20 Tipps für glänzende Haare

1 Kommentar »
Überpflegen Sie Ihre Haare nicht

Überpflegen Sie Ihre Haare nicht

Der Traum jeder Frau sind glänzende Haare. Doch verschiedene Umwelteinflüsse, eine ungesunde Ernährung und das tägliche Styling können Haare schnell stumpf und glanzlos wirken lassen.

Jede Frau wünscht sich glänzende Haare

Sicherlich kennen Sie das auch: Sie stehen vor dem Spiegel und ärgern sich darüber, dass Ihre Haare glanzlos sind und schlaff am Kopf herunterhängen. Dabei ist es gar nicht mal so schwer glänzende Haare zu bekommen. Wenn Sie glänzende Haare haben möchten, dann müssen Sie lediglich bei der Haarpflege und beim Styling einiges beachten. Aber auch durch ein gesunde Ernährung können Sie einiges dazu beitragen, dass Ihre Haare schöner aussehen und glänzen. Wir möchten Ihnen auf diesem Wege ein paar Tipps geben, wie Sie auf eine einfache Art und Weise glänzende Haare bekommen können.

20 Tipps für glänzende Haare

  1. Pflegeprodukte:
    Wichtig ist vor allem die Auswahl der richtigen Pflegeprodukte, denn diese sollten optimal auf die Haare abgestimmt sein. Am besten verwenden Sie mehrere Produkte aus einer Pflegeserie, denn diese sind bestens aufeinander abgestimmt.
  2. Außer einem Shampoo sollten Sie auch eine gute Haarspülung verwenden, es gibt spezielle Produkte für glanzloses Haar.
  3. Einmal in der Woche sollte auch eine intensive Haarkur auf dem Programm stehen, sie repariert strapaziertes Haar und pflegt es auch in der Tiefe. Mit Kuren sollten Sie es allerdings auch nicht übertreiben, denn sonst wird das Haar überpflegt.
  4. Haben Sie Ihre Haare überpflegt, dann gibt es im Handel spezielle Reinigungsshampoos, die in der Lage sind, auch diese Rückstände zu entfernen und den Haaren zu schönem Glanz zu verhelfen.
  5. Den Gebrauch von Stylingprodukten sollten Sie nicht übertreiben, am Abend sollten Sie diese am besten durch Kämmen entfernen.
  6. Haare waschen:
    Tägliches Waschen kann die Haare strapazieren und sie austrocknen, deshalb ist es besser, sie so wenig wie möglich zu waschen.
  7. Waschen Sie Ihre Haare auch nicht zu heiß. Zu heißes Wasser kann Ihre Haare strapazieren. Sie sehen dadurch stumpf aus.
  8. Haare trocknen:
    Nach dem Haarewaschen sollten Sie Ihre Haare nicht trocken rubbeln. Tupfen Sie Ihre Haare viel mehr mit einem Handtuch trocken. Rubbeln Sie Ihre Haare trocken, dann sorgen Sie nämlich dafür, dass die Haaroberfläche aufgeraut wird.
  9. Fönen trocknet die Haare ziemlich aus, deshalb sollten Sie Ihre Haare so oft wie möglich an der Luft trocknen lassen oder den Fön zumindest nicht zu heiß einstellen.
  10. Wenn Sie Ihre Haare vom Ansatz bis in die Spitzen mit einer großen Rundbürste trocken föhnen, dann wird die Haaroberfläche geglättet. Die Folge: Ihre Haare glänzen wunderschön.
  11. Haare vor Sonneneinstrahlung schützen:
    Auch die Sonne trocknet und bleicht unsere Haare aus. Es gibt deshalb spezielle UV-Schutzsprays, welche den Haaren Feuchtigkeit spenden. Solch ein Spray wird auf die Haare gesprüht und nicht ausgewaschen.
  12. Haare bürsten:
    Um die Nährstoffversorgung der Haare anzuregen, sollten Sie Ihre Haare regelmäßig bürsten, allerdings sollten die Borsten abgerundet sein.
  13. Üben Sie beim Bürsten immer leicht Druck auf die Kopfhaut aus.
  14. Feuchtes Haar sollten Sie nicht durchkämmen, weil es in diesem Zustand besonders empfindlich ist. Benutzen Sie daher eine Haarspülung. Verteilen Sie diese im Haar und kämmen Sie Ihre Haare anschließend mit einem grobzinkigen Kamm durch. Ihre Haare sind nach dem Ausspülen der Haarspülung dann schon gut durchgekämmt.
  15. Hausmittel:
    Es gibt auch ein paar alte Hausmittel, um den Haaren mehr Glanz zu verleihen. So können Sie bei stumpfen Haaren zum Beispiel eine Eipackung machen: Dazu schlagen Sie ein Ei auf, tragen es auf die Haare auf und lassen es etwa 30 Minuten einwirken.
  16. Sie können die Haare auch nach dem Waschen mit Zitronensaft spülen oder mit einer Bierwäsche den Haaren Nährstoffe zuführen. Bei blonden Haaren hat sich auch eine Spülung mit Kamillentee bewährt. Brünette können dagegen zu schwarzem Tee oder Kaffee greifen.
  17. Ernährung:
    Manchmal ist jedoch auch eine ungenügende Versorgung des Körpers mit Vitaminen und Mineralstoffen die Ursache für glanzloses und stumpfes Haar. Gerade wenn Sie eine Diät machen kann es schnell zu solchen Mangelerscheinungen kommen. In diesem Fall sollten Sie mehr Obst und Gemüse essen und eventuell auch Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen.
  18. Trinken Sie viel Milch und essen Sie viel Getreide, Gemüse und Sojaprodukte. Verwenden Sie zudem Pflanzenöle. Diese enthalten nämlich viel Vitamin E.
  19. Ein Lebensmittel, das dafür sorgen kann, dass Sie schöne Haare bekommen, ist rohe Paprika. Sie enthält viel Vitamin C und E. Vitamin C kurbelt die Kollagen-Produktion der Zellen an. Vitamin E schützt nicht nur Ihre Haare, sondern auch Ihre Haut.
  20. Vitamin A stärkt Ihre Haare. Essen Sie daher viel Spinat, Karotten, Grünkohl, Tomaten, Pfirsiche, Mangos und Melonen.

Wie Sie sehen ist es gar nicht so schwer glänzende Haare zu bekommen. Sie müssen dafür auch nicht einmal teure Pflegeprodukte oder Ähnliches kaufen.

Foto1: © seprimoris - Fotolia.com

Ein Kommentar

  1. samy Januar 2, 2013 at 19:42 - Reply

    guter artikel.
    nur die milch, die stört mich – ungesund.

Kommentiere diese Tipps