbearbeiten. Geht schneller und ist auch für die Autoscheiben besser.

Achtung!!! Sie sollten das Eis auf den Scheiben niemals mit warmen bzw. kochend heißen Wasser übergießen, um einen schnellen Erfolg zu erzielen. Im schlimmsten Fall kann es dazu führen, dass die Scheiben zerspringen.

Foto1: © Vaidas Bucys - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps