Senseo entkalken – Schritt für Schritt Anleitung

Keine Kommentare »

Trinken Sie Ihren Kaffee morgens gerne aus der Senseo? Damit Geschmack und Temperatur des Kaffees immer optimal bleiben, müssen Sie die Senseo entkalken. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Für dauerhaft guten Kaffee muss die Maschine regelmäßig entkalkt werden

Für dauerhaft guten Kaffee muss die Maschine regelmäßig entkalkt werden

Eine Senseo Kaffeemaschine sollte regelmäßig entkalkt werden. Abhängig sind die Zeitabstände und der Kalkgehalt des jeweils genutzten Wassers. Es wird aber seitens des Herstellers empfohlen spätestens alle drei Monate ein Entkalken durchzuführen.

Verwendet werden zum Entkalken entweder ein spezielles Entkalkungspulver oder ein Gemisch aus Essig bzw. Essigessenz und Wasser. Ebenfalls ist ein Entkalken auf Zitronensäure-Basis möglich:

» Schritt 1: Füllen Sie den Wassertank mit dem Entkalkungsgemisch möglichst bis zur Maximal-Anzeige.

» Schritt 2: Lassen Sie den Entkalker lange genug einwirken. 2 Stunden sind optimal.

» Schritt 3: Schütten Sie anschließend das Entkalkungsmittel weg, damit auch kleinste Kalkelemente die Maschine nicht beschädigen können.

» Schritt 4: Setzen Sie nun ein gebrauchtes Kaffeepad ein, der als Filter für Kalkteilchen dient.

» Schritt 5: Setzen Sie eine neue Mischung an und lassen Sie diese durch die Maschine laufen. Drücken Sie mehrfach die 2-Tassen-Taste. Denken Sie daran eine Auffangschüssel unterzustellen.

» Schritt 6: Legen Sie nun ein neues Gebrauchtpad ein.

» Schritt 7: Füllen Sie nun anschließend zweimal den Wassertank mit reinem Wasser und lassen diesen jeweils durchlaufen. Dieser Schritt ist dafür da, um Rückstände des Entkalkers zu entfernen.

» Schritt 8: Entfernen Sie nun das gebrauchte Pad und reinigen Sie den Padhalter gründlich.

Nun haben Sie die Senseo entkalkt und Ihr Kaffee schmeckt wieder wie am ersten Tag.

Foto1: © mars - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps