IPL-Technologie – Dauerhafte Haarentfernung

Mit der IPL-Technologie gibt es eine Möglichkeit sich die Haare dauerhaft entfernen zu lassen. Voraussetzungen und Einzelheiten der Haarentfernungmethode lesen Sie hier.

haarentfernung dauerhaft ilp
Haarentfernung mit der IPL-Methode können Sie auch daheim anwenden. © Mariia/ stock.adobe.com

In langjähriger Arbeit haben Mediziner und Wissenschaftler an der IPL-Methode gearbeitet, die inzwischen zu den Standard-Verfahren der dauerhaften Haarentfernung gehört. Im Grunde handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Haarentfernung per Laser.

Funktionsweise der IPL-Technologie

Zum Einsatz kommt ein hochenergetisches Xenonlicht, mit dem auch größere Bereiche schonend enthaart werden können. Bei der IPL-Methode absorbieren die pigmentierten Teile der Haarfollikel das Licht, dort erzeugt es Wärme und sorgt für eine Zerstörung der Follikel. Der Vorteil gegenüber der Laserbehandlung besteht darin, dass man bei der IPL-Methode verschiedene Wellenlängen einstellen kann, sodass eine individuelle Feinabstimmung möglich ist. Es werden bei der Behandlung lediglich die Haarwurzel, die Matrix und der Haarschaft zerstört, die umliegende Haut kann nicht geschädigt werden. Es wird lediglich ein weiteres Haarwachstum verhindert.

Da die Haare nicht alle gleichmäßig wachsen und man nur Haare zerstören kann, die sich im Wachstum befinden, sind mehrere Sitzungen notwendig. Nur dadurch wird Ihnen eine dauerhafte Enthaarung gewährleistet. Wie viele Sitzungen insgesamt notwendig sind, hängt von der Stärke der Behaarung, der betroffenen Körperregionen, der Tiefe der Wurzeln und der Pigmentierung der Haare und Haut ab. Normalerweise rechnet man mit vier bis acht Behandlungen in Abständen von vier bis 12 Wochen.

Erwarten Sie aber nicht, dass die Haare sofort nach der Behandlung ausfallen. Das ist meist erst nach einigen Tagen der Fall, wenn die Haarwurzel keinen Halt mehr hat. Wenn die Behandlung geglückt ist, dürfte kein Haar mehr nachwachsen. Da sich aber die Haare in verschiedenen Wachstumsphasen befinden, kann es durchaus möglich sein, dass Haare, die sich während der Behandlung in der Ruhephase befunden haben, nachwachsen.

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung

  • Sie sollten keine hellblonden, roten und graue bzw. weiße Haare haben, da diese kaum pigmentiert sind und daher diese Methode nicht zu dem Erfolg führen würde, den Sie sich wünschen.
  • Ebenfalls sollten Ihr Haare eine gewisse Dicke haben.
  • Auch der Hauttyp spielt eine große Rolle. Wenn Sie zu dunkle Haut haben, wird das Ergebnis weniger Ihren Wünschen entsprechen.
  • Perfekt wäre es, wenn Sie einen hellen Hauttyp haben, aber Ihre Haarfarbe dunkel ist.
  • Wenn Sie an Neurodermitis, Schuppenflechten, Hautkrebs oder ähnlichen Hautkrankheiten leiden, ist Ihnen von einer Behandlung abzuraten.
  • Bei der Einnahme von Antibiotika sollten Sie die Behandlung auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.
  • Muttermale, Tätowierungen, Wunden und Hautentzündungen sollten bei der Behandlung ausgelassen werden.
  • Tipp: Führen Sie vor einer Behandlung ein Beratungsgespräch, bei dem Ihre Haarfarbe, die Haarstruktur und Ihr Hauttyp analysiert werden.

Nebenwirkungen einer Behandlung

Es kann nach der Behandlung lediglich vorübergehend zu einer leichten Reizung der Haut kommen. Die Rötungen klingen jedoch normalerweise bis zum nächsten Tag wieder komplett ab.

Dauerhafte Haarentfernung für Zuhause

Falls Sie nicht zu irgendwelchen Behandlungen gehen möchten, sondern selbst tätig werden wollen, gibt es auch die Möglichkeit, sich solch ein Gerät für Zu Hause zu besorgen. Klein und handlich und nennt sich Philips Lumea IPL Haarentfernungssystem. Den Bewertungen nach zu urteilen, scheint es echt ein tolles Teil zu sein, welches von führenden Dermatologen entwickelt wurde. Bei dem Philips Lumea haben Sie die Möglichkeit, aus 5 verschiedenen Lichtintensitätseinstellungen, die für die unterschiedlichen Haut- und Haartypen stehen, zu wählen. Auch wenn der hohe Anschaffungspreis erst einmal abschreckt, lohnt es sich, über einen Kauf nachzudenken. Sie können sich auch mit mehreren Freundinnen zusammenschließen und solch ein Gerät gemeinsam kaufen.

Über Steffi 186 Artikel
Steffi gehört zum Team von Tipps.net. Als berufstätige Mutter ist sie vor allem Expertin für Kindererziehung und Familienmanagement. Aber auch aus Ihrem Garten bringt sie viele gute Tipps mit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.