Schnecken im Aquarium bekämpfen – 5 Tipps die helfen

Schnecken in einem Aquarium können schnell mal zu kleinen lästigen Plagegeistern werden. Wie Sie Schnecken im Aquarium bekämpfen können, erfahren Sie hier.

aquarium schnecken tipps entfernen
Schnecken können im Aquarium unter Umständen zu einer Plage werden. © Andrej/ stock.adobe.com

Schnecken sind eigentlich recht nützliche Tiere. Sie fressen Algen und andere Schadstoffe im Aquarium. Wenn Sie aber Ihren Fischen so viel Futter geben, dass diese es nicht schaffen zu fressen, können Schnecken sehr schnell zur Plage werden. Weitere Ursachen sind aber auch abgestorbene Pflanzenteile oder zu viel organische Abfälle. Bevor Sie also probieren, die Schnecken zu entfernen, sollten Sie erst einmal die Ursache finden.

Tipp 1: Kescher verwenden

Sie können probieren, die Schnecken mit einem Kescher vorsichtig abzufischen. Das geht meist problemlos und ist sehr effektiv.

Tipp 2: Futterköder aufhängen

Sie können die Schnecken auch mit bestimmtem Futter ködern. Hierzu eignen sich besonders Gurken oder Zucchini. Hängen Sie einfach ein damit befülltes Futtersäckchen in das Becken und sie werden sehen, wie schnell die Schnecken da dran kleben. Nun können Sie die Schnecken wieder ganz leicht absammeln.

Tipp 3: Prachtschmerlen einsetzen

Prachtschmerlen sind Fische, die sich gerne von Schnecken ernähren. Im Nu werden Sie keine Schnecken mehr sehen. Bei der Haltung von Prachtschmerlen müssen Sie aber beachten, dass diese Fische nur in größeren Aquarien zu halten sind. In einem 60 Liter Aquarium würde sich der Fisch nicht entfalten können. So eine Prachtschmerle kann eine Größe von 30 Zentimetern erreichen. Außerdem leben sie gerne in einem Schwarm.

Tipp 4: Schneckenfalle anwenden

Sie finden im Handel auch Fallen, um Schnecken ein für alle Mal aus dem Aquarium zu verbannen. Die Schneckenfalle  legen Sie dann samt Köder in Ihr Aquarium. Über Nacht werden sich die Schnecken darin verirren und Sie können morgens die Falle herausnehmen und ausleeren.

Tipp 5: Schneckenköder

Mit einem speziellen Schneckenköder aus dem Zoofachhandel können die Schnecken im Aquarium abgetötet werden. Allerdings sollten Sie die chemisch vergifteten Schnecken dann umgehend auch aus dem Wasser entfernen, um den Fischen keine gesundheitlichen Schäden zuzufügen. Verwenden Sie einen auf Chemie basierenden Schneckenköder nur, wenn Sie sich nicht mehr weiterzuhelfen wissen. Diese Chemie sorgt nämlich nicht nur dafür, dass die Schneckenplage beendet ist, sondern auch dafür, dass nach und nach auch die Pflanzen und Fische absterben.

Über Ringo 281 Artikel
Ringo ist der Betreiber von Tipps.net und versucht bereits seit 2001 das Internet mit Tipps und guten Ratgebern ein wenig hilfreicher zu machen. Seine Themen liegen bevorzugt in den Bereichen Finanzen, Auto und Heimwerken.

1 Kommentar

  1. ich habe keine schnecken in meinem Becken (160 L ) bin auch ganz froh darüber .Ich halte mein becken sehr sauber hab zwei JBL ausenfilter dran die ich alle 14 Tg reinige und mit dem mulmsauger gehe ich so ca alle 3 wochen ran .Hab allerdings allgen probs hab deswegen ne CO2 Bio anlage und jetze seit 5 tagen JBL erde im becken die macht das wasser etwas sauer und die allgen gehen langsam zurrück

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.