Tipps.net - Jeder Klick ein Tipp!
Tapeten Guide / Ratgeber

Tapeten Guide – Tipps zur Auswahl der richtigen Tapete inklusive Anleitung zum Tapezieren

Entdecken Sie die Welt der Tapeten: Finden Sie die passende Tapete für jeden Raum und vermeiden Sie häufige Fehler beim Anbringen. Meine Tipps sollen Ihnen helfen, Ihr Zuhause neu zu gestalten.

Tapeten Guide / Ratgeber
Mein Tapeten-Guide hilft Ihnen dabei, die perfekte Tapete zu finden | © Racle Fotodesign / stock.adobe.com

Tapeten sind seit Jahrzehnten eine beliebte Wahl zur Gestaltung von Innenräumen. Sie bieten eine Vielzahl von Farben, Mustern und Texturen, die es Ihnen ermöglichen, Ihren individuellen Geschmack und Stil auszudrücken. Tapeten können eine einzigartige Atmosphäre schaffen, die eine gewisse Wärme und Persönlichkeit in Ihren Raum bringt. Sie können auch dazu beitragen, bestimmte Eigenschaften in einem Raum hervorzuheben, wie beispielsweise die Höhe, Breite oder Tiefe.

Doch bevor es ans Tapezieren geht, tauchen gefühlt 100 Fragen auf. Die wichtigsten Fragen und Antworten habe ich Ihnen in meinem kleinen Tapeten Ratgeber zusammengefasst.

Wo finde ich Tapeten die zu mir passen?

Da Geschmäcker ja bekanntlich verschieden sind, ist es mir auch nicht möglich, Ihnen den einen Ort zu nennen, an dem Sie Ihre Wunschtapete finden werden. Ich selbst habe vor einigen Wochen mein Wohnzimmer renoviert und bin letztendlich im Globus Baumarkt fündig geworden. Das Wichtigste bei der Suche nach Tapeten ist, dass Sie eine große Auswahl haben. Nur die wenigsten Menschen wissen im Vorfeld genau, wie ihre neue Tapete aussehen soll. Mir ging es ähnlich, denn ich hatte nur eine grobe Vorstellung, die ich dann aber im Globus Baumarkt konkretisieren konnte.

Wer die Möglichkeit hat, schaut sich am besten vor Ort um, alternativ ist der Tapetenkauf natürlich auch online möglich. Hier sollten Sie aber darauf achten, dass Ihnen benötigtes Zubehör wie Tapeziertisch, Tapetenkleister, Abdeckvlies etc. auch angeboten werden. Das spart Zeit und doppelte Wege.

Welche Tapete passt zu einem bestimmten Raum?

Tapeten Auswahl
In großzügig geschnittenen Wohnzimmern darf es auch mal etwas mehr Muster sein | © Photographee.eu / stock.adobe.com

Wenn Sie Tapeten zur Gestaltung Ihres Zuhauses suchen, dann ist es wichtig zu wissen, welche Tapete zu welchem Raum passt. Tapeten haben einen großen Einfluss auf die Atmosphäre eines Raumes und können dessen Stimmung und Charakter stark beeinflussen. Hier meine Tipps, die Ihnen bei der Wahl der richtigen Tapete helfen können:

❶ Betrachten Sie den Raumtyp

Zunächst ist es wichtig, den Raumtyp zu berücksichtigen. Ein Schlafzimmer hat in der Regel eine andere Ausstrahlung als ein Wohnzimmer oder eine Küche. Ein Schlafzimmer soll ein Ort der Ruhe und Entspannung sein, während ein Wohnzimmer ein Ort der Unterhaltung und des Zusammenseins ist.

Für das Schlafzimmer eignen sich in der Regel Tapeten mit beruhigenden Farben und Mustern, die eine entspannte Stimmung verbreiten.

  • Uni-Tapeten in Pastellfarben wie Rosa, Blau oder Grün
  • Natur-inspirierte Tapeten mit Blumenmuster, Blättermuster oder in Steinoptik
  • Geometrische Muster in beruhigenden Farben wie Grau, Beige oder Taupe
  • Textil-Tapeten in Leinen- oder Baumwolloptik

Für das Wohnzimmer können Sie etwas mutigere und auffälligere Tapeten wählen, die den Raum aufpeppen und ihm eine gewisse Persönlichkeit verleihen.

  • Tapeten mit großen Mustern wie Blumen, Streifen oder Karos
  • Textil-Tapeten mit metallischen Akzenten oder in Samtoptik
  • Moderne Tapeten mit abstrakten Formen oder geometrischen Mustern in kräftigen Farben
  • Fototapeten mit Landschaften, Städten oder Kunstwerken

❷ Berücksichtigen Sie die Farben

Die Farbe der Tapete hat einen großen Einfluss auf das Ambiente des Raumes. Pastellfarben wie Blau, Grün und Lila schaffen eine ruhige und entspannte Atmosphäre, während kräftige Farben wie Rot und Orange eine energiegeladene Stimmung erzeugen. Neutralere Farben wie Beige oder Grau verleihen dem Raum ein modernes und schlichtes Aussehen.

❸ Denken Sie auch an Muster und Textur

Das Muster und die Textur der Tapete spielen bei der Gestaltung des Raumes natürlich ebenfalls eine Rolle. Große Muster oder auffällige Texturen können den Raum optisch verkleinern, während kleinere Muster oder glatte Texturen den Raum größer erscheinen lassen. Eine Tapete mit vertikalen Streifen lässt den Raum optisch höher wirken, während eine Tapete mit horizontalen Streifen den Raum optisch breiter erscheinen lässt.

Nicht zuletzt sollten Sie Ihren persönlichen Geschmack und Stil berücksichtigen. Wählen Sie eine Tapete, die Ihren individuellen Vorlieben entspricht und Ihre Persönlichkeit widerspiegelt.

Welche Tapete macht den Raum heller?

Tapeten die Räume heller wirken lassen
Helle Farben lassen kleine Räume größer wirken | © Patryk Kosmider / stock.adobe.com

Wie Räume geschnitten sind oder an welcher Seite des Hauses sie liegen, kann man sich leider nicht aussuchen. Die baulichen Gegebenheiten müssen so genommen werden wie sie sind, es sein denn man baut gerade ein eigenes Haus.

Möchten Sie einen Raum tapezieren, der eher dunkel wirkt, können Sie ihn mit der richtigen Tapete optisch aufhellen.

➀ Wählen Sie helle Farben

Helle Farben reflektieren das Licht besser und lassen den Raum dadurch natürlich auch heller und offener wirken. Weiße, cremefarbene oder pastellfarbene Tapeten sind ideal, um dem Raum mehr Helligkeit zu verleihen.

➁ Vermeiden Sie dunkle Farben

Dunkle Farben absorbieren das Tageslicht, wodurch der Raum optisch kleiner und natürlich auch dunkler wirkt. Wenn Sie den Raum heller machen möchten, sollten Sie dunkle Farben wie Schwarz, Dunkelgrau oder Dunkelblau vermeiden.

➂ Wählen Sie glänzende Oberflächen

Tapeten mit glänzenden Oberflächen, wie zum Beispiel Effekttapeten mit Glitzerfäden, reflektieren das Licht und können dazu beitragen, den Raum heller zu machen. Im Gegensatz zu Mustertapeten, lassen Effekttapeten den Raum heller und freundlicher wirken, weil sie eindrucksvolle Lichtreflexe erzeugen. Wenn Sie also das Gefühl haben, dass Ihr Raum zu dunkel und ungemütlich ist, sind Tapeten mit Glitzer und Flitter eine gute Wahl.

➃ Verwenden Sie Muster sparsam

Tapeten mit großen Mustern sind perfekt für helle, großzügige Räume. In dunklen Zimmern wirken sie eher überladend und unruhig. Kleine Muster oder Streifen in hellen Farben sind besser dafür geeignet, einen Raum heller wirken zu lassen.

Einige Beispiele:

  • Weiße Tapeten mit Textur oder glänzenden Oberflächen
  • Cremefarbene Tapeten mit kleinen Mustern oder Streifen
  • Pastellfarbene Tapeten mit subtilen Mustern wie Blumen oder Blättern
  • Tapeten mit metallischen Akzenten oder Reflektionsmuster

Denken Sie daran, dass neben der Tapete auch die Raumgröße, das Tageslicht und der Bodenbelag Einfluss auf die Helligkeit des Raumes haben.

Was muss man über Dämmtapeten wissen?

Dämmtapete
Durch das Anbringen von Dämmtapete können Heizkosten gespart werden | © Evgen / stock.adobe.com

Tapeten werden zwar überwiegend nach dem ausgewählt, was unserem Auge gefällt, haben aber mitunter auch praktische Funktionen. Aus diesem Grund möchte ich noch kurz auf das Thema „Dämmtapeten“ eingehen.

Dämmtapeten sind spezielle Tapeten, die entwickelt wurden, um den Raum gegen Schall zu isolieren und Wärmeverlust vorzubeugen. Diese Tapeten sind in der Regel mit einer Schicht aus Isoliermaterial wie z. B. Polyurethanschaum oder Polystyrol ausgestattet, die es ermöglichen, die Energieeffizienz eines Raumes zu verbessern – sprich Heizkosten zu sparen. Der positive Effekt kann aber nur gewonnen werden, wenn das Haus, also die Außenwände ausreichend gedämmt sind. Man unterscheidet drei Arten:

  • Dämmtapete pappkaschiert
  • Dämmtapete alukaschiert
  • Dämmtapete raufaserkaschiert

Bis auf die alukaschierte Variante müssen bzw. sollten Dämmtapeten nach dem Anbringen weiterbearbeitet werden. Pappkaschierte Dämmtapeten können mit einer Tapete Ihrer Wahl tapeziert werden, bei der Raufaserkaschierten Variante reicht auch ein Anstrich.

Wie kann man Tapeten selbst anbringen?

Tapezieren Anleitung
Für das Anbringen von Tapete braucht es Geduld und Geschick | © Anselm / stock.adobe.com

Mit den richtigen Werkzeugen und ein wenig Geduld können Sie Ihre neu gekauften Tapeten auch selbst anbringen.

➔ Meine Schritt-für-Schritt Anleitung

Schritt 1: Vorbereitungen treffen
Bevor Sie mit dem Anbringen der Tapete beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass die Wand glatt, sauber und trocken ist. Entfernen Sie alte Tapetenreste und bessern Sie eventuell vorhandene Risse oder Löcher aus. Legen Sie außerdem eine Plane bzw. Abdeckvlies auf den Boden, um ihn zu schützen.

Schritt 2: Tapetenmaße ausmessen und zuschneiden
Messen Sie die Höhe und Breite der Wand und schneiden Sie die Tapetenbahnen entsprechend zu. Beachten Sie dabei auch, dass Sie an den Rändern der Wand etwa fünf Zentimeter mehr Tapete benötigen, um die Tapete um die Ecken kleben zu können.

Schritt 3: Tapetenkleister anrühren
Mischen Sie den Tapetenkleister entsprechend den Anweisungen des Herstellers an. Achten Sie darauf, dass Sie nur so viel Kleister anmischen, wie Sie in etwa einer Stunde verarbeiten können.

Schritt 4: Tapete anbringen
Tragen Sie den Tapetenkleister großzügig auf die erste Bahnlänge der Tapete auf. Falten Sie die Tapete in der Mitte zusammen, sodass die bekleisterte Seite innen liegt. Lassen Sie die Tapete für etwa 5 bis 10 Minuten einweichen. Danach können Sie die Tapete Stück für Stück an der Wand ausrichten und glattstreichen.

Schritt 5: Tapete ausrichten und glattstreichen
Um die Tapete perfekt auszurichten, nutzen Sie eine Wasserwaage und eine senkrechte Kante der Wand als Orientierungspunkt. Glätten Sie die Tapete mit einem Tapetenroller, um Luftblasen und Falten zu vermeiden.

Schritt 6: Ecken und Kanten schneiden
Mit einem Tapetenmesser oder einer Schere wird die Tapetenbahn nun an den Ecken und Kanten abgeschnitten. Achten Sie dabei darauf, dass Sie nicht zu viel abschneiden, um eine ausreichende Überlappung zu gewährleisten.

Schritt 7: Fortfahren mit den nächsten Bahnen
Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 6 für die nächste Bahnlänge, bis die gesamte Wand mit Tapete bedeckt ist. Achten Sie darauf, dass die Muster und Farben der Tapetenbahnen perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Schritt 8: Trocknen lassen
Lassen Sie die Tapete vollständig trocknen, bevor Sie Möbel oder Dekorationen an der Wand befestigen.

Welche Fehler sollten vermieden werden?

Beim Anbringen von Tapeten können leider auch viele Fehler passieren.

  • Unebenheiten an der Wand wurden nicht ausgeglichen
  • Tapete wurde nicht gerade zugeschnitten
  • starke Überlappungen oder Lücken zwischen den Tapetenbahnen
  • Blasen oder Falten in der Tapete
  • Nicht ausreichendes Einkleistern der Tapete

Um diese Fehler zu vermeiden, sollten Sie folgende Tipps beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass die Wand glatt und sauber ist und gegebenenfalls ausgebessert wurde.
  • Verwenden Sie ein Maßband und eine Wasserwaage, um die Tapete gerade zuzuschneiden und anzubringen.
  • Achten Sie darauf, dass die Tapetenbahnen richtig ausgerichtet sind und sich nicht überlappen oder Lücken entstehen.
  • Glätten Sie die Tapete gründlich, um Blasen oder Falten zu vermeiden.
  • Streichen Sie ausreichend Kleister auf die Tapete und lassen Sie ihn ausreichend einwirken, bevor Sie die Tapete anbringen.
Falls dennoch Fehler auftreten, können Sie diese beheben, indem Sie die Tapete vorsichtig abziehen und neu anbringen oder die betroffenen Stellen mit einem Cuttermesser vorsichtig ab- bzw. einschneiden und neu einkleistern.

Wenn Sie meine Tipps zur Auswahl und zum Anbringen von Tapeten beherzigen, sollte einer zu Ihnen passenden und professionell angebrachten Tapete nichts mehr im Wege stehen.

Dagmar

Dagmar gehört zum Team von Tipps.net. Fechten und Fotografieren gehören zu ihren liebsten Hobbys. Wenn es aber darum geht Tipps zum Besten zu geben, ist sie in den Bereichen Geld und Gesundheit nicht mehr zu stoppen.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.