Faschingsumzug fotografieren – So funktioniert’s

Keine Kommentare »
Bemühen Sie sich um einen guten Standplatz

Bemühen Sie sich um einen guten Standplatz

Zur Karnevalszeit bzw. zur Faschingszeit gibt es nicht nur viele schrille Typen zu sehen, ihnen als Hobbyfotograf bieten sich auch viele tolle Fotomotive.

Jede Menge Fotomotive
Beginnt mal wieder die Zeit der ausgefallenen Kostüme, schillernden Masken und verrückten Narren, die sich auf den Straßen tummeln, dann sollten Sie sich unbedingt Ihre Kamera schnappen und auf die Straße gehen. Sie werden hier nicht nur automatisch von der guten Laune der anderen Menschen angesteckt, Sie werden bei den Umzügen und anderen Karnevalsveranstaltungen auch immer sehr viele tolle Fotomotive finden.

Frühzeitig um guten Standplatz bemühen
Wenn Sie sich nicht durch die Zuschauermenge quetschen möchten, um gute Fotos zu machen, dann sollten Sie sicher auf jeden Fall schon rechtzeitig um einen guten Standplatz bemühen. Was bringt es, wenn Sie über die Schulter Ihres Vordermannes fotografieren müssen und das so schnell wie möglich, weil Sie ja nicht wissen, wann Sie das nächste Mal angerempelt werden.

Zeit der langen Telebrennweiten
Haben Sie einen guten Standplatz ergattern können, dann kann es ja jetzt an das Fotografieren gehen. Zur Karnevalszeit benötigen Sie meist immer lange Telebrennweiten. Je dichter Sie ein Motiv ranholen können, desto mehr Details werden später auf dem Foto sichtbar sein. Wichtig ist beim Fotografieren in der Narrenzeit auch, dass Sie die Belichtung und den Fokus auf Spotmessung stellen. Machen Sie das, dann dürften auch die Helligkeit und die Schärfe der Fotos stimmen.

Besondere Art der Belichtungsmessung
Die Spotmessung ist eine besondere Art der Belichtungsmessung. Bei der Spotmessung wird nämlich nur ein kleiner Ausschnitt in der Bildmitte als Grundlage für die Belichtung des ganzen Bildes genutzt. Bei Gegenlicht, Bühnenaufnahmen oder wie in unserem Fall Faschingsumzüge ist die Spotmessung also genau das Richtige.

Foto1: © Michael Fritzen - Fotolia.com

Kommentiere diese Tipps