Natürlich schminken – Schritt für Schritt Anleitung

Sie wollen nicht ungeschminkt aus dem Haus? Aber auch nicht so aussehen, als gingen Sie zu einer Party? Dann schminken Sie sich doch mal ganz natürlich im Nude-Look. Wie Sie sich natürlich schminken, erfahren Sie hier.

nude-look make-up beige rosé
Wirkt dezent und sehr natürlich: Make-up im Nude-Look. © Leegudim/ stock.adobe.com

Der Nude-Look

Der Nude-Look gehört zusammen mit den Smokey Eyes sicher zu den Make-up-Trends, die sich bereits seit vielen Monaten unter den Favoriten halten. Während es sich bei den Smokey Eyes um ein recht auffälliges Augen Make-up handelt, ist der Nude-Look sehr dezent. Der Nude-Look kann Ihnen helfen, Ihre Vorzüge besser zu betonen.

Welche Farben gehören zum Nude-Look?

Der Nude-Look ist vor allem durch neutrale Farben, die kaum auffallen, charakterisiert. Die meisten Kosmetikhersteller bieten inzwischen sogar spezielle Nude-Paletten oder Lippenstifte in diesen unscheinbaren Farben an. Nude heißt ja übersetzt “nackt”. Im Grunde handelt es sich also um Farben, welche der Hautfarbe sehr ähneln. Die Palette reicht von offwhite über creme bis hin zu hellen Brauntönen. Gerade die Lippen werden derzeit gerne nude geschminkt, meistens in Beige- oder ganz dezenten Rosé-Tönen.

Wer kann den Nude-Look tragen?

Sie müssen sehr stark aufpassen, denn nicht jede Frau kann den Nude-Look auch tragen. Wenn Sie ohnehin schon sehr blass sind, dann können Sie mit dem Nude-Look ganz schnell krank aussehen. Das ist ja nicht das was Sie wollen. Gerade eine im Nude-Look geschminkte Lippe sollten sehr hellhäutige Frauen eher vermeiden. Aber auch wenn Sie sehr dunkelhäutig sind, kann der Nude-Look bei Ihnen sehr unvorteilhaft aussehen. Der Kontrast von der getönten Haut zum “fleischfarbenen” Make-up kann sehr krass wirken. Am besten steht der Nude-Look also Frauen, die einen normalen Teint haben. Der Nude-Look soll kein “totes Gesicht” kreieren, sondern soll mit minimalem Aufwand ein strahlendes Gesicht zaubern.

Natürlich schminken – Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1: Creme

  • Bevor Sie mit der Grundierung anfangen, sollten Sie auf Ihr Gesicht eine feuchtigkeitsspendende Creme auftragen und sie ordentlich einziehen lassen.

Schritt 2: Foundation

  • Beim Nude-Look kommt es in erster Linie auf einen ebenmäßigen Teint an. Die Foundation sollte auf jeden Fall einen Tick heller sein als der natürliche Teint. Benutzen Sie am besten Flüssig-Make-up. Klopfen Sie dieses langsam in kreisenden Bewegungen auf Ihre Gesichtshaut. Sie sollten besonders darauf achten, dass sich keine Ränder bilden. Sie wollen sich ja natürlich schminken.

Schritt 3: Augen

  • Anschließend wird auf dem beweglichen Lid bis hin zu den Augenbrauen ein Lidschatten in der Farbpalette von beige bis hin zu hellbraun aufgetragen. Die Wimpern werden nicht wie meistens schwarz getuscht, stattdessen sollte man eher braune Mascara verwenden. Die Augenbrauen werden nur mit einer natürlichen Farbe nachgestrichelt.

Schritt 4: Rouge

  • Rouge sollten Sie bei diesem natürlichen Look eher sparsam verwenden. Knallrote Apfelbäckchen sind sehr unpassend. Sie können ein transparentes Gel-Rouge verwenden. Tupfen Sie das Gel von den Schläfen bis zum höchsten Punkt der Wangenknochen. Verreiben Sie es sanft.

Schritt 5: Puder

  • Auch Puder sollten Sie nur sparsam verwenden. Ganz leicht geht es mit einem Puderpinsel. Tragen Sie das Puder schön gleichmäßig auf.

Schritt 6: Lippen

  • Die Lippen sollten nur ganz dezent betont werden. Benutzen Sie dazu am besten einen transparenten, leicht schimmernden Lipgloss. Oder Sie betonen die Lippen ganz zart mit Rosé- oder Beigenuancen. Die Farbe des Lippenstiftes oder Lipglosses darf sich beim Nude-Look kaum vom Teint abheben.
Über Kathrin 185 Artikel
Kathrin ist freie Redakteurin und unterstützt unser Team schon seit vielen Jahren. Ihre Spezialgebiete liegen im Bereich Mode und Beauty, aber auch Haushalt und Garten. Und genau dort tobt sie sich auf Tipps.net auch so richtig aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.