5 wirksame Tipps gegen verfilzte Haare

Tränen in den Augen und eine schmerzende Kopfhaut – Das ist nicht gerade der Traum einer Frau. Hier deshalb meine Tipps, die das Verfilzen der Haare effektiv vorbeugen.

haare verfilzen tipps pflege
Extrapflege für Haare, die ständig verfilzen. © puhhha/ stock.adobe.com

Welche Frau träumt nicht von langen Haaren, die wunderbar gesund glänzen und verführerisch über die Schultern fallen? Ich glaube, da treffe ich wohl gerade bei vielen Frauen genau ins Schwarze. Es ist nun mal einfach so, dass lange Jahre ein Traum sind, denn mit ihnen lassen sich die unterschiedlichsten Frisuren kreieren und außerdem sehen lange Haare immer sinnlich aus. Allerdings nur, wenn sie schön gepflegt und nicht verfilzt sind. Doch genau das ist bei vielen Frauen das Problem.

Häufig sind die Haare zu sehr strapaziert, meistens durch chemische Behandlungen wie Färben, Blondieren oder Dauerwellen. Aber auch Behandlungen mit Hitze wie es beim Föhnen oder Glätten der Fall ist, trocknen die Haare immer mehr aus, sodass sie nach dem Waschen total verheddert sind und sich kaum entwirren lassen. Und wenn, dann meist nur mit heftigem Ziepen und somit auch mit starken Schmerzen. Allerdings muss es gar nicht erst so weit kommen. Halten Sie sich an meine Tipps, gehören verfilzte Haare der Vergangenheit an.

Mit diesen Tipps verfilzen die Haare nicht mehr

Tipp 1 – Luftfeuchtigkeit erhöhen

Bei den verfilzten Haaren ist die Schuppenschicht aufgeraut, weshalb sie sich ineinander verhaken. Es gilt also, die Haare stets so zu pflegen, dass die Schuppenschicht schön glatt ist. In der kalten Jahreszeit setzt auch die trockene Luft in den Innenräumen den Haaren zu. Dem können Sie entgegenwirken, indem Sie einen Luftbefeuchter aufstellen oder eine Schale mit Wasser über dem Heizkörper platzieren.

Geben Sie am besten gleich auch noch ein paar Tropfen ätherisches Öl dazu. Dann duftet es zudem noch wunderbar im Raum.

Tipp 2 – Stylen mit Hitze auf ein Minimum beschränken

Föhnen und Glätten sollten Sie auf ein Minimum beschränken. Sie sollten Ihre Haare am besten so oft wie möglich an der Luft trocknen lassen.

Vor dem Stylen mit Hitze sollten Sie zudem unbedingt auch immer ein Hitzeschutzspray auf Ihre Haare auftragen, um so das Risiko für Haarschäden so gering wie möglich zu halten.


Ähnliche Themen:
» Trockenshampoo: Anwendung und Tipp für ein frisches Styling
» Haare dauerhaft entfernen – 3 Möglichkeiten
» Graue Haare mit 30 – 2 einfache Tipps gegen vorzeitiges Ergrauen


Tipp 3 – Haare richtig waschen

» Schritt 1:

Vor der Haarwäsche sollten Sie Ihre Haare vorsichtig durchkämmen. Am besten mit einer Bürste, die Naturhaarborsten (zum Beispiel vom Wildschwein) besitzt. So entfernen Sie schon einmal grob die Rückstände von Stylingprodukten.

» Schritt 2:

Anschließend sollten Sie Ihre Haare leicht anfeuchten und dann noch einmal mit einem groben Kamm durchkämmen, und zwar alle in eine Richtung. Auf diese Weise können Sie das Risiko von verhedderten Haaren beim Waschen schon deutlich verringern.

» Schritt 3:

Das Shampoo anschließend nicht pur auf die Haare geben, sondern mit etwas Wasser verdünnen und dann in den Händen aufschäumen. Das ist viel schonender.

» Schritt 4:

Nach der Haarwäsche ist eine Spülung angesagt, denn diese sorgt auch nochmal dafür, dass die Haare anschließend schön geschmeidig sind und nicht verheddern.

Übrigens: Chlor- und Salzwasser können die Haare auslaugen. Deshalb sollten Sie Ihre Mähne auch nach dem Baden im Schwimm- bzw. Freibad unbedingt mit einem milden Shampoo waschen.

Tipp 4 – Haarkur

Mindestens einmal in der Woche sollte zudem auch eine reichhaltige Haarkur auf dem Programm stehen. Das heißt nun nicht, dass Sie sich eine teure Haarkur kaufen müssen. Auch aus einfachen Zutaten, die Sie sicherlich sogar im Haus haben, lässt sich eine effektive Pflege herstellen. Hier zwei Rezepte.

➥ Rezept Nr. 1

Für die erste Haarkur müssen Sie ein Ei mit einem Esslöffel Honig und einem Esslöffel Olivenöl vermengen. Diese Haarkur dann auf die Haare auftragen, sanft einmassieren und 20 Minuten einwirken lassen, bevor Sie sie wieder mit lauwarmem Wasser ausspülen.

➥ Rezept Nr. 2

Für die zweite Haarkur müssen Sie eine reife Avocado mit einer Gabel zerdrücken und dann mit etwas Milch zu einer breiigen Masse verrühren oder Sie pürieren das Ganze einfach. Die Maske sollte ebenfalls für etwa 20 Minuten auf den Haaren bleiben, bevor Sie diese mit einem mildem Shampoo auswaschen.

Tipp 5 – Schweifspray für Pferde nutzen

Einen Geheimtipp gegen verfilzte Haare gibt es noch. Es handelt sich um ein Schweifspray für Pferde. Das mag vielleicht etwas komisch klingen, aber es hilft. Einfach auf die Haare sprühen und schon werden diese schön glatt und lassen sich mit einem Kamm wunderbar entwirren. Auch Rückstände von Stylingprodukten werden auf diese Weise prima entfernt. Anschließend die Haare gut ausspülen.

Über Kathrin 187 Artikel
Kathrin ist freie Redakteurin und unterstützt unser Team schon seit vielen Jahren. Ihre Spezialgebiete liegen im Bereich Mode und Beauty, aber auch Haushalt und Garten. Und genau dort tobt sie sich auf Tipps.net auch so richtig aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.