Spiele für Senioren – 6 Tipps

Keine Kommentare »
Es gibt viele Spiele für Senioren

Es gibt viele Spiele für Senioren

Spiele für Senioren müssen besonderen Anforderungen entsprechen, denn im Alter sind einige Sinne mehr oder weniger stark eingeschränkt und die Feinmotorik ist auch nicht mehr die beste.

Konzentration und Merkfähigkeit trainieren
Spielentwickler haben den Bedarf erkannt und daraufhin mehrere Spiele speziell für Senioren konzipiert, damit ungetrübter Spielspaß gewährleistet ist. Auf diese Weise bleiben Konzentration und Merkfähigkeit bis ins hohe Alter erhalten und die Menschen vereinsamen nicht. Auf Seniorenland.com, aber auch auf einigen anderen Seiten, findet man zahlreiche Spiele für Senioren, die optimal auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten wurden. Bei den Kartenspielen wie Rommé, Schafkopf, Skat, Doppelkopf und Patience wurde auf eine große Beschriftung und extra-große Karten Wert gelegt, damit sie auch gut in der Hand gehalten werden können. Wir möchten Ihnen hier einmal sechs Spiele vorstellen, die für Senioren besonders gut geeignet sind.

Clublino
Bei Clublino handelt es sich um ein faszinierendes Würfelspiel, bei dem die Würfel die Funktion von Spielsteinen einnehmen. Bei dem von Spielgut empfohlenen Spiel kommt es nicht nur auf das notwendige Quentchen Glück an, sondern auch auf die richtige Taktik. Die einzelnen Spielfelder auf dem Holzbrett wurden vertieft, so dass die Würfel nicht verrutschen. Das Besondere an dem Spiel ist, dass die Würfel über die Kanten gekippt werden, um sie über das Spielfeld zu bewegen.

Ziel des Spieles ist es, seine Würfel auf die gegnerische Grundlinie zu befördern. Sieger ist jedoch nicht derjenige, der das am schnellsten geschafft hat. Gewonnen hat derjenige, der das mit den höchsten Augenzahlen geschafft hat. Das Spiel ist für Spieler ab sieben Jahren geeignet, so dass es auch prima mit den Enkelkindern gespielt werden kann. Und was ist denn nun schöner als die Zeit mit seinen Enkelkindern zu verbringen.

Tonkin
Das einfache Spiel Tonkin stammt vermutlich aus Frankreich, wo es bereits Ende des 19. Jahrhunderts gerne gespielt wurde. Dabei handelt es sich um ein tolles 2-Personen-Spiel, bei dem die gegnerischen Möglichkeiten niemals außer Acht gelassen werden sollten. Das Spielbrett von Tonkin ist äußerst ansprechend gestaltet und verfügt über Vertiefungen für die einzelnen Spielfiguren.

Es gibt Spielsteine in zwei verschiedenen Farben, jeder Spieler muss nun versuchen, Reihen aus drei, fünf oder sieben Steinen zu bilden. Das klingt leichter als es ist, schließlich versuchen zwei Personen gleichzeitig dieses Ziel zu erreichen und die Plätze auf dem Spielbrett sind begrenzt. Bei diesem Spiel spielt nicht Glück eine große Rolle, sondern eher Taktik. Beide Kontrahenten müssen nämlich ihre Züge gut planen, um ihr Ziel zu erreichen.

Kreis-Sudoku
Beim Kreis-Sudoku wird das beliebte Spiel einmal in einer ganz anderen Variante realisiert. Statt mit Zahlen wird hier mit farbigen Steinen gespielt, jede Farbe darf in einem Strahl nur ein einziges Mal vorkommen. Aber das ist nicht die einzige Schwierigkeit, die Farbe darf auch in jeder Kreisbahn und in jedem Bereich des Kreises nur einmalig sein. Einige Steine sind vorgegeben, dann ist das Denkvermögen der Spieler gefragt, denn es gibt jeweils nur eine korrekte Lösung.

