www.Tipps.net
mischhaut pflege t-zone trocken fettig

Mischhaut pflegen – 5 Tipps für eine schöne Haut

Mischhaut ist der wohl am weitesten verbreitete Hauttyp, den es gibt. Mischhaut pflegen, ist aber gar nicht so einfach. Hier unsere 5 Pflegetipps.

mischhaut pflege t-zone trocken fettig
Mischhaut ist gar nicht so einfach zu pflegen und bedarf spezieller Produkte. © Kalim/ stock.adobe.com

Mischung aus trockener und fettiger Haut

Sehr viele Frauen haben Mischhaut, sodass weder Produkte für trockene Haut noch Produkte für fettige Haut optimal sind. Die Pflege von Mischhaut muss eine ganz besondere sein. Denn die T-Zone, also Stirn, Nase und Kinn, ist eher fettig, während die übrigen Hautareale im Gesicht eher normal sind oder sogar zu Trockenheit neigen. Würden Sie nun eine Pflege für trockene Haut verwenden, dann würde Ihre Haut in der T-Zone noch mehr glänzen und es könnten sich in der Folge Unreinheiten bilden. Wenn Sie dagegen eine Pflege für fettige Haut verwenden, dann werden die trockenen Hautpartien noch mehr ausgetrocknet.

Mischhaut zu pflegen ist nicht einfach

Wie Sie sehen, ist es gar nicht so einfach, Mischhaut zu pflegen. Pflegefehler nimmt die Mischhaut einem sehr schnell krumm. Im Klartext heißt das, dass Sie ein ausgeklügeltes Reinigungs- und Pflegeprogramm entwickeln müssen, damit es Ihrer Haut gut geht und sie schön aussieht. Kaufen Sie niemals Produkte für trockene Haut oder fettige Haut. Diese sind für Mischhaut nicht geeignet. Es ist also unabdingbar, dass Sie Pflegeprodukte für Mischhaut verwenden, denn diese wirken ausgleichend. Trockene Stellen werden mit Feuchtigkeit versorgt und fettige Stellen werden mattiert. Hier unsere 5 Tipps, wie Sie Mischhaut optimal pflegen können.

Mischhaut pflegen – 5 Tipps für eine schöne Haut

Tipp 1 – Mischhaut reinigen

Bei der Reinigung sollten Sie unbedingt auf ein mildes, pH-neutrales Syndet setzen, welches die Haut sanft reinigt und die trockenen Stellen nicht reizt. Für Mischhaut ist Reinigungsgel, das in Verbindung mit Wasser aufschäumt, genau das Richtige. Auf keinen Fall dürfen Sie Seife verwenden, denn das greift den Säureschutzmantel der Haut sehr stark an. Nach der gründlichen Reinigung verwenden Sie am besten ein alkoholfreies Gesichtswasser, denn Alkohol würde die Haut austrocknen. Einmal in der Woche sollten Sie ein Peeling machen, wobei Sie es vor allem im Bereich der T-Zone verwenden sollten. Eben dort, wo die Haut zu Unreinheiten neigt.

Tipp 2 – Gesichtsmaske auftragen

Einmal in der Woche sollten Sie Ihrer Haut etwas Gutes gönnen und eine Gesichtsmaske auftragen. Am besten ist eine Reinigungsmaske oder eine Vitaminmaske. Eine Vitaminmaske enthält nicht nur viele Vitamine, sondern auch ätherische Öle, die Ihre gestresste Haut entspannen und ins Gleichgewicht bringen. Durch eine Gesichtsmaske wird Ihre Haut schön glatt und geschmeidig, zudem verschwinden unschönen Rötungen.

Tipp 3 – Hautunreinheiten bekämpfen

Leider neigt die Mischhaut häufig auch zu Unreinheiten im Bereich der T-Zone, sodass Sie diese auch speziell bekämpfen müssen. Entsprechende Produkte gegen Hautunreinheiten, wie zum Beispiel ein antibakterielles, alkoholhaltiges Gesichtswasser, sollten Sie nur für diese Stellen verwenden, sonst würden Sie die übrige Haut zu sehr damit auslaugen.

Tipp 4 – Pflegecremes verwenden

Pflegecremes, die für alle Hauttypen deklariert sind, müssen Sie mit einer gewissen Skepsis betrachten. In der Regel muss eine Pflege immer individuell auf einen bestimmten Hauttyp abgestimmt sein. In vielen Fällen sind diese Gesichtscremes zu reichhaltig, sodass in der T-Zone noch mehr Unreinheiten entstehen. Suchen Sie daher gezielt nach Produkten, die für Mischhaut geeignet sind. Mein Dauer-Favorit ist zum Beispiel Garnier Hautklar.

Auch im Bereich des Anti-Aging ist es sehr schwierig, ein geeignetes Produkt für Mischhaut zu finden. Es scheint fast unmöglich zu sein, dass sich Anti-Aging-Pflege und eine Pflege für Mischhaut miteinander vereinen lassen. Häufig ist es deshalb notwendig, zwei Gesichtscremes zu verwenden: eine für die Pflege der Mischhaut und eine andere, die auch den Zeichen der Hautalterung entgegenwirkt.

Tipp 5 – Make-up

Haben Sie Mischhaut, dann sollten Sie auch nur Foundations benutzen, die für solch eine Haut geeignet sind. Spezielle Make-up-Produkte für Mischhaut regulieren nämlich die Talgproduktion. Gleichzeitig werden die trockenen Bereiche mit genügend Feuchtigkeit versorgt. Möchten Sie Hautunreinheiten abdecken, dann benutzen Sie dafür am besten einen antibakteriellen, entzündungshemmenden Concealer.

Kathrin

Kathrin ist freie Redakteurin und unterstützt unser Team schon seit vielen Jahren. Ihre Spezialgebiete liegen im Bereich Mode und Beauty, aber auch Haushalt und Garten. Und genau dort tobt sie sich auf Tipps.net auch so richtig aus.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.