Wimperntusche kaufen – Darauf sollten Sie achten

Keine Kommentare »
Wimperntusche ist nicht gleich Wimperntusche

Wimperntusche ist nicht gleich Wimperntusche

Auf der ganzen Welt können Frauen Wimperntusche kaufen und damit ihre Augen optimal betonen. Aber welche Wimperntusche ist denn nun die richtige?

Wimperntusche ist nicht gleich Wimperntusche
Im Handel gibt es eine riesige Auswahl an Wimperntusche, auch Mascara genannt. Ständig drängen neue Produkte auf den Kosmetikmarkt. Viele Frauen stehen ratlos vor dem Regal und wissen im Grunde nicht, welches die optimale Wimperntusche für sie ist. Hier können wir Ihnen im Grunde keinen allgemein gültigen Tipp geben, denn es kommt vor allem darauf an, was Sie von einer guten Wimperntusche erwarten. Und das hängt wiederum davon ab, was für Wimpern Sie haben. Auch ist Wimperntusche nicht gleich Wimperntusche. Hier gibt es sehr große preisliche und auch qualitative Unterschiede. Häufig kommen Frauen mit günstigeren Produkten besser zurecht als mit teureren. Wir möchten Ihnen hier einmal erklären auf was Sie beim Kauf einer Wimperntusche achten sollten, damit Ihre Wimpern perfekt zur Geltung kommen.

Wimperntusche kaufen – Darauf sollten Sie achten

  • Wenn Sie von Natur aus lange Wimpern haben, dann können Sie auf eine verlängernde Wimperntusche natürlich verzichten, dann werden Sie doch sicherlich wohl eher Wert auf eine Verdichtung und einen tollen Schwung legen. Man kann sagen, dass es kaum eine Mascara gibt, die alle Bedürfnisse erfüllt, deshalb sollten Sie sich vor dem Kauf fragen, was Ihnen bei Ihren Wimpern am wichtigsten ist.
  • Dann kommt es in erster Linie auf die Form und Größe der Bürste an, die Texturen der Mascara unterscheiden sich schließlich kaum voneinander. Für eine optische Verlängerung der Wimpern sollten Sie am besten ein schmales Kunststoffbürstchen mit ganz kurzen Borsten wählen, denn damit erreichen Sie den Ansatz der Wimpern am besten.
  • Möchten Sie dagegen vor allem mehr Volumen und eine optische Verdichtung der Wimpern erzielen, dann können Sie sich für ein möglichst großes Bürstchen entscheiden, jedoch ist dann das Risiko von Patzern beim Tuschen größer.
  • Bei einigen Frauen sind die Wimpern recht widerspenstig, deshalb müssen Sie in solch einem Fall den Fokus vor allem auf das Strukturieren legen. Am besten verwenden Sie ein Gummibürstchen mit feinen Borsten und einem Ende, das spitz zuläuft.
  • Bei nicht sehr dichten Wimpern sollten Sie eine Volumen-Mascara kaufen, nach dem Tuschen sollten Sie die einzelnen Wimpern am besten mit einem Kämmchen trennen.
  • Einige Frauen haben zwar lange und dichte Wimpern, doch sind sie gerade und vollkommen ohne Schwung. In diesem Fall verwenden Sie vor dem Tuschen eine Wimpernzange und benutzen Sie eine spezielle Wimperntusche für besonders viel Schwung.
  • Wasserfeste Wimperntusche ist für Wimpern ohne Schwung sehr gut geeignet, weil diese aufgrund der festeren Konsistenz den Schwung viel besser hält.
  • Haben Sie sehr brüchige Wimpern, dann sollten Sie lieber keine wasserfeste Wimperntusche kaufen. Greifen Sie eher auf eine Creme-Mascara zurück. Diese besitzt pflegende Inhaltsstoffe wie Panthenol, Aloe Vera oder Bienenwachs.

Wichtige Regeln beachten
Wenn Sie lange etwas von Ihrer Wimperntusche haben möchten, dann ist es wichtig, dass Sie sich an einige Regeln halten. Viele Frauen gehen mit Ihrer Wimperntusche nämlich falsch um. In einigen Fällen besteht dadurch eine Gefahr für die Gesundheit. Wir haben hier einmal notiert, was Sie mit Ihrer neuen Wimperntusche nicht machen sollten.

  • Es ist wichtig, dass Sie die Wimperntusche immer nur für Ihre eigenen Wimpern nutzen. Wenn Ihre Freundin Sie fragt, ob sie mal Ihre Mascara benutzen kann, dann sollten Sie lieber ablehnen. Auf diese Weise können nämlich ganz einfach Bakterien übertragen werden, wodurch die Gefahr eine Augenentzündung zu bekommen steigt.
  • Hatten Sie eine Bindehautentzündung, dann sollten Sie die Wimperntusche nicht mehr benutzen. Da sich die Bakterien am Bürstchen und in dem Behälter befinden besteht die Gefahr, dass Sie erneut eine Bindehautentzündung bekommen können.
  • Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass durch das schnelle Pumpen mit dem Bürstchen mehr Farbe aufgenommen wird. Dem ist nicht so. Dadurch gelangt nur viel Luft in den Behälter, wodurch die Wimperntusche austrocknet.
  • Viele Frauen streifen auch das Bürstchen immer am Behälterrand ab. Das sollten Sie nicht machen. Die Mascarareste verklumpen dadurch nämlich am Rand.
  • Riecht Ihre Wimperntusche unangenehm oder bröckelt sie sehr, dann sollten Sie sie nicht mehr benutzen.
  • Achten Sie auch immer auf die Symbole auf dem Behälter. Hier können Sie sehen, wie lange Ihre Wimperntusche nach dem Öffnen haltbar ist.

Wimperntusche online kaufen?
Ich liebe es in Drogerien oder Kaufhäusern die Kosmetik-Abteilung zu durchstöbern. Online bekommt man aber auch was man sucht. Meistens sogar wesentlich günstiger. Hier meine Favoriten:

Foto1: © jh312 - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps