www.Tipps.net
lazarote urlaub tipps

Urlaub auf Lanzarote – 11 Sehenswürdigkeiten vorgestellt

Sie planen einen Urlaub auf Lanzarote und möchten im Vorfeld schon wissen, welche Sehenswürdigkeiten besonders interessant sind? Meine 11 Tipps!

lazarote urlaub tipps
Beleibtes Ferienziel aber kein Massentourismus: Lanzarote. © Freesurf / stock.adobe.com

Lanzarote ist eine Vulkaninsel, die zu den Kanaren gehört und von der marokkanischen Küste rund 140 Kilometer entfernt ist.

Auf Lanzarote gibt es sowohl Sand- als auch Kiesstrände. Die Landschaft ist sehr markant und erinnert etwas an die Kraterlandschaft auf dem Mond, weil überall Vulkankegel emporragen.

Auf Lanzarote gibt es kaum Regen, deshalb ist die Landschaft auch größtenteils karg. Der stetige Wind aus Richtung Norden macht die Temperaturen sehr gut erträglich, da die 30 Grad Marke nur sehr selten überschritten wird. Ganzjährig herrschen auf Lanzarote zwischen 20 und 25 Grad.

Eine Ausnahme sind die sogenannten Calimas. Das sind Südostwinde, die Sand und Staub aus der marokkanischen Wüste nach Lanzarote bringen und dann steigen die Temperaturen auf bis zu 40 Grad. Massentourismus gibt es auf Lanzarote bisher nicht, in den Touristenzentren geht es wesentlich ruhiger zu als auf Teneriffa oder Gran Canaria.

Anreise nach Lanzarote

Anreise mit dem Schiff

Sie haben die Möglichkeit, mit dem Schiff nach Lanzarote zu reisen. Es ist aber nur empfehlenswert, wenn Sie länger auf der Insel bleiben möchten und Ihr Auto benötigen. Für die Anreise mit dem Auto und der Fähre müssen Sie mehrere Tage einplanen.

Gestartet wird mit der Fähre in der andalusischen Stadt Cadiz. Von dort aus fährt die Fähre nur einmal die Woche zu den kanarischen Inseln. Nach einem Zwischenstopp auf Teneriffa geht es dann weiter nach Lanzarote.

Anreise mit dem Flugzeug

Lanzarote verfügt über einen Flughafen in der Nähe der Inselhauptstadt Arrecife. Fluglinien aus Deutschland fliegen Lanzarote täglich an. Mit einer Flugzeit von nur 4,5 Stunden sind Sie wesentlich schneller auf der Insel als mit dem Auto.

Unterkünfte auf Lanzarote

lanzarote unterkunft tipps
Hotelanlage am Playa Blanca. © pkazmierczak / stock.adobe.com

Die Anzahl der Unterkünfte auf Lanzarote ist nicht so groß wie auf Teneriffa oder Gran Canaria, dafür können Sie aber einen ruhigeren Urlaub verbringen. Die meisten Unterkünfte befinden sich in den Touristenorten Costa Teguise, Playa Blanca und vor allem Puerto des Carmen.

Viele Deutsche vermieten auch Ferienwohnungen auf Lanzarote. Diese Privatunterkünfte sind häufig günstiger als Hotels und befinden sich außerdem meist außerhalb von den Hauptferienorten. Dort können Sie dann eher einen entspannten und ruhigen Urlaub auf Lanzarote genießen.

Sehenswerte Städte auf Lanzarote

Arrecife – Hauptstadt von Lanzarote

In der Hauptstadt der Insel Lanzarote leben rund 40.000 Menschen. Ursprünglich war Teguise die Hauptstadt, an der Stelle vom heutigen Arrecife gab es lediglich einen kleinen Hafen. Arrecife ist touristisch eigentlich weniger interessant, viele Feriengäste unternehmen lediglich einen Tagesausflug dorthin.

Sehenswürdigkeiten gibt es in Arrecife kaum, die Gassen sind eng und verwinkelt. Es gibt ein paar schöne Plätze, auf denen sich die Einheimischen gerne treffen. Dem Ufer ist eine kleine Insel vorgelagert, auf welcher sich das kleine Castillo de San Gabriel befindet. Von der Promenade aus kommen Sie über eine Brücke dorthin. In diesem sogenannten Castell ist das interessante Archäologische Museum untergebracht.

In Arrecife gibt es noch ein zweites Castell, im Castillo de San José im Osten der Inselhauptstadt befindet sich das Museo International de Arte Contemporáneo. Inmitten der Stadt liegt die große Lagune Charco San Ginés, um sie herum verläuft eine Promenade, die bei Dunkelheit beleuchtet ist. In der Fußgängerzone, der Calle Léon y Castillo, können Sie gut einkaufen.

Der Strand El Reducto ist recht schön und befindet sich am westlichen Ende von Arrecife.

Costa Teguise

Der zweitgrößte Touristenort der Insel Lanzarote ist Costa Teguise. Hier hat man komplett auf den Tourismus gesetzt und alle Appartementanlagen und Hotels exakt geplant. Das ursprüngliche Bild der Landschaft ging verloren, die karge Vulkanlandschaft wurde nach und nach begrünt. Die fünf Strände des Ortes wurden allesamt künstlich angelegt. Costa Teguise ist also nicht auf ursprüngliche Art und Weise entstanden.

lanzarote städte tipps
Blick auf Costa Teguise. © Tomasz Czajkowski / stock.adobe.com

Inzwischen gibt es viele Restaurants und Bars, doch ein richtiges Nachtleben finden Sie hier auch nicht. Costa Teguise ist somit nicht gerade das optimale Reiseziel für junge Leute, die etwas erleben möchten. Mit Sehenswürdigkeiten oder Highlights kann die Ortschaft nicht aufwarten, sie wirkt etwas öde und unpersönlich.

Allerdings ist Costa Teguise ein Paradies für Surfer, denn hier weht stets eine steife Brise. Beim Playa de Las Cucharas handelt es sich um einen reinen Surfer-Strand, der zu jeder Jahreszeit gut besucht ist.


Ähnliche Themen:
» Günstige Flüge finden – 2 Tipps
» Mit dem Handy im Ausland Kosten sparen – 5 Tipps
» Fliegen mit Kindern – Daran müssen Sie denken


Puerto del Carmen

Das größte und bedeutendste Touristenzentrum auf Lanzarote ist Puerto del Carmen. Die Ortschaft ist in drei Teile untergliedert: das alte Puerto del Carmen, der Ortsteil hinter der Playa de los Pocillos und dem Ortsteil an der Playa Matagorda.

Puerto del Carmen war einst ein Fischerort. Mittlerweile erstreckt es sich auf einer Länge von rund sieben Kilometern entlang der Küste und verfügt über eine riesige Anzahl an Hotelbetten. Durch den ursprünglichen Teil von Puerto del Carmen verläuft die Avenida de las Playas, die allerdings stark befahren ist. Hier reihen sich Geschäfte, Boutiquen, Kneipen, Banken und Restaurants aneinander. Abends haben hier einige Diskotheken geöffnet.

Obwohl der Ort so stark vom Tourismus geprägt ist, finden Sie hier keine Bettenburgen oder riesigen Hotels. Es wurde sich eher auf den Bau von Appartementanlagen konzentriert, was sich harmonischer in die Landschaft einfügt. Puerto del Carmen ist eng gebaut und gut besucht, doch hat der Ort einen gewissen Charme und ein besonderes Flair. Gerade am Hafen herrscht das typische südländische Flair, denn hier halten sich abends auch viele Einheimische auf.

In Puerto del Carmen gibt es die perfekte Kombination aus Erholung und aufregendem Nachtleben.

Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote

1. Cuevas de los Verdes

Im Norden der Insel befinden sich zum Beispiel die Cuevas de los Verdes. Sie sind Teil eines Höhlensystems mit einer Länge von rund sieben Kilometern. Auf einem Rundgang können Sie die unterirdischen Höhlen entdecken, bei denen Sie sich dann rund 50 Meter unterhalb der Erdoberfläche befinden. Früher haben sich die Menschen in den Höhlen vor Piraten versteckt.

2. Lagunensee Charco de los Clicos

Zu den landschaftlichen Highlights der Insel gehört der Lagunensee Charco de los Clicos. Der grün leuchtende See ist von einem Lavastrand umschlossen. Der Kraterkessel versinkt bis zur Hälfte im Atlantik.

lanzarote urlaub tipps
Der grüne See auf Lanzarote. © barmalini / stock.adobe.com

3. Sanddünengebiet El Jable

Im Süden der Insel hat nicht der Sand aus der Sahara die Strände geschaffen, sondern das Sanddünengebiet El Jable. Winde haben lange Zeit den Sand aus El Jable in Richtung Süden getragen, wo er sich dann zum Beispiel im windgeschützten Puerto del Carmen abgelagert hat.

4. Kliff am Famara Strand

Wenn Sie das Auto in La Caleta abstellen, können Sie unterhalb des Kliffs am Famara Strand entlang schlendern. Dieses Gebiet zählt zu den schönsten der Insel. Das Kliff ragt imposant hinter dem weiten Sandstrand empor. Zum Baden eignet sich dieser Strand wegen der starken Brandung nicht. Hier kann Lebensgefahr bestehen. Es ist allerdings ein herrliches Naturschauspiel und dies sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

5. Caesar Manrique

Caesar Manrique ist der berühmteste Künstler der Kanarischen Inseln. Sein ehemaliges Wohnhaus befindet sich beim Ort Tahiche. Es wurde Ende der 60-er Jahre gebaut, nachdem Manrique aus den USA zurückgekehrt war. Bis Anfang der 90-er Jahre lebte der Künstler hier, kurz darauf verstarb er und das Haus dient seither als Museum.

6. Jameos del Aqua

Landschaftlich besonders beeindruckend sind auch die Jameos del Aqua, die sich unweit der Cuevas de los Verdes befinden. Es handelt sich um offene Vulkanblasen, die bei einem Vulkanausbruch entstanden sind.

lanzarote urlaub tipps
Höhle des Jameos del Aqua. © alexanderkonsta / stock.adobe.com

In einer der Blasen befinden sich eine Lagune und ein Salzwassersee, der unterirdisch mit dem Atlantik verbunden ist. Die einzelnen Höhlen können Sie zu Fuß durchqueren. in dem Tunnelsystem befindet sich auch ein weißer Pool, der ringsherum von Pflanzen umgeben ist. In einer anderen Höhle hat man einen unterirdischen Konzertsaal errichtet, die Akkustik ist weltweit einmalig.

7. Weinanbaugebiet La Geria

Weinliebhaber sollten sich unbedingt ins Weinanbaugebiet La Geria begeben, dieses liegt zwischen der Ortschaft Uga und dem Monumento al Campesino. Auf den ersten Blick sieht es gar nicht nach einem typischen Anbaugebiet für Wein aus, doch hier wird hauptsächlich die aus Kreta stammende Malvasia-Traube angebaut. In der Umgebung gibt es mehrere Bodegas, in denen man die Weine der Region genießen kann.

8. Insel La Graciosa

Vor der Nordküste von Lanzarote liegt die kleine Insel La Graciosa. Von der Ortschaft Orzola aus können Sie dieses Eiland mit dem Boot erreichen. Auf der Insel leben sogar einige Menschen. Die Bewohner wehren sich jedoch standhaft gegen den Tourismus. Bisher zieht es lediglich Individualisten hierher.

9. Lavaküste Los Hervideros

Ein faszinierendes Naturschauspiel erleben Sie zwischen El Golfo und den Salinen von Janubio an der Lavaküste Los Hervideros. Die Wellen schlagen hier gegen das schroffe Lavagestein. Die weiße Gischt bildet einen tollen Kontrast zu den schwarzen Steinen. Durch die Wucht des Wassers sind im Laufe der Zeit richtige Grotten in der Felswand entstanden.

10. Salinas de Janubio

saline lanzarote urlaub
Ehemalige Salzgewinnungsanlage auf Lanzarote. © travelview / stock.adobe.com

Die Salinas de Janubio zählen zu den größten Salzverdunstungsanlagen in ganz Spanien. Die Salzproduktion spielt hier heutzutage keine so große Rolle mehr, deshalb wird nur noch ein Teil der Anlage genutzt. Allerdings handelt es sich um eines der Wahrzeichen der Insel. Man plant sogar, die Salinen unter Denkmalschutz zu stellen.

11. Nationalpark Timanfaya

Die wichtigste Attraktion auf Lanzarote ist der Nationalpark Timanfaya. Dieses riesige Lavafeld, das größte weltweit, entstand zwischen 1730 und 1736 während diverser Vulkanausbrüche.

In diesem Nationalpark befinden sich rund 30 Vulkankegel, die Landschaft wirkt äußert bizarr und außergewöhnlich, es wirkt fast wie auf dem Mond. Auf eigene Faust darf man dieses Gebiet nicht erkunden, man muss sich einer Reisegruppe anschließen, denn nur bestimmte Bereich dürfen besucht werden.

Stefanie

Steffi gehört zum Team von Tipps.net. Als berufstätige Mutter ist sie vor allem Expertin für Kindererziehung und Familienmanagement. Aber auch aus Ihrem Garten bringt sie viele gute Tipps mit.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.