Wimpern pflegen – Unsere 4 Tipps zeigen wie es geht

Da kann der Mascara noch so gut sein: Werden die Wimpern nicht gepflegt, zaubert er auch keinen schönen Augenaufschlag. Hier deshalb meine Pflegetipps für die Wimpern.

wimpern pflege tipps
Gesunde Wimpern wollen gut gepflegt sein. © Дмитрий Киричай/ stock.adobe.com

Die Gesichtspflege ist für die meisten Frauen selbstverständlich, doch mal ehrlich: Denken Sie auch daran, Ihre Wimpern zu pflegen? Wenn nicht, dann sollten Sie damit anfangen, denn es handelt sich schließlich genauso um Haare wie Sie sie auch auf dem Kopf haben. Und diese waschen und pflegen Sie ja auch regelmäßig. Damit die Wimpern schön dicht nachwachsen, glänzen und geschmeidig sind, müssen Sie ihnen auch eine spezielle Pflege zukommen lassen.

Ich kann Ihnen das nur raten, denn pflegen Sie Ihre Wimpern nicht, verlieren diese Feuchtigkeit, trocknen aus, werden spröde und können im schlimmsten Fall sogar abbrechen. Deshalb sollten Sie auch diese Härchen nicht vernachlässigen und stets immer meine Pflegetipps beachten.

Pflegetipps für die Wimpern

» Tipp 1 – Augenpartie gründlich abschminken & reinigen

Grundlage für die Pflege der Wimpern ist erst einmal die gründliche Reinigung der Augenpartie. Dazu verwenden Sie am besten einen Augen-Make-up-Entferner. Bei der Wahl des richtigen Produktes können Sie hier eigentlich nichts falsch machen, denn viele von diesen Produkten enthalten bereits pflegende Stoffe. Geben Sie diesen Entferner nun auf ein Wattepad und wischen Sie damit behutsam über die Augen, damit Sie keine Wimpern ausreißen. Auch wenn es noch so spät am Abend sein mag: Gehen Sie bitte niemals mit getuschten Wimpern ins Bett.

» Tipp 2 – Mascara mit pflegenden Inhaltsstoffen nutzen

Die Mascara macht die Wimpern starr, sodass es viel leichter zum Bruch kommt. Es gibt jedoch auch Mascaras zu kaufen, die pflegende Wirkstoffe enthalten. Durch die richtige Auswahl der Wimperntusche können Sie also auch schon einiges zur Wimpernpflege beitragen. Also beim nächsten Mascara-Kauf einfach mal etwas genauer hinschauen.

Die meisten Wimperntuschen werden aber nicht nur mit pflegenden Inhaltsstoffen, sondern auch mit einer pflegenden Base angeboten. Diese müssen Sie einfach vor der eigentlichen Wimperntusche auftragen. Empfehlen kann ich Ihnen zum Beispiel den L’Oréal Paris Double Extension Mascara.


Ähnliche Themen:
» Wimpernzange anwenden – Schritt für Schritt Anleitung
» Augen optisch vergrößern – 5 Tipps
» Falsche Wimpern anbringen – Schritt für Schritt Anleitung


» Tipp 3 – spezielle Wimpernpflege-Produkte nutzen

Nach der Reinigung sind die Wimpern perfekt auf die Pflege vorbereitet. Es gibt spezielle Wimpernpflege, die wie eine Mascara aussieht. Sie tuschen sich quasi die Wimpern mit dieser weißen oder transparenten Substanz und lassen sie am besten über Nacht einwirken. Es gibt auch Cremes, Balsams und Seren für die Wimpern, die Sie bei geschlossenen Augen ganz sanft einmassieren können. Hier meine Empfehlungen:

Refectocil Lash & Brow Booster
Eveline Cosmetics Advance Volumiére 3 in 1 Serum
Artdeco Lash Booster Mascara Base

Diese ganzen Produkte versorgen die feinen Härchen mit Feuchtigkeit, verleihen ihnen Glanz und machen sie schön geschmeidig. Gerade wenn Sie unter störrischen Wimpern leiden, sollten Sie diese Pflegemaßnahmen regelmäßig durchführen.

» Tipp 4 – Wimpern mit Öl pflegen

Sie müssen gar nicht unbedingt in teure Spezialprodukte investieren. Auch mit handelsüblichen Ölen können Sie viel erreichen. Besonders bewährt hat sich zum Beispiel das Rizinusöl, das zu den ältesten und bekanntesten Hausmitteln zählt. Genauso gut können Sie aber auch Jojobaöl, Mandelöl oder Olivenöl für die Wimpernpflege verwenden.

Tragen Sie das Öl einfach wahlweise mit einem Wimpernbürstchen oder mit einem Wattestäbchen auf die gereinigten Wimpern auf. Da die Öle sehr fetthaltig sind, reicht eine winzige Menge vollkommen aus. Bevor Sie sich am nächsten Morgen schminken, einfach den Überschuss des Öls abwaschen.

Über Kathrin 187 Artikel
Kathrin ist freie Redakteurin und unterstützt unser Team schon seit vielen Jahren. Ihre Spezialgebiete liegen im Bereich Mode und Beauty, aber auch Haushalt und Garten. Und genau dort tobt sie sich auf Tipps.net auch so richtig aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.