Das Spielbrett ist sehr groß und durch die Vertiefungen bleiben die Spielsteine auch an ihrem Platz. Das Spielbrett besteht aus Buchenholz, die Spielfiguren aus Ahornholz. Durch die farbigen Steine können Fehlpositionen, d.h. wenn Steine doppelt in einer Reihe oder Spalte vorkommen, viel leichter erkannt werden. Das ist doch mal eine ausgefallene Art Sudoku zu spielen.

Waldspaziergang
Bei dem Spiel Waldspaziergang handelt es sich um ein äußerst hochwertiges Memory aus Holz. Obwohl das Prinzip einem Memory entspricht, ist der Waldspaziergang wesentlich mehr, denn es ist gleichzeitig auch ein Laufspiel. Das Spiel ist nicht nur etwas für ältere Leute, sondern macht auch schon kleinen Kindern einen riesigen Spaß, so dass man es auch mit der ganzen Familie spielen kann. Ganz nebenbei lernen Kinder die heimische Natur kennen.

Das Spielprinzip ist ganz einfach. Wer als Erster die Dreierpärchen, die sich aus Baum, Blatt und Frucht zusammensetzten, findet, der darf weiter. Alle Motive sind dabei auf dem Originalholz des zugehörigen Baumes gedruckt. Des Weiteren geht es darum, seinen Mitspielern die Pilze zu stehlen. Gewinner ist derjenige, der alle Pilze eingesammelt hat.

Vielspiel
Das Vielspiel eignet sich hervorragend für Menschen, die an Demenz leiden, denn hier wird vor allem das Denkvermögen trainiert. Neben Wortfindungsaufgaben und Rechenaufgaben beinhaltet das Spiel auch Reaktionsübungen, Konzentrationsaufgaben und Übungen für die Koordination. Das Spiel eignet sich für Einzelspieler ebenso gut wie für den Einsatz in einer Gruppe. Geeignet ist das Spiel zudem für alle Altersgruppen.

Damit auch beide Gehirnhälften aktiv trainiert werden ist das Spiel sehr farbig gestaltet. Insgesamt besteht das Vielspiel aus 91 Karten und 11 Würfel. Durch Kombinieren, Sortieren, Assoziieren und Fantasieren können ältere Menschen und speziell Demenzkranke ihre geistige Fitness auf Trab halten. Sie können dabei selber entscheiden, ob sie schwere oder komplexe Denkaufgaben lösen möchten.

Vertellekes
Das Frage-und-Antwort-Spiel Vertellekes wurde speziell für Senioren entwickelt und soll vor allem die Gefühlswelt und Gedankenwelt von älteren Menschen ansprechen. Es ist für vier bis zehn Spieler geeignet und kann auch wunderbar von Demenzkranken gespielt werden. Es wird ein Spielleiter benötigt, doch es gibt keine Gewinner oder Verlierer bei Vertellekes und auch keine festgelegte Zeit, so dass alles sehr flexibel und locker gestaltet werden kann.

Vertellekes kommt aus dem Plattdeutschen und bedeutet Erzählungen. Und genau darum geht es auch bei dem Spiel. Die Mitspieler sollten zusammen sitzen und sich gegenseitig etwas erzählen. Durch die vielen Fragen gibt das Spiel Impulse zum Erinnern, Nachdenken, Schmunzeln und Singen. Bei Vertellekes handelt es sich um ein tolles Spiel, bei dem ältere Menschen in der Gruppe ein Gemeinschaftserlebnis haben und sich besser kennenlernen oder eventuelle sogar Erfahrungen austauschen.

Foto1: © Snezana Skundric - Fotolia.com, Foto2: Clublino, Foto3: Tonkin, Foto4: Kreis-Sudoku, Foto5: Waldspaziergang, Foto6: Vielspiel, Foto7: Vertellekes

Kommentiere diese Tipps