Damenbart entfernen – 6 effektive Möglichkeiten vorgestellt

Keine Kommentare »

Haare im Gesicht sind ein großes Problem vieler Frauen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Haare einfach und dauerhaft zu entfernen. Welche das sind, erkläre ich Ihnen hier.

Damenbart entfernen

Lotto günstiger spielen

Fast jede Frau wünscht sich eine wallende Haarpracht. Aber doch bitte nicht im Gesicht! Unter dem Damenbart leiden mittlerweile sehr viele Frauen. Besonders bei den Dunkelhaarigen fallen die kleinen schwarzen Härchen besonders auf. Für die Frau steht eins fest: Die Haare müssen weg. Das Wie ist dabei eigentlich schon fast egal.

Warum habe ich einen Damenbart und meine Freundin nicht? Viele denken, dass die Ursache in der Haarfarbe liegt. Das ist nicht ganz richtig. Klar ist, dass man schwarze Haare schneller sieht, als blonde Haare. Aber die eigentliche Ursache sind oft zu viele männliche Hormone, die den Haarwuchs beschleunigen und die Haare kräftigen. Sollten Sie sehr stark unter dem schnellen Haarwuchs leiden, ist es zu empfehlen einen Hautarzt aufzusuchen.

6 Möglichkeiten dem Damenbart zu Leibe zu rücken

Es gibt ganz unterschiedliche Methoden, um dem Damenbart zu Leibe zu rücken. Für welche Sie sich letztendlich entscheiden, hängt zum einen vom Geld, von der Schwere des Problems und auch von der Schmerzempfindlichkeit jedes einzelnen ab.

1. Damenbart rasieren

Die wohl einfachste und kostengünstigste Methode ist wohl das Rasieren. Schnell angesetzt und schon sind die Haare über der Oberlippen weg. Schon, aber spätestens nach 1 bis 2 Tage werden Sie wieder die ersten Stoppeln spüren. Die Rasur ist also nur eine kurzfristige Lösung. Wer einmal mit dem Rasieren anfängt, muss es auch täglich fortführen. Wen das nicht stört, kann das natürlich machen. Es gibt aber noch einige andere effektive Möglichkeiten.

2. Enthaarungscreme verwenden

Die schnellste Variante, um die lästigen Barthaare loszuwerden, ist die Enthaarungscreme. Allerdings sind diese Produkte wahre Chemiekeulen. Für Frauen, die eine sensible Haut haben, ist diese Methode eher ungeeignet.

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Verwendung die Enthaarungscreme in der Armbeuge auf Verträglichkeit testen, um festzustellen, ob Sie negativ auf die Enthaarungscreme reagieren. Es gibt Enthaarungscremes, die speziell für das Gesicht konzipiert wurden. Diese sollten Sie auch auf jeden Fall verwenden, da die Produkte für den Körper noch wesentlich aggressiver sind.

➤ Tipp:

Es gibt auch ganz innovative Mittel mit dem Stoff Eflomithin, die den Haarwuchs hemmen. Das funktioniert aber auch nur solange, wie Sie das Produkt verwenden!

3. Damenbart bleichen

Wenn Sie nur einzelne dunkle Haare über Ihrer Oberlippe haben, reicht es manchmal schon diese einfach nur etwas aufzuhellen. Wenn Sie die Haare regelmäßig bleichen, können Sie ein ganz akzeptables Ergebnis erzielen. Aber nicht einfach den Rest von einer handelsüblichen Blondierung für Haare verwenden. Auch die sind einfach zu aggressiv für das Gesicht. Hier gibt es spezielle Bleichcreme für das Gesicht.

4. Damenbart epilieren

Etwas länger Ruhe haben Sie, wenn Sie den Damenbart epilieren. Wer sich die Beine regelmäßig auf diese Weise enthaart, der weiß jedoch, dass diese Methode äußerst schmerzhaft sein kann. Die Haut im Gesicht ist noch sensibler als an den Beinen, demnach müssen Sie schon ziemlich hart im Nehmen sein, um das regelmäßig durchzustehen. Sicher wird sich die Haut nach einiger Zeit an die Prozedur gewöhnen und weniger empfindlich sein, aber schmerzfrei ist es deshalb noch lange nicht.

Der Braun Silk-épil Wet & Dry Epilierer ist ein rundum funktionelles Gerät für die Epilation. Dank verschiedener Aufsätze können Sie Ihre Körperhaare entfernen, aber auch den Gesichtshärchen zu Leibe rücken. Eine Investition, die sich auch laut den vielen Amazon-Rezensionen vollkommen lohnt.



Ähnliche Themen:
» Haarverlängerung – Voraussetzungen und Methoden
» Maniküre Anleitung – Schritt für Schritt
» Blonde Haare – So strahlen sie schön


5. Haare wachsen

Neben dem Epilieren ist auch die Verwendung von Wachs für eine längerfristige Haarentfernung möglich. Die Haare werden hier mitsamt der Wurzel entfernt, sodass Sie länger keinen neuen Bartwuchs befürchten müssen. Doch auch diese Methode erfordert eine gute Resistenz gegenüber Schmerzen.

Damenbart entfernen wachsen

Wachsen – schmerzhaft aber eine effektive und längerfristige Haarentfernung

Sie können wahlweise mit Kalt- oder Warmwachs enthaaren. Fürs Gesicht sind jedoch am ehesten die Kaltwachs-Streifen zu empfehlen. Sie werden kurz auf den zu enthaarenden Bereich aufgedrückt und dann mit einem Ruck abgezogen. Nach der Anwendung kann die Haut vorübergehend etwas gerötet sein, also lieber abends vor dem Schlafen wachsen.

6. Haarentfernung per Laser und IPL entfernen

Wem all diese Methoden zu zeitraubend und nervig sind, der sollte über eine dauerhafte Enthaarung mittels IPL oder Laser nachdenken. Im Gegensatz zu den Beinen handelt es sich ja nur um eine kleine Körperstelle, so dass sich die Kosten in Grenzen halten. Allerdings können nicht alle Haare in einer einzelnen Sitzung eliminiert werden, deshalb müssen Sie auch den Preis für mehrere Behandlungen kalkulieren.

Das Lasern ist allerdings nur für Frauen mit hellen Haaren unbedingt zu empfehlen. Bei dunkelhaarigen Frauen kann es durchaus zur Bildung von Pigmentflecken kommen, was ja keine schöne Alternative zum Damenbart ist.

Foto1: © Bernd Leitner - Fotolia.com, Foto2: © Adam Gregor - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